Gibt es Frauen, bei denen die Pille grundsätzlich nicht wirkt?

2 Antworten

Der Pearl-Index wurde durch die Hormonreduzierung der 4. Generation nicht verbessert, liegt bei 99,5 %. Also werden 2 von Tausend Frauen schwanger.

Bezieht der Pearl Index nicht auch Anwenderfehler mit ein?

0
@leahmng

Nein, der ist rechnerisch/ statistisch ermittelt worden, wobei Einnahmefehler (Verspätete Einnahme, Antibiotikakombination usw) herausgerechnet wurden.

2
@Curasanis

Das sehe ich anders. Es gibt einen theoretischen und einen praktischen Index. ;)

0

Und wieso verrätst du uns nicht, welche Pille du nimmst? Nicht alle Pillen verhindern den Eisprung.

Wie stellt sie denn überhaupt einen Eisprung fest? Das wäre schon ein großer Zufall, da du ja nur zweimal im Jahr dort bist, oder?

Ich nehme derzeit die Maxim. Und nein, ich bin quasi alle 2-4 Wochen dort, weil ich durch meine Endometriose starke Beschwerden und immer wieder Zysten und co habe

0
@leahmng

Die Maxim ist eine normale Mikropille, welche definitiv den Eisprung unterdrückt. Dann soll dir mal dein Arzt erklären, wie das funktionieren soll.

Du hast auch mit Pille noch immer Beschwerden? Hast du es mal mit einer zweiten Meinung probiert?

1
@DerGast

Wie wird der Eisprung unterdrückt?

Die Wirkung der Maxim basiert auf drei unterschiedlichen Säulen. Zuerst wird der Schleim in der Gebärmutter verdickt. Dadurch ist es für die Spermien fast unmöglich, an die Eizelle zu gelangen. Gleichzeitig sorgt die Maxim dafür, dass keine Eizelle durch den Eileiter wandern kann. Hinzu kommen in der dritten Säule die in der Antibabypille enthaltenen Hormone. Sie verhindern eine Verdickung der Gebärmutterwand, wodurch sich darin gar keine Eizelle einnisten könnte.

https://www.onlineklinik24.com/antibabypille/maxim/

Sonst hätte ich gedacht, daß die FS etwas östrogenhaltiges zu sich genommen hat, wie etwa Hugo, Soja oder Sinupret.

1
@Hooks

Was du zitierst, stammt nicht von der verlinkten Seite. Ist das Absicht?!

0
@DerGast

Bei mir steht:

Die Antibabypille enthält zwei Geschlechtshormone Ethinylestradiol und Dienogest, die wie natürliche Hormone während eines Menstruationszyklus wirken. Der Wirkstoff Ethinylestradiol ist verwandt mit dem weiblichen Geschlechtshormon Estrogen. Er hemmt somit die Eireifung im Eierstock und unterdrückt die Hormone, die für den Eisprung verantwortlich sind.
0
@DerGast
Was du zitierst, stammt nicht von der verlinkten Seite. Ist das Absicht?!

Doch, schon. Ich habe rechts unter "Wie wirkt..." geklickt.

0
@Hooks

Ah, dort. Aber trotzdem wird ja der Eisprung unterdrückt. Oder was soll der Beitrag aussagen? :D

0
@DerGast

Ja, anscheinend dachte ich nein.

Wenn das Wandern durch de EIleiter gestört wird, gehe ich davon aus, dass ein Einsprung stattgefunden hat. Oder?

0
@Hooks

Nein, denn wüsste nicht, wie das gehen sollte.

0

Was möchtest Du wissen?