Gibt es welche die sich schon Gedanken darüber gemacht haben?


26.11.2020, 07:15

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst abwägen, was wichtiger ist. Sicher haben meine heutigen Eltern nicht gedacht, dass eine MMR-Impfung, mit, meinen Typ1-Diabetes ausgelöst hat. Ich darf nicht mehr geimpft werden dadurch. Aber mit deiner Vernunft hoffe ich dass du diese wenigen, die es betrifft mit impfen kannst. Indirekt impfst du andere, die nicht geimpft werden können, wenn du dich impfen lässt, wenn du es kannst.

Alle Medikamente haben Nebenwirkungen, die auftreten könnten. Aber bei der Impfung sind diese verschwindend gering. Du kannst den Einstich spüren und über Tage auch möglicher Weise deinen Arm nicht richtig bewegen können zu 10-12%, aber mit über 95% wirst du an einer Krankheit wie CoViD19 nicht mehr sterben.

Ich bitte dich um deine Vernunft.

....und was ist mit den von Entwicklern des Impfstoffes befürchteten Krebserkrankungen ?

Du wirst ohnehin nicht an so einer Covid-19 Erkrankung sterben, wenn Du nicht zwischen 50-60 oder auch älter bist. Corona ist nicht lebensbedrohlich, solange keine Vorerkrankungen vorliegen.

Ich bitte dich um deine Vernunft.

dito

Aber bei der Impfung sind diese verschwindend gering.

Da wäre ich aber äußerst vorsichtig mit so einer Aussage Du weißt doch gar nicht ob das zutrifft.

Alle Medikamente haben Nebenwirkungen, die auftreten könnten.

Die meisten Menschen sterben gerade an diesen "Nebenwirkungen" und nicht an der Krankheit selbst.

Du musst abwägen, was wichtiger ist.

Eben !

0
@Huflatich

Diesen ungeheuren Unsinn zu kommentieren lohnt ( wie immer bei Dir ) ganz sicher nicht !!

2
@Huflatich

Und sonst so? Alles ok bei Dir? Also auch ein Korona-Leugner, - warum überrascht mich das jetzt nicht? Hmmm,...liegt wohl an Deinen vielen anderen Antworten, die man hier von Dir zu lesen bekommt.

2
@Huflatich

Naja, meine Mitstudentin ist ohne Vorerkrankungen mit 23 Jahren verstorben. Woher du den Unsinn hast, möchte ich mal wissen und gegen den Verbreiter solchen Unsinns ggf. Klage einreichen. Auch wenn das Durchschnittsalter bei um 80 Jahren ist. Darunter sind aber auch sehr junge Leute. Bis heute weiß man nicht, warum Leute geistige und körperliche Behinderungen nach Corona hatten, die sogar nur 9 Jahre alt waren, ebenfalls ohne Vorerkrankungen.

Ich bin vernünftig und vermeide weitgehend auch Kontakt zu meinen Mitarbeiter und wir sprechen täglich über Computer. Mit ist es wichtig, dass es meinen Mitarbeitern gut geht.

Bevor ein Medikament zugelassen wird, muss sinnvoll nachgewiesen werden, wie es wirkt. Ist es für Patienten unzumutbar, wird es nicht zugelassen.

Die Leute sterben nicht an Nebenwirkungen sondern an Wirkungen, die durch zu hohe Medikation entstand. Leberversagen bei Paracetamol tritt ein, wenn mehr als die fünffache Dosis oder ständig das Doppelte genommen wird. Dafür kann man aber das Produkt nicht verantwortlich machen. Dafür kann man weder einen Arzt, einen Apotheker oder das Medikament mit deren Hersteller verantwortlich machen. Leute vergessen den Beipackzettel zu lesen und wissen nicht, wie sie wirken. Lieber 3 mal Tabletten schlucken als warten, bis der Wirkstoff im Dünndarm ist und in der Leber überhaupt wirken kann.

Ich wünsche den Corona-Leugnern, dass sie mal den Corona spüren dürfen, dass sie wissen, gegen was sie sind.

2
@Tigerkater

Dann würde ich vorschlagen dies doch auch endlich nicht mehr zu tun. :o)

0
@Winherby

Ach weißt Du, ich habe keinen Moment an der Existenz von Corona gezweifelt oder gar geleugnet.

Das was ich leugne, ist die Möglichkeit einer Entwicklung eines vollkommen neuen Impfstoffes für ein angeblich vollkommen neues Virus.

Das ist wirklich "verwunderlich" zumindest für mich - ist das vollkommen einsichtig für Dich ?

Jeder darf sich jedoch gern als kostenloses Versuchskaninchen zur Verfügung stellen und den großen Feldversuch für die Pharma durchführen.

1
@Huflatich

Ich glaube du schreibst bei falschen Personen deine Vorwürfe. Bezweifelst bewusst den Corona-Virus und versuchst dich zu schützen. Bei so Leuten kann man nur sein Teil hoffen, dass die Vernunft kommt. Heute weiß ich, dass meine Einschätzung im März und April falsch war. Aber du musst es erst lernen. Man kann Krankheiten leugnen, darf aber nicht gegen ihre Existenz sprechen. Fast 1,04 Millionen Fälle mit gut 16.000 Todesfälle sollten dich zum nachdenken bringen. Wenn das nicht ist, unterhalte dich mal mit ehemals Kranken. Im April durfte ich es in der Klinik sehen, wie die Leute in Särgen abgeholt wurden. Wenn man operiert wird und untypisch möglichst noch am selben Tag entlassen wird, weil der Platz im Krankenhaus benötigt wird. Ich finde es unverschämt von dir, das du bei einem studiertem Menschen dich so herablassend äußerst. Bringe erst mal diese Leistung im medizinischen Bereich!

1
@kllaura
Naja, meine Mitstudentin ist ohne Vorerkrankungen mit 23 Jahren verstorben.

Du bist laut Deinem Profil hier gerade mal 12 Jahre alt und hochbegabt. Was studierst Du denn?.. und Mitarbeiter hast Du auch? Welch interessante Charaktere im Forum hier doch schreiben.

An anderer Stelle erwähntest Du Diabetes 1 nach einer Impfung entwickelt zu haben, da frage ich mich doch schon, ob Du immer noch nicht die Nase voll hast. Aber ich glaube Du wirst ja eh nicht mehr geimpft? Somit bist Du ja dann nicht gefährdet.

Klar, die Patienten sind immer schuld, die aus reiner Dummheit heraus zu viele Tabletten einwerfen...

0
@Huflatich

Habe ich das denn ? Ich dachte, Du könntest wenigstens lesen ! Nun, nicht einmal das. Warum überrascht mich das nicht ?

1
@kllaura

Werde Du erst einmal erwachsen. Dann reden oder besser schreiben wir buchstäblich in gleicher Augenhöhe.

0
@Huflatich
Habe ich das denn ? Ich dachte, Du könntest wenigstens lesen ! Nun, nicht einmal das. Warum überrascht mich das nicht ?

Selbstverständlich hast Du kommentiert, hätte ich sonst kommentieren können ?

0
@Huflatich

Mathematik auf Lehramt! Ansonsten kann ich erst ab 14 Jahren beginnen Medizin zu studieren, wobei ich schon genügen Fachbücher gelesen habe und bei bestimmten Symptomen Fachleute direkt bei mir wohnen habe. Mein Vater ist Proktologe und meine Mutter Schmerzärztin.

Nein die Nase habe ich nicht voll von Impfungen. Als Typ 1-Diabetiker gibt es zahlreiche Gründe, die eine Krankheit auslösen. Das kann auch ein Schock nach einem Unfall sein. Bei mir war es eine Reaktion die zusätzlich mitgewirkt hat von einer Impfung. Aber du spricht von deinem Bruchteil im Promillebereich. Ich hoffe auf die Vernunft meiner Mitmenschen. Meine letzte Schule war nur Gymnasium. Ohne Masernimpfung konntest du nicht dort eingeschult werden. Und ohne Masernimpfung werden bei mir keine Leute eingestellt. Vergesse nicht, dass ich mit einer Erbschaft fast 500 Beschäftigte habe.

0
@Huflatich

Gut, für Erbschaften kann man nichts, aber ich kenne alle meine Mitarbeiter und sie kennen mich. Meine Leute sind mit mir zufrieden und ich mit ihnen. Heute Morgen hatte ich sogar von ihnen eine Nachricht erhalten im Krankenhaus.

Wenn du nicht beeindruckt sein willst kann ich nichts machen, dann ziehe mal selbst die 250. Wurzel aus Zahlen im Duzentilliarden-Bereich. Viel Spaß macht es ja.

0
@kllaura

Wozu? Interessiert mich nicht und Spaß gewinne ich aus anderen Dingen .

0
@Huflatich

Zum Beispiel mit gegen Krankheiten zu sprechen, gegen Impfungen zu sein und auch Krankheiten zu leugnen? Meinst du heute im Krankenhaus hätte ich nichts von Corona und deren Toten mitbekommen? Wir sprechen nicht von 3-4 am Tag. Seit Corona sind es 15-30 Tote täglich. Wenn es dir Spaß macht Leute vom Gegenteil zu überzeugen, wünsche ich die mal eine Erkrankung von Corona, damit du weißt, wovon du sprichst.

0
@kllaura
Wenn es dir Spaß macht Leute vom Gegenteil zu überzeugen, wünsche ich die mal eine Erkrankung von Corona, damit du weißt, wovon du sprichst.

Es ist erstaunlich dass anscheinend sonst so gar nicht im Krankenhaus gestorben wird. Es sind jedes Jahr sage und schreibe 900.000 Menschen die uns verlassen müssen. Traurig aber wahr.

Gestorben wird nicht nur an Corona - wenn überhaupt mit Corona.

Ansonsten finde ich Du solltest Dich einfach mal im Ton mäßigen. Stünde Dir wesentlich besser an.

Ich wünsche Dir beste Gesundheit egal welche Meinung Du hast. Alles andere ist unter aller Würde, besonders hier unter den Usern.

Ich halte es trotz aller Wut die das bei manchen hier auslöst, absolut für überzogene Panik und blinden Aktionismus, den man an den entsprechenden Stellen so treibt.

Letztendlich geht es mMn lediglich darum, ein nicht so gut aufgestelltes Gesundheitssystem nicht kollabieren zu lassen, und Menschen dann nicht mehr behandeln zu können. Die Triage soll partout, koste es was es wolle, verhindert werden.

0
@Huflatich

Weißt du, wenn die Todesstatistik während jetzt dem Corona bei sinkender Einwohnerzahl die Zahl der gestorbenen erhöht, dann stimmt etwas nicht. Und wenn ich sehr, dass nicht nur in einem Krankenhaus, nicht mehr mit den Toten würdevoll aus Krankenhäusern abgeholt werden können, da liegt etwas vor. Man kann es nennen, wie man will. Die Leute sind nicht am geplatzten Darm gestorben, weil man ihnen zu viel Wasser rein gepumpt hat, sie hatten einen Virus. Deutschland hat eines der besten Gesundheitssysteme.

Ich hatte im April Corona. Wer sich nicht an die Auflagen hält, sollte nicht mit Taschengeld bestraft werden bis 25.000€, nein Führerschein weg und 3 Jahre in Bau wegen Gefährdung seiner Mitmenschen sowie Beschlagnahme aller auf ihn zugelassenen Fahrzeuge.

1
@kllaura

Also wirklich, wie krank ist nicht allein so ein Kommentar.

Als im Winter 2017/18 - 25000 Menschen trotz zur Verfügung stehender Impfung sterben mussten, hat sich kein Mensch aufgeregt - war halt so. Meinst Du nicht dass es da bei Corona nicht andere Beweggründe als das Leben, oder die Gesundheit der betroffenen Menschen geben könnte ? Ich schon.

0
@Huflatich

Wenn unsere Bundesländer nicht reagieren würden hätten wir italienische Verhältnisse mit über 54.000 Toten. Ich habe meine Ferienwohnungen am Po dem Staat dort überlassen, um dort Menschenleben retten zu können. Informiere dich mal richtig. Ich hatte Corona. Sei froh, dass wir etwas im ersten Schub eingeschränkt haben. Sonst wären wir bei über 200.000 Toten mit Corona. Und das erste mal ist es auch nachgewiesen Corona. Alle anderen Todesfällt wurden nur geschätzt.

1
@Huflatich

Du vergisst, dass der Grundstoff der Impfung schon da ist. Das Andere eben nicht. In der Urform ist Corona nicht auf den Menschen übertragbar, darum hat man sich nicht darum gekümmert. Jetzt gab es Fusionen. Bei Tabletten wird auch nur auf Kalk gepresst und der Füllstoff Kalk ist schon da. Aus dem Grund wirken auch Placebos, da Kalk Blutdruck senkend wirkt. Aber der eigentliche Wirkstoff, den gibt es noch nicht und muss erforscht werden.

0

Diabetes 1 ist viel schlimmer als vielleicht Masern.

1
@samirawien

Mit Sicherheit nicht. Aber du musst an dir auch was tun, dass du den Diabetes hast und nicht der Diabetes dich.

0
@samirawien

Lese mal über Masern nach, wie viele, besonders Kinder, daran sterben oder schwerst behindert werden. Auch tritt bei Masern Typ1-Infektion auf. Sicher tun mit alle Mitmenschen leid, die auf Grund der Impfung einen Impfschaden haben. Aber das ist so verschwindend gering, dass ein Opfer der Impfung nicht zählen darf. Wir müssen die Mehrheit schützen. Dazu gehört Verantwortung. Willst du deinem Sohn sagen, dass er wegen Masern keine Kinder bekommen kann? Das ist auch eine Folge von Masern. Bei Diabetes eigentlich nur, wenn die Zuckerwerte länger zu hoch sind.

0

Klar gibt es Menschen, die sich darüber Gedanken gemacht haben oder es derzeit tun, es sind die Impfgegner. Es gibt sicher eine ganz große Anzahl an Impfgegnern, die genau diese Korrelation als Grund für ihre Ablehnung angeben:

"Da auch die Zahl der Impfungen und die Impfraten in den letzten zwei Jahrzehnten deutlich ansteigend waren, wird dem epidemiologisch ungeschulten Betrachter nahe gelegt, dass ein Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Diabetes und Impfungen bestehen könnte".

Da die Konzentration an CO2 in der Atemluft in den letzten Jahrzehnten ebenfalls angestiegen ist, erwarte ich, dass die ganz "Schlauen" diesen Anstieg als Ursache für Diabetes ansehen. Vielleicht auch für die zunehmende Zahl der Fettleibigen.

"Es liegen jedoch international bereits eine Reihe von epidemiologischen Studien vor, die einen solchen Verdacht nicht belegen konnten bzw. ihn sogar als sehr unwahrscheinlich erscheinen lassen".

Es wird immer Menschen geben, die den "gesunden Menschenverstand" einschalten und sich Gedanken machen. Nur wird sie das nichts nützen über ein Thema nachzudenken, wenn man vom Thema selbst null Fachwissen besitzt. Was bei solchen Denkereien mit ges. Menschenverstand rauskommt, erkennt man bei den Impfgegnern genauso gut, wie bei den Koronaleugnern

Diabetes musst du bitte unterscheiden. Ich habe vermutlich wegen der MMR Impfung mit meinen Typ1-Diabetes mit bekommen und lässt mich nicht mehr impfen. Aber das ist genetisch und hatte mit Sicherheit Vorgründe, dass ich kein brauchbares Insulin mehr produziere, aber ist normal genetisch nicht vererbbar, aber die Gene können vererbt werden, die es auslösen können. Die Dickerchen sind normal Typ2-Diabetiker. Ich habe einen Tick und gehöre zu den Diabe-Tickern und bin Typ1. Die 2`er sind Diabe-Dicker und können häufig etwas dafür. Der Diabe.Dicker ist der Diabetes auch nicht vererbbar, aber genetisch leidet er mehr dazu, zum Übergewicht, das er mehr kontrollieren muss. Schlimm wird, wenn der Typ 1. Diabe-ticker eine Insulinresistenz bekommt, also zum Typ 2 neigt. Daher müssen wir den Frucktzucker meiden, der nicht abgebaut werden kann.

1

Es gibt international nicht eine einzige Studie die einen solchen Zusammenhang bewiesen hat.

Es ist also mehr als unwahrscheinlich !!

Mich würde schon interessieren, wo Du das gelesen hast.

In Deinem aufgeführten Link ist meine Ansicht noch belegt !

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Da gebe ich dir Recht. Die Masernimpfung MMR hat mit die meisten Nebenwirkungen. Aber diese sind trotzdem so gering, das der Nutzen im Vordergrund steht. Man redet vom Promillebereich in der Nebenwirkung, nicht in Prozent. Als Opfer der MMR-Impfung und dadurch als gesperrt geltend bei Impfungen, kann ich nur an die Vernunft anderer hoffen.

0
@kllaura

MMR ist nicht die schlimmste Impfung da später als Infanrix mit 4 Monaten. Sehr oft werden die Nebenwirkungen unterschätzt. Mir sind Studien egal, man mißt das was man haben will. Ein Kind mit Epilepsie nach Impfung Genügt mir.

0
Es gibt international nicht eine einzige Studie die einen solchen Zusammenhang bewiesen hat.

Das hätte mich auch gewundert, gibt es doch nie irgendwelche Zusammenhänge mit ernsten Nebenwirkungen und einer Impfung. Besonders ist hier die Äußerung in Verbindung mit der "langen Zeit" zu betrachten, in der diese RNA Impfstoffe entwickelt und für Studien verwendet wurden.

https://www.medica.de/de/News/Archiv/RNA_Ein_teuflischer_Pfad_zum_Krebs

0
@Huflatich

Dir muss ich ja nicht erklären, dass auch diese Behauptung absoluter Unsinn ist !!

1
@Tigerkater

Er lässt die Provokationen einfach nicht... ist es das wirklich wert? Für was legst Du Dich überhaupt noch ins Zeug - und warum?

0
@Huflatich

Weißt du, wenn ein Mann sein Können mit einem Studium unter Beweis gestellt hat, steht dir nicht das Recht zu, es schlecht zu reden. Solche Menschen haben Leben gerettet. Du redest es schlecht und redest die Forschung durch solche Leute schlecht, weil sie zu nicht einmal 1 Promille andere Wirkungen zeigten. Wenn eine Behandlung bei 999 Personen Erfolg hat, gilt die eine nicht. Du siehst die 1 Person und beachtest die 999 Personen nicht. Genauso ist es mit meiner Impfung und dem Diabetes. Dann habe ich es halt bekommen. Das sind gerade um zu deinem Vorteil zu argumentieren, nicht einmal in der Gesamtsumme 3 Personen von 10.000 Menschen. Aber für mich zählen die 9997 Menschen, die nicht wegen Masern sterben müssen oder schwer behindert werden. Das muss honoriert werden. Natürlich tun mir die Opfer leid, denen es nicht hilft oder Nebenwirkungen haben, aber man darf es doch nicht verteufeln und als Quatsch und unwirksam bezeichnen. Deswegen wirst du kritisiert.

1
@Huflatich

Ich diskutiere nicht mehr. Ich wünsche dir keinen Bluthochdruck.

1

Was möchtest Du wissen?