Gibt es Wachstumsschmerzen wirklich?

1 Antwort

Als Wachstumsschmerzen werden fälschlicherweise bei Kindern im Alter von zwei bis zwölf Jahren meist nächtlich auftretende und kurzzeitig anhaltende Schmerzen bezeichnet, die vorwiegend in den Beinen lokalisiert werden und von selbst wieder aufhören. Erkrankungen des Bewegungsapparates (des muskuloskelettalen Systems) müssen ausgeschlossen werden. Die Ursache der Schmerzen ist unbekannt, normales Wachstum verursacht jedoch keine Schmerzen. http://de.wikipedia.org/wiki/Wachstumsschmerzen

Depressionen durch Hashimoto Thyreoiditis?

Hey, ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Bei mir wurde vor zwei Jahren Hashimoto Thyreoiditis diagnostiziert, seitdem nehme ich jeden Tag 75L-Thyroxin. Ich spüre von der Krankheit eigentlich nichts in letzter Zeit habe ich aber immer häufiger das Gefühl in "Phasen" zu leben. Es gibt Wochen da geht es mir super, ich kann normal Sport machen usw. Dann gibt es wieder Tage, in denen es mir sehr schlecht geht, ich fühle mich schlapp, traurig, habe teilweise Angst- bzw. Panikattacken und bin deprimiert. In solchen Phasen erkenne ich mich nicht wieder. Ich weine ohne Grund, kann mich nicht konzentrieren und habe manchmal Herzrasen. Ich habe von einer Frau gelesen, die durch eine unbehandelte TH schwere Depressionen hatte, kann eine behandelte Unterfunktion auch für Depressionen sorgen? Bei meinem letzten Kontrolltermin meinte mein Arzt, dass ich die Thyroxindosis nicht zu erhöhen bräuchte, und er mir kein weiteres Thyroxin geben wollte, da meine Werte für Hashimoto okay seien. Können diese Panikattacken mit der behandelten SD-Unterfunktion zusammenhängen, und wenn es so wäre, was kann ich oder mein Arzt gegen meine Depressionen machen? Ich weiß im Moment nicht mehr weiter. Danke, eure Anna

...zur Frage

Sohn fängt mit 6 wieder an am Daumen zu lutschen - ist das eine Phase oder bedenklich?

Eigentlich lutscht mein Sohn schon lange nicht mehr am Daumen, in letzter Zeit ist mir manchmal aber aufgefallen dass er es abends beim einschlafen macht, wenn er am Wochenende bei mir ist. Ansonsten wirkt er aber ganz normal, ein bisschen still, aber das war er schon immer. Gibt es einfach Phasen in denen Kinder das wieder machen oder deutet das eher auf eine Erkrankung oder psychische Beschwerden hin?

...zur Frage

Ich bin 14 Jahre alt und habe wieder Knochenschmerzen. Mein Arzt meint Wachstumsschub. Was kann ich dagegen tun?

Ich habe öfter knochen schmerzen. Ich hatte vor 2 Wochen auch Knochen schmerzen und das waren 2 wochenlang....ich hab dann Milch getrunken und es hat am nächsten tag aufgehört aber am nächsten tag War es auch sehr warm und sonnig.

Ich War mal bei einem Arzt der sich mit rücken beschäftigt und er hat gesagt das ich ein sehr großen Wachstums Schub habe bin im halben jahr sehr viel gewachsen.

Also hoffe ich hab keine Krankheit oder so oder auch Rheuma oder wie man das schreibt...viele sagen mir das es Wachstumsschmerzen sind , aber ob das wirklich so ist ? Vielleicht Calcium Mangel ? Habe jetzt wieder Knochenschmerzen....kann es auch so eine Phase sein in der pubertät ? Hatte das jemand auch schonmal ? Muss ich extra Vitaminen essen für eine Knochen ? Hab keinen Ausschlag oder so bin gut in Form. Hoffe jemand kann helfen :-(

...zur Frage

Unbemerkter Schlaganfall?

Gibt es sowas wirklich? Ich habe das grade im Internet gelesen, dass eine junge Frau auf einer Feier einen Schlaganfall hatte, aber außer das sie kurz gestolpert ist, hat das keiner gemerkt, und ein paar Stunden später war sie tot! Wie kann man den so einen Schlaganfall bemerken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?