Gibt es Übungen gegen Regelschmerzen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Regelschmerzen müssen nicht sein. Dank der wissenschaftlichen Kybernetischen Medizin sind sie mit einem Fingernageldruck (statt einer Akupunkturnadel) mit einer verbesserten Einpunktakupunktur ein wenigen Sekunden zu beenden. Ausführlich von mir auf http://home.arcor.de/drsmit/Artikel3/Migraene_Regelschmerzen.htm Die dortigen Links erklären die Zusammenhänge und wie man es dauerhaft wegbekommt, da die Ursache ein Beckenschiefstand ist. Z.B.mit Beckenbodengymnastik, die Du sowieso vor bei einer Schwangerschaft machen mussst. Warum nicht gleich, wo es weniger anstrengend ist. Ernährung, Bewegung umstellen

Siehe auch ....home.arcor.de/drsmit/Artikel/biokybernetik23.htm bis .../biokybernetik26.htm Die Übungen auf ..... /biokybernetik23.htm wirken schmerzlindernd.

Ich schwöre auf "ZILGREI"-Übungen bei sämtlichen Beschwerden..u.a. auch bei Mens-Schmerzen... Es gibt wunderbare Bücher mit tollen Zilgrei-Übungen...

Keine Medikamente grundsätzlich Beckenbodengymnastik, die muss die Frau sowie bei einer Schwangerschaft machen, damit die Geburtsschmerzen weniger werden, warum nicht gleich.

Mit einer Art Einpunktakupunktur ohne Nadeln zu stechen. Man muss nur den richtigen - bei Druck mit einer Spitze oder dem scharfen Fingernagel sehr schmerzhafen Punkt - treffen und die Schmerzen sind sofort mindestens weniger, dann den Punkt auch auf der anderen Hand auch drücken.

Abgenommen, Regelschmerzen ohne Blutung

Hallo,

Ich bin 17 und habe ca. seid meinem 15.Lebensjahr regelmäßig meine Menstruation. Seid ca. 2 und halb jahren nehme ich auch die Pille und bis jetzt kam meine Regel immer sehr pünktlich und auch mit schmerzen. Nun habe ich folgendes Problem: ich habe in letzter Zeit ziehmlich viel abgenommen (ungewollt und auch Ernährung nicht umgestellt) , sodass ich mit 1,60m nun 44kg wiege. Vielleicht hängt das auch mit dem momentanen Stress,den ich habe, zusammen. Jedenfalls bin ich jetzt schon seid 2 Tagen mit meiner Regel überfällig habe aber dennoch Schmerzen, halt nur ohne Blutung. Hat das mit dem Abnehmen einen zusammenhang?

Ich mache mir echt sorgen und bevor ich zum Arzt gehe,wollte ich mir ein paar Meinungen und Ratschläge abholen.

Vielen Dank im vorraus. :)

...zur Frage

Periode: kaum Blut, nur dunkelroter / brauner Schleim

Hallo :-)

Ich verhüte schon ein gutes Jahr hormonell. Seit letztem Sommer ist nun meine Periode anders.. Seither habe ich Regelschmerzen (1 Tag) und es kommt nicht wie vorher Blut raus, das vom Tampon aufgenommen wird, sondern egtl fast nu so (dunkelrote/braune) Schleimfetzen. Habe zwischenzeitlich auf den Nuvaring gewechselt, bin jetzt aber wieder zu alten Pille zurück. Hatte jetzt in der ersten Pause mit der Pille wirklich nur so dunkelroten/braunen Schleim. Das ganze dauerte 2 Tage, danach hatte ich leichte Schmierblutungen.. Und jetzt kommt immer etwas hellrotes Blut. Kann das von der Umstellung sein? Möchte ja nicht, dass das Ganze ab sofort immer 1,5 Wochen dauert..

Und gibt es eine mögliche Erklärung, warum meine Periode seit letztem Sommer so anders ist? (mit Regelschmerzen, die ich vorher noch nie seit der 1. Regel hatte)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?