Gicht mit 16?

4 Antworten

Ich vermute ganz simpel Wachstumsbeschwerden. Der Körper wächst nie homogen, also nie im Gleichschritt aller Gewebearten und -Strukturen. Da wachsen die Knochen durchaus mal schneller, als die Muskeln mitkommen, die Organe entwickeln sich in unterschiedlichem Tempo, usw. Da kommt es durchaus mal zu Spannungen im Gesamtgefüge und diese Spannungen drücken sich gerne mal in "unerklärlichen" Schmerzen aus. Dass es sich bei Dir nun um Gicht handelt, ist nicht zu vermuten, da die falschen Symptome vorliegen, wie Du ja bereits selbst heraus gefunden hast. Ich rate zu sanftem Krafttraining, denn bei den genannten Beschwerden ist oft eine verminderte Leistungsfähigkeit der Muskeln im Spiel. Allgemein kann ich immer wieder zu viel Bewegung raten, im Zeitalter des PC, Aifoon und ähnlichen Gerätschaften, bewegen sich viele junge Menschen viel zu wenig. Ob dies auch bei Dir so ist, weißt nur Du, ich wünsche Dir alles Gute.

Hallo, wurde bei Dir schon mal ein Rheumatest gemacht. Rheuma ist auch eine sehr schmerzhafte Angelegenheit und da hat man aus heiterem Himmel stechende Schmerzen. Das weiß ich von meiner Mutter. Rheuma kann man leider sogar schon als kleines Kind bekommen, da es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt. Du bist zwar erst 16, aber ich würde das mal testen lassen. Ein Rheumatest wird über das Blutbild gemacht. Für Gicht bist Du wirklich noch zu jung - kann ich mir nicht vorstellen. Alles Gute. Gerda

Hallo Smileyyy,

es stimmt Gicht ist primär vererbbar. Dabei liegt ein angeborener Fehler im Harnsäurestoffwechsel vor.
Du schreibst nun das Du gerade einmal 16 J. alt bist Da sollten sich erste Anzeichen bemerkbar machen aber nicht mehr. Denn erst wenn die Harnstoffablagerung einen gewissen Punkt überschritten hat macht sich ein Gelenk so bemerkbar das es anschwillt.

Es wäre nun sinnvoll das bei Dir ein Blutbild gemacht wird und dabei die Werte festgestellt werden. Normwert 6,5 mg/100 ml (Harnstoff).

Wenn der Arzt nun feststellt das Du Gicht hast wird er / sie Dir zu einer bestimmten Ernährung raten die Du schon aus Deiner Verwandtschaft kennen wirst!

Das heißt für Dich keine Innereien (Leber /Zunge..) - kein fettiger Fisch- fettige Eierspeisen - fettige Milchprodukte - keine Hülsenfrüchte - ja und Alkohol udgl. in Maßen. usw..usw..

Ich würde also zuerst einmal abklären was bei Dir real los ist (Blutbild) ja und dann wenn Du wirklich Gicht hast solltest Du handeln (Diät). Man braucht deswegen nicht gleich zur Vegetarier/in zu werden aber ich würde den Fleischkonsum schon etwas einschränken. Aber bei Einschränkungen darauf achten das Du auch genügend Vitamine B 12 udgl. bekommst! (zur Not Multivitaminsaft mit Vitamin B12.

So das sollte fürs Erste genügen! http://www.gichtliga.de/Templates/

Alles Gute Stephan

Was ist die Ursache von meinen Handgelenkschmerzen?

Hallo,

ich habe hypermobile Gelenke und aktuell große Probleme mit meinem Rücken und meinen Händen. In dieser Frage geht es aber nur um meine Hände...

Ich leide seit 3 Jahren an Handgelenkschmerzen, die aber erst im Herbst 2017 akut bzw. nun schon chronisch geworden sind. Zwar hatte ich anfangs, als die Probleme anfingen, beim Tennisspielen oft keine Kraft mehr und mir ist der Schläger aus der Hand gefallen, aber ich dachte, dass das von meiner einjährigen Pause kam. Nun ist es aber so, dass, wenn ich zum Beispiel ein Kind trage, schießt plötzlich ein Schmerz ins Handgelenk (ich glaube auf der Seite des kleinen Fingers) und ich lasse dieses fast fallen. Sobald das Gewicht weg ist, wird es besser. Generell sind jedoch die Schmerzen dumpf und eher "tief im Gelenk". Sie sind fast immer vorhanden, jedoch bei Belastung stärker. Das Gelenk ist niffht geschwollen und nicht überwärmt oder gerötet. Des Weiteren kann ich kaum mehr massieren. Ich habe meine Mutter bis vor einem Jahr fast jeden Abend massiert, aber seit ca. 6 Monaten habe ich immer mehr Probleme mit meinen Händen und weniger Kraft darin. Nach ca. 5 min muss ich schmerz- und kraftbedingt aufhören.

Ich weiß, dass Ferndiagnosen nicht möglich sind, aber vielleicht könnt ihr mir trotzdem helfen. Könnten diese Probleme mit der Hypermobilität zusammenhängen? Oder kann das sogar schon Arthrose sein? Meine Mutter hat ebenfalls Fingerarthrose, aber sie ist 51 und ich bin erst 19 Jahre alt! Ansonsten sind in meiner Familie noch Gicht und andere Arthrosefälle bekannt, jedoch kein Rheuma. Könnte man Rheuma haben trotz negativem Rheumafaktor ? Es wurde mal getestet vor einem Jahr, aber das Ergebnis war negativ. Deswegen war ich übrigens noch nicht beim Orthopäden (ich habe noch andere körperliche Probleme, die im Vordergrund stehen). Übrigens knackt mein linkes Handgelenk schmerzhaft, wenn ich es in Richtung des Uhrzeigersinns drehe.

LG und vielen Dank im Voraus, gymgirl19

...zur Frage

Wie sieht eine Purinarme Ernährung aus?

Mein Mann neigt seit kurzem zu Gichtanfällen. Der Arzt meinte, er solle sich gesünder ernähren, purinarm. Wir wollen uns von der Ernährungsberatung noch Informationen holen, aber ich würde gerne ein paar Tipps hier einholen. Wie ernährt man sich am besten bei Gicht?

...zur Frage

Gichtanfall, wann kann ich Allopurinol einnehmen?

Hallo ,habe zur Zeit sehr viel Probleme mit Gicht.Nehme seit 2Tagen Colchicum- Dispert, die Schmerzen sind weg.Wann kann ich jetzt das Allopurinol einnehmen, welches ich verschrieben bekommen habe.

...zur Frage

Einnahme von Diclofenac und Colchicin

Sehr geehrte Community,

Ich leide seit ziemlich genau 4 Wochen an meinem ersten Gichtanfall im Zehgelenk (bin 20 Jahre alt :@ ). Habe von meinem Hausarzt Colchicum-Dispert auf Wunsch verschrieben bekommen, da Voltaren Resinat (75er) anfangs nicht ausreichend geholfen haben. Da ich mir über die Nebenwirkungen bzw. die toxische Wirkung von Colchicin dank Dr.Google im klaren bin, wollte ich die Tabletten für den nächsten Anfall aufbewahren, wenn der kritische, diabolisch schmerzhafte Punkt kommt.

Nun war der Anfall nach knapp vier Wochen nur noch als kleines Zwicken im Zehgelenk zu bemerken und plötzlich fing der Schmerz gestern nachmittag an, sich wieder aufzubauen.

Nun zu meiner eigentlichen Frage: Darf ich Diclofenac mit Colchicin kombinieren? Habe heute um 12 Uhr, 1mg Colchicin und um kurz vor 14 Uhr und kurz nach 16 Uhr jeweils 0,5 mg Colchicin eingenommen. Zu Nebenwirkungen kam es, bis auf leichte Magenverstimmungen nicht. Ich bedanke mich im Voraus für sämtliche, hilfreiche Antworten.

Mit freundlichen Grüßen

Armin M.

...zur Frage

Handgelenk schmerzt beim Faust machen und kribbelnde Finger - woher kommt das?

Hallo, seit ca. 2 Wochen ist das jetzt so, es fing damit an, dass meine Finger immer mal gekribbelt haben und der Unterarm mal schmerzte, so ein Ziehen. Habe es nicht weiter erörtert, dachte es geht schon von allein wieder weg. Nun seit 1 Woche wird es aber nicht besser, eher schlechter, es ist nun den ganzen Tag und hört nicht auf, wenn ich meine Hand zur Faust machen will geht das schon ganz eigenartig schwer und zieht sehr im handgelenk, das zieht sich dann bis zum ellenbogen und unter bestimmten Einwirkungen, sticht es auch immer mal im ellenbogen oder handgelenk. Die schmerzen sind vorranig beim schreiben oder wenn ich mit der hand kraft ausüben will. Die Finger kribbeln auch so komisch. Der Arm strengt mich zz sehr an, obwohl der linke garnichts hat. Geht das von allein wieder weg? Sollte ich doch zum Arzt und wenn dann zu welchem? Hausarzt? Ich bin eigentlich keiner der gleich zum Arztt rennt, aber das schränkt mich zz schon sehr auch in meiner Arbeit ein (Sekretärin).

...zur Frage

Wie Ernährung nach akutem Gichtanfall umstellen?

Ich hatte einen akuten Gichtanfall vor Weihnachten, war aber nun noch einmal beim Arzt und mein Harnsäurewert im Blut ist wieder in Ordnung. Mein Arzt hat mir dennoch geraten, auf meine Ernährung zu achten und auf Hülsenfrüchte, Innereien und Heringe zu verzichten, da dadurch der Harnsäurewert steigen kann. Habt ihr vielleicht noch weitere Ernährungstipps für mich? Und ist es häufig so dass nach einem Gichtanfall nach ein paar Tagen wieder alles normal ist oder ist das eher ungewöhnlich? Ich dachte nämlich immer Gicht sei chronisch.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?