Gibt es hier jemanden der auch unter Herzrhythmusstörungen leidet, vllt. Sogar auch (wie ich) an der "Inadäquaten Sinustachykardie"?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Natalie,

Ich hab div. Herzrhytmusstörungen (ua episodenhaftes Vorhofflimmern) und hab auch stark mit Tachykardien zu kämpfen die auch mitunter bis Frequenzen von 235/min hochsteigen.

Hab auch schon mehrere Eingriffe hinter mir, vor 3 Wochen wurde u.a Abladiert.

Falls du dich austauschen willst, gerne.

grüße

Taigar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natalie1307
23.04.2016, 13:36

Hallo Taigar, 

Vielen Dank für Deine Antwort! 

Es wurde mich sehr freuen, wenn wir uns noch ein wenig Austauschen konnten.

Liebe Grüße :)

1

Hallo Natalie,

ich wurde vor 4,5 Jahren bei einer Herzklappen OP abladiert, jetzt sind leider die Rhythmusstörungen wieder da, wenn ich sie habe, habe ich sie mindestens 14 - 20 Stunden, im Mai wird ein LZ - EKG gemacht um zu sehen ob es Vorhofflimmern ist.

Ich denke nicht, das wie Hooks schreibt, Magnesium oder Vitamin B Komplex hilft, ic nehme es schon eine Ewigkeit und die Rhythmusstörungen sind trotzdem gekommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natalie1307
23.04.2016, 21:43

Danke für deine Anwort! Hattest du vor der Herzklappen Op schon Rhythmusstörungen? 


Liebe Grüße und Gute Besserung ;)

1
Kommentar von Hooks
26.04.2016, 07:25

Mahut, Herzrhythmusstörungen können natürlich allerlei Ursachen haben, das ist mir auch klar.

Bloß würde ich als allererstes an die Vitalstoffe denken und das ausprobieren,  weil das mit dem geringsten Aufwand in der Diagnose verbunden ist. Dazu ohne nennenswerte Nebenwirkungen.

Natalie1307 bekommt bereits ein Medikament,  das eine stattliche Nebenwirkungsliste aufweist, noch dazu nutzt es nichts. Dann sei es vielleicht gestattet, auf Vitalstoffmangel hinzuweisen, der gar nicht so selten ist in unserm Land, wie das manche Mediziner und gar Organisationen herabspielen wollen.

Das LZ-EKG kann ja gerne parallel dazu ablaufen.

Mir hat man mal wahnsinnige Angst gemacht mit HerzkranzgefäßEntzündung, mußte 10 Tage Antibiotikum nehmen, hat alles nichts genutzt, sollte zum Herzultraschall, alles oB , und dann war der Spuk nach ein paar Magnesium Tabletten vorbei.

0

Hat man Dir einmal eine Vitamin-B-Komplex-Therapie angeraten?

Was Du beschreibst, findest Du hier http://www.vitalstoff-lexikon.de/Vitamin-B-Komplex/Thiamin-Vitamin-B1-/Mangelsymptome.html, evt. noch andere Symptome.


Kardiovaskuläre Symptome

Herzrhythmusstörungen [7, 9]        
Sinustachykardie
– vom Sinusknoten („Schrittmacher des Herzens“) ausgehende gesteigerte
Herzfrequenz auf über 100 regelmäßige Schläge pro Minute [7, 9, 17]        

Ich selbst hatte Herzrasen, das ich mit Magnesium in den Griff bekommen habe, 10 mg / kg Körpergewicht.

Das klingt alles nach gar nichts, viele Ärzte machen sich lächerlich über die Einnahme von Magnesium und der B-Vitamine als Komplex.

Dabei machen beide Mängel erhebliche Beschwerden, die immer gravierender werden können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Natalie1307
23.04.2016, 15:33

Vielen Dank für Deine Antwort. Mit Magnesium und B-Vitamine, habe ich es schon ausprobiert, leider ohne Erfolg :(

Liebe Grüße :)

1

Was möchtest Du wissen?