Gibt es Spätfolgen bei der Kupferkette?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Kupferkette (Gynefix) ist im Vergleich zu hormonellen Verhütungsmethoden absolut harmlos und es gibt keine Spätfolgen.

Ich bin sogar der Meinung, dass die Kupferkette derzeit die verträglichste Langzeit-Verhütungsmethode (5 Jahre Wirkungsdauer) ist, weil sie bei den meisten Anwenderinnen keine Nebenwirkungen verurascht.

http://www.youtube.com/watch?v=YELftQN2w2M

Es gab früher schon Kupferspiralen, die waren auch Sicher, in neme an das die Kupferketten eine Weiterentwicklung sind, das hätte man wohl nicht gemacht, wenn es mit Kupfer Probleme geben würde.

48

Man sollte halt keine Kupferallergie haben ;-))))

0

Das Prinzip mithilfe von Kupfer sowohl die Spermien in ihrer Beweglichkeit einzuschränken sowie die Gebärmutterschleimhaut derart zu beeinflussen, dass sie die Einnistung einer Eizelle nicht zulassen würde, ist gar keine so neue Methode der Verhütung. Vielmehr ist die Verhütung mit der Kupferkette eine sichere und extrem nebenwirkungsarme Variante. Als nachteilig würde ich die verstärkten Blutungen nennen, die bei einigen Frauen während der ersten Zyklen nach der Einlage auftreten. Das pendelt sich aber fast immer sehr schnell wieder ein. Als Fazit würde ich benennen, dass die Verhütung mit der Kupferkette im Vergleich zu jeglicher hormoneller Verhütung weit weniger Nachteile bereit hält, vor allem im Bezug auf Spätfolgen ( durch die hormonelle Verhütung sind bspw. Spätfolgen wie Leber- und Nierenerkrankungen, Schilddrüsenschäden und andauernde Störungen des Hormonhaushalts möglich ).

Wie schnell kann man mit Kupferkette schwanger werden?

Die Verhütungsmethode der Kupferkette hört sich ja echt gut an, weil es ohne Hormone funktioniert. Wie ist es, wenn man sich dann für eine Schwangerschaft entscheidet, wie schnell kann man die Kette dann entfernen und ist man dann direkt wieder "bereit"?

...zur Frage

Spätfolgen Adduktorenzerrung?

Ich habe mir vor langer Zeit (etwa 2 Jahre) mal beim Fußball eine Adduktorenzerrung zugezogen. Das wurde ganz normal behandelt mit Kälte, Salbe und Ruhe. Aber ich habe immer öfter das Gefühl, dass sich die Seite nicht wieder richtig regeneriert hat, ich habe immer wieder, z.B. wenn es kalt ist, leichte Schmerzen. Ist es möglich, dass das Spätfolgen der Zerrung sind? Was kann ich da tun?

...zur Frage

Nexium und Magenprobleme...?

Guten Abend, ich habe folgendes Frage: seit ca 2Monaten habe ich (bin 33) Magenprobleme (Brennen, Druck) und habe deshalb Nexium 40 verschrieben bekommen. Eine Zeit lang hab ich sie täglich genommen, jetzt nur ab und zu 1/2Tabl. Bei der Ernährung versuche ich mich gesund zu ernähren, aber die Magenprobleme bleiben. Sorgen habe ich momentan auch, desh.kann es evtl auch psychosomatisch bedingt sein. Zusätzlich ist mir öfters mal schwindlig...ein Bekannter meint, das könne ein Magengeschwür geben, und man müsse früh handeln. Stimmt das?? Weis jemand was ich sonst noch tun könnte? (Evtl spezielle Ernährung?) Ich möchte nicht unnötig zum Arzt und vor allem keine Magenspiegelung... Vielen Dank für Eure Hilfe!!!

...zur Frage

Kosten Gynefix Kupferkette? Was kostet die Gynefix insgesamt und wie viel Geld muss ich einplanen?

Kennt Ihr genauere Angaben zu den Kosten der Gynefix Kupferkette bzw. was habt Ihr am Ende mit Einsetzen bezahlt?

...zur Frage

Hoher Staubbefall in meinem Zimmer. Welche Tipps gibt es um es zu verringern?

Ich weiß nicht ob die Frage hier so wirklich reinpasst. Weil schließlich ist das ein Gesundheitsforum. Aber Staub gehört für mich auch irgendwie dazu.... Naja egal...

Jedenfalls geht es darum das ich in meinem Zimmer ziehmlich viel Staub habe. Was mich sehr nervt. Ich muss fast täglich den Boden saugen und wischen... Und meine Regale sind weiß da sieht man auch schnell alles. Icvh dachte erst das liegt vielleicht an meinen Möbel und hab sie alle rausgeschmissen und neue gekauft. Doch es ist genauso viel Staub wie vorhher. Natürlich habe ich auch viel Elektrozeugs in meinem Raum wie z.B. Computer, Tv, Xbox, Radio. Aber irgendwas muss es doch geben damit der Staub geringer wird....

HELFT MIR BITTE!!!

...zur Frage

Asbest ? Komische Pappe zwischen Tapete und Putz

Ich hatte im Wohnzimmer mit der Renovierung der Wände begonnen. Da ich auf die Wände Verblendsteine aufbringen will musste die alte Tapete entfernt werden. Beim entfernen bröckelte aber direkt der Putz an einer Stelle aus der Wand am Schornstein (ehemals Anschluß der Ofenheizung) und der Restliche Putz war genauso schlecht, also hab ich alles abgeschlagen. Dafür musste ich allerdings eine gut 1 mm dicke Schicht aus Pappe( bräunlich gefärbt) entfernen. Ich hatte mir nichts dabei gedacht und dachte ist sicher Makulatur die nie entfernt wurde, sondern einfach neue draufgeklebt wurde. Ich mache mir jetzt aber Gedanken ob es sich dabei vielleicht um eine Art Asbestpappe handeln könnte ? Der Aufbau der Wand sieht wie folgt aus : Stein -> Putz -> Pappe( ? ) -> Tapete. Das Haus ist Baujahr 1934. Ich hoffe mir kann hier jemand einen fachkundigen Rat geben, ob ich wirklich einen Gutachter hinzuziehen muss, oder Astbest an der Stelle sicher nie verbaut wurde, d.h. keine Gefahr besteht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?