Gibt es pflanzliche Mittel gegen Blasenschwäche

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kürbiskernprodukte zur Blasenstärkung sind seit langem - sogar für Frauen und Männer spezielle Kapseln z. B. von Granufink (Apotheke, Reformhaus) und Abtei (Discounter, Drogeriemarkt) - auf dem Markt. Die Wirkung kommt sicher nicht von heute auf morgen. Eine langfristige Einnahme ist schon vonnöten.

Neben Kürbisprodukten, v. a. der Sabal-Kürbis ist hier zu nennen, ist auch Cranberry in Kapselform oder als Saft zu empfehlen. Die Produkte gibts auch in Kombination mit Kürbis und diversen Vitaminen.

Nieren- und Blasentees kannst Du zusätzlich zur Durchspülung der Harnwege trinken.

Zur Muskelstärkung der Blase ist allerdings ein spezielles Beckenbodentraining zusätzlich sinnvoll.

Ständiger Harndrang macht mich fertig Hilfe?

Ich hatte schon immer eine nervöse Blase...bei Klausuren z.B. bin ich immer vorher "vorsichtshalber" aufs Klo, auch wenn kaum was kam. Sobald es überstand war, lief es dann wieder, manchmal wortwörtlich.

Seit fast zwei Woche ist das allerdings Dauerzustand bei mir. ich lese hier von ähnlichen Problemen bei berufstätigen Menschen...Aber ich kann nicht mal aus dem Haus. Ich weiß, zwei Wochen hört sich wenig an. Wenn man aber bedenkt, dass ich den Harndrang für keine 2 Minuten dieser zwei Wochen losgeworden bin, kann man sich vorstellen, dass die Zeit nicht gerade schnell für mich vorbeiging.

Und so solls ja auch nicht sein. Ich kann nicht mehr zum Sport, an Wochenend-Bar-Vesuche denk ich schon gar nicht mehr und selbst einfache Dinge wie Einkaufen oder zur Bank gehen werden zur Qual.

Ich hatte auf eine Blasenentzündung o.Ä. gehofft..wie befürchtet ergab der Besuch beim Urologen aber wie immer nichts, habe jetzt zwar ein Spasmolytikum verschrieben bekommen, aber es wird eigentlich nur schlimmer.

Jetzt könnte ich langsam mal auf den Punkt kommen.

Ich habe gerade meine Studienarbeit fertig geschrieben und hier bei uns an der Uni ist das im Prinzip schon so etwas wie eine Bachlorarbeit.

Dazu gehört natürlich der entsprechende Vortrag mit Kolloqium. Der Termin dafür ist in knapp 3 Wochen und ich hab den Schiss des Jahrhunderts, dass das bis dahin nicht besser wird und ich im Zuge dessen eine 5,0 kassieren muss.

Jetzt wollte ich mal fragen, ob jemand da spontane Mittelchen kennt. Es gibt ja z.B. brechreizunterdrückende Mittel. Gibt es solche Medikamente auch für die Blase? Ich schaff das nämlich echt nicht länger...Wenn ich Sachen lese von Leuten, die das Jahre lang mitmachen verstehe ich das nicht. Wie kann man so leben? Ich würde mich jetzt schon am liebsten vor nen Bus werfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?