Gibt es in der Naturheilkunde Mittel gegen Rheuma?

6 Antworten

Entzündliche Erkrankungen bessern sich häufig nach einer Entgiftung, weil sich viele Gifte in den Gelenken ablagern und dort Zellen zerstören, was zu den Entzündungen führt...es gibt verschiedene Ansätze dafür, so eine Entgiftung sollte auf jeden Fall professionell begleitet werden...ich kenne inzwischen 2 Frauen, die ihre Beschwerden weitestgehend los sind...für mehr Info zu der Variante die ich empfehlen würde, schreib einfach!! Lg

Die Mutter meiner Freundin hatte starkes Rheuma. Sie hat immer Brennesselkuren gemacht mit frischen Brennesseln. Das Brennen hat ihr Linderung verschafft und die Durchblutung angeregt. Ich würde es heute eher mit Schwedenkräuter versuchen.

Glucosamin, Chondroitin, Omega 3 Fettsäuren und Pinienrindenextrakt würde ich da empfehlen. Omega 3 Fettsäuren und Pinienrindenextrakt wirken auch gleichzeitig für gesunde Gefäße. Hier ist das alles schön erklärt: http://vitamine-ratgeber.com/vitalstoffe-bei/arthrose/ Wie die anderen auch schon geschrieben haben, sollte Fleisch und Wurst auf das absolute Minimum reduziert werden, und Bewegung sollte sie sich auch anständig verschaffen.

Hallo Donnerkeil,

das wiederholte Posten der gleichen Links kann als Spam/Eigenwerbung ausgelegt werden. Dies ist auf gesundheitsfrage.net nicht erlaubt. Schau hierzu nochmal in unsere Richtlinien und achte in Zukunft bitte darauf, die Beiträge und Links müssen sonst entfernt werden: http://www.gesundheitsfrage.net/policy

Viele Grüße, Sara vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Was möchtest Du wissen?