Gibt es homöopatische Mittel gegen Nesselsucht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Eichhorn - so unterschiedlich die Ursachen von Nesselsucht sein können, so unterschiedlich wird die Behandlung sein müssen. Bei der Anwendung von Homöopathika spielt dann auch noch der Patient mit rein. Zuviele Unbekannte für eine Frage im Netz nach Homöopathika. Es gibt viele erprobte Mittel, ich würde zunächst einen anderen Weg versuchen:

Ganz laienhaft gesprochen: da will was raus aus dem Körper. Es gibt den chinesischen Spruch: Was Nieren und Blase nicht ausscheiden können, daß muß der Darm ausscheiden. Was der Darm nicht ausscheiden kann, muß die Lunge ausscheiden. Was die Lunge nicht ausscheiden kann, muß die Haut ausscheiden. Was die Haut nicht ausscheiden kann, das führt zum Tode.

Das erklärt auch den häufig zu beobachtenden Zusammenhang zwischen Hautkrankheiten und Asthma.

In der Naturheilkunde folgt man dem Ansatz, die Ursache zu beseitigen, als die Symptome abzuschlaten. Wenn Du unter Juckreiz leidest, müssen die Ursachen gefunden und beseitigt werden. Wenn Du den Juckreiz wegbekommst, ist die Ursache meist immer noch da.

Ich empfehle Dir, Deinen Stoffwechsel und damit Ausscheidungen zu erhöhen und anzutreiben.

Schwitzen - vorzugsweise durch Bewegung, durch Sauna, durch schweisstreibende Tees Basenbaden - Basenwickel - wirken ganz schnell auch gegen den Juckreiz (Backpulver ist auch basisch!) Auf regelmäßigen Stuhlgang achten, ggf. Ballaststoffe + Trinken erhöhen

Alles Gute Ly

Ja, gegen Nesselsucht gibt es zahlreiche Mittel und Wirkstoffe. Ich kann Dir keinen empfehlen, weil es wichtig ist, vorher zu bestimmen, woher Du die Nesselsucht hast (z.B. Allergie, chronisch...). Denn je nachdem wird die Nesselsucht unterschiedlich behandelt. Wenn Du einen Homöopathen in Deiner Nähe hast, dem Du vertrauen kannst, wende Dich doch an den. Prinzipiell kann man sagen, dass Brennnessel einer der Wirkstoffe ist, die gerne bei Urtikaria verschrieben wird. oder auch Bienengift. Aber bevor Du auf gut Glück Dir etwas in der Richtung kaufst, geh lieber zu einem Homöopathen.

Am besten ist es, du machst einen Termin bei deinem Hautarzt, denn es wichtig, dass du das richtige Medikament bekommst. Nesselsucht hat meines Wissens nach etwas mit einer Allergie zu tun, gegen irgend etwas, möglicherweise auch in den Lebensmitteln, bist du allergisch. Das kann bis hin zu einem allergischen Schock gehen, deshalb ist es wichtig, dass ein Fachmann dich berät.

genau, Nesselsucht hat was mit einer allergischen Disposition zu tun. ist also nicht einfach eine Hautkrankheit, sondern eine systemische Erkrankung, oft auch durch psychische Faktoren ausgelöst. umso wichtiger ist es, dass nicht primär ein Hautarzt rangeht - offensichtlich war sie ja schon bei einem - sondern eine Fachperson, die die Ursachen behandeln kann. also z.b. mit einem homöopathischen Mittel, nach dem sie ja auch gefragt hat!

0

Was möchtest Du wissen?