Gibt es gute Hausmittel gegen Schwitzen in den Wechseljahren?

4 Antworten

Du kannst Salbeitee trinken, Sojaprodukte helfen auch, in Asien wo mann viel Soja ißt kennen die Frauen kaum Wechseljahrsbeschwerden, mir hat es auch sehr geholfen, da ich hauptsächlich die Asiatische Küche esse. Ich hatte nie so nichtig die typischen Beschwerden.

Man muß aber wissen, daß das Soja immer genmanipuliert ist; ob man das will, muß jeder entscheiden. Hefe tuts auch.

1

Ja, das kann ich. Das ist ein Östrogenmangel, und dagegen hilft es, täglich ein bißchen Hefe zu essen. Wenn Du lieber magst, in saure Dickmilch gerührt (rechtsdrehend), geht aber auch so. Ich nasche ab und zu direkt aus dem Kühlschrank....

Altes Großmutter-Rezept! Funktioniert!

Sogar bei Männern gegen übermäßiges Schwitzen mit saurem Schweiß.

Mir hat femi-loges super gegen die Hitzewallungen und Schweißausbrüche geholfen. Ist rein pflanzlich auf Basis von sibirischem Rhababer und damit im Gegensatz zur Hormonersatztherapie auch ohne Nebenwirkungen. Ich finde auch die Webseite zum Produkt ganz gelungen - da gibt es auch jede Menge Tipps, wie man die Schwitzerei in den Griff bekommt. Schau doch mal auf: http://www.aktive-wechseljahre.de/hilfe-tipps/tipps/hitzewallungen

Was möchtest Du wissen?