Gibt es Hilfe gegen Haarausfall?

2 Antworten

Ein richtiges Mittel gibt es nicht. Sonst wäre das schon längst bekannt. Die typischen Haarwässerchen sind glaube ich nur für das gute Gewissen, alles getan zu haben. Das einzig wirksame, das ich kenne, ist die Eigenhaarverpflanzung. Aber das ist eben nicht mit Haarewaschen und Wässerchen auftragen getan.

Das wäre schon ein Luxus, wenns das geben würde! Aber wer weiß, vielleicht in naher Zukunft?

0

Hallo, Jede Krakheit hat eine Ursache und die muß gefunden werden.Die Ursachen können sehr vielfältig sein über Schwermetallbelastungen, Vitalstoffmängel, Darmprobleme und und und......Es wird immer herumgeraten was es sein könnte und alles Mögliche ausprobiert jedoch mit mäßigem Erfolg. Das Schlimmste sind dann diese vielen chemischen Mitte, um den Haarausfall zu stoppen, denn die ganzen Nebenwirkungen sind nicht ohne! Das ganze Ausprobieren hat mir nur noch mehr Haare und auch Geld gekostet. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir nur empfehlen eine ganzheitliche Untersuchung machen zu lasse, bei den Medizinern von haarausfall-dauerhaft-stoppen.com. Die haben die Ursachen für das Problem ermittelt und konnten so helfen.Es hat alles funktioniert, so wie gesagt.

Haarausfall mit 25 - Was tun?

Hallo Zusammen,

ich bin 25 Jahre alt und leider schon unter Haarausfall.

Ich habe von Natur aus eine hohe Stirn, daher sind mir die Geheimratsecken nicht all zu wichtig. Ich habe aber bemerkt, dass meine Haare am Wirbel am Hinterkopf zurückgehen. Wenn sie Sonne oder Licht draufscheint, kann man es schon sehen. Da ich eh blonde und sehr helle Haare habe, verstärkt sich der Eindruck noch. Außerdem sind die Haare am Ansatz blonder, als am Rest.

Meine Frage: Kann man etwas gegen Haarausfall tun?Gibt es verlässliche Mittel? Sollte ich zuerst zum Hautarzt? Gibt es auch homoöpathische Mittel?

Danke im Voraus

...zur Frage

Komischer Fleck auf Kopfhaut. Was ist das?

https://ibb.co/iP29NT

Augenbrennen, Kopfschmerzen, Übelkeit und dazu dieser Fleck was kann das sein?

...zur Frage

Hilft Brokkoli essen gegen Haarausfall?

Hallo Ihr,

ich habe schon immer dünne Haare und je älter ich werde, desto dünner werden sie leider. Das ganze ist genetisch bedingt, denn auch bei meiner Mutter ist es so.

In irgendeinem Forum (weiß nicht mehr genau wo) habe ich gelesen, dass es helfen soll, wenn man viel Brokkoli oder andere Kohlsorten isst. Soweit ich mich noch richtig erinnere, sind auch Kresse und Rettich gut, um dem Haarausfall entgegen zu wirken.

Hat irgendjemand ausprobiert, ob das wirklich hilft oder ist das nur ein "Märchen"?

...zur Frage

Hilft Koffein wirklich bei Haarausfall

Seit einiger Zeit wird Koffein in Haar-Toniken ja als Mittel gegen vorzeitigen Haarausfall angepriesen. Gibt es dazu eigentlich klinische Studien, ist da etwas dran?

...zur Frage

Kann Koffein tatsächlich Haarausfall stoppen

Ihr kennt sicherlich die Haarwasser welche mit Koffein angereichert sind und von denen die Hersteller einen (möglichen) Stopp des erblich bedingten Haarausfalls propagieren.

Benutzt jemand der Herren hier so ein Mittel und kann etwas dazu berichten? Worin besteht denn eigentlich der Effekt von Koffein als "Haarausfall-Gegenmittel"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?