Ginkgo Biloba - wie lange einnehmen und welche Dosis?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zur Behandlung hirnorganischer Leistungsstörungen: 120 bis 240 mg Trockenextrakt täglich aufgeteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen.

Zur Behandlung arterieller Durchblutungsstörungen oder Durchblutungsstörungen des Innenohrs: 120 bis 160 mg Trockenextrakt täglich aufgeteilt auf 2 oder 3 Einzeldosen.

Anwendungsdauer: Bei Hirnleistungsstörungen ist eine Behandlung von min. 8 Wochen erforderlich. Nach einer Behandlungsdauer von 3 Monaten sollte überprüft werden, ob die Therapie noch weitergeführt werden soll. Eine Besserung arterieller Durchblutungsstörungen ist frühestens nach 6 Wochen zu erwarten (Verlängerung der Gehstrecke). Bei Durchblutungsstörungen des Innenohres, z.B. Schwindel, Tinnitus, bringt eine Behandlung von mehr als 6 bis 8 Wochen keine Vorteile.

http://www.heilpflanzen-katalog.de/anwendung-ginkgo.html

Zwei bis drei Monate sollte man es mindestens nehmen bevor sich die volle Wirkung entfalten kann. 100 mg Ginkgo-Extrakt halte ich für die optimale Dosis pro Tag. Hier gibts ausführliche Informationen über Ginkgo Biloba: http://orthomolekular-gesund.de/ginkgo-biloba/

Viel Spaß beim Lesen.

Ich nehme schon seit über einem Jahr eine Ginkgo-Nahrungsergänzung und fühle mich blendend, die Gedächtnisprobleme sind spürbar zurückgegangen. Habe nicht vor es nicht mehr zu nehmen. Und ich hab gerade nachgesehen, dass hat 100 mg Extrakt drin.

Du hast das unter ADHS eingeordnet - bei ADHS bringt es nichts, bei andern Gedächtnisstörungen schon. Grund sind die zu Grunde liegenden Stoffwechselprozesse.

Was möchtest Du wissen?