Gibt es einen Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitamine?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Caroline, es gibt gute und schlechte Nahrungsergänzung.

Im ÖKU TEST Februar 2008 wurden über 300 Vitaminpräparate getestet und nur ein Produkte hatte die Bewertung Gut, alle anderen sind durchgefallen, wegen verschiedener Gründe.

Das Produkt mit der Bewertung Gut ist ein Produkt von Nutrilite. In diesen Produkten sind keinerlei künstliche Stoffe sondern auf rein natürlicher Basis zusammengestellt.

Ich bin der Meinung das man seinen Körper nicht schadet wenn man auf seine Gesundheit achtet, ich habe noch nie irgendwo gelesen das jemand an einer Überdosis Vitamintabletten gestorben ist ;-)

hallööchen, die teilweise mit einer verbiesterten vehemenz geführte diskussion darüber, ob natürliche substanzen den künstlichen vorzuziehen sind, leidet von vorneherein unter einem schwammigen sprachgebrauch und wabberigen definitionen. hierbei werden exakte begriffe aus der chemie oder pharmazie in unzulässiger weise verallgemeinert oder gar völlig unsinnig gebraucht. das wort künstlich hat viel mit kunstwerk zu tun, also einer sache, DIE ES IN DIESER FORM, IN DIESEM UNFELD IN DER NATUR NICHT GIBT. ganze landschaften sind künstlich angelegt, dennoch wird wohl kaum jemand allein deswegen von einer kunstlandschaft sprechen. insgesamt ist dieser begriff nicht eindeutig definiert, die wissenschaft lebt jedoch von der genauigkeit. der begriff synthetisch wird in der regel mit künstlich gleichgesetzt, ist jedoch eindeutiger belegt und umschreibt praktisch immer einen stoff oder vorgang, den es IN DIESER FORM IN DER NATUR NICHT GIBT. typisch dafür sind synthetische kleiderstoffe (diolen, polyester, etc.) Aber: synthetisiert der chemiker etwas, dann ist damit das zusammenfügen verschiedener substanzen gemeint. die frage ist vielleicht: was vertragen wir schon? arsen, fliegenpilz und kolibakterien sind auch naturprodukte, und evtl. nicht ganz so harmlos??? andererseits gelten manche naturprodukte wie z.b. hormone als unnatürlich, was ebenfalls unsinn ist... vitamine sind ein naturprodukt, wie eine kartoffel auch. ein synthetisches vitamin entspräche einer synthetischen kartoffel - und was bitte soll das sein? künstliche mineralien, wie z.b. selen wären ein göttliches wunder, weil der mensch bis heute KEINE ELEMENTE HERSTELLEN KANN. natürliche moleküle sind z.b. das vitamin c, oder das hormon östrogen, aber auch giftiges arsen und andere schwermetalle wie blei und cadmium sind natürliche substanzen. der mensch ist in der lage moleküle herzustellen (jedoch keine atome) sythetische produkte sind eigene erfindungen, die können patentiert werden. z.b. acetylsalicylsäure (ASPIRIN) hier wurde ein natürliches acetyl (essig) mit einem natürlichen salicyl (birke) gekoppelt. beide komponenten natürlich, jedoch das fertige molekül gibt es so in der natur nicht... hoffe der unterschied ist irgendwie klar geworden... alles gute

Ob als Brausetablette oder bunte Pille zum Schlucken: Jeder dritte Deutsche nimmt Vitaminpräparate - und schadet so mitunter seiner Gesundheit. Das haben Forscher der Universität Kopenhagen in einer so genannten Meta-Studie herausgefunden. Demnach erhöhen Nahrungsergänzungsmittel nicht die Lebensdauer. Schlimmer: Sie verkürzen sie sogar. Auch um gegen Krankheiten vorzubeugen, helfe das Einnehmen von Vitamine A und E sowie Betakarotin nicht. Das Problem: Die Hersteller bringen immer noch überdosierte Präparate auf den Markt, so Verbraucherschützer. Zudem leiden laut Experten die meisten Deutschen überhaupt nicht unter einem Vitaminmangel. Wir verraten Ihnen, wie viele Vitamine sie pro Tag wirklich brauchen und warum sie in künstlicher Form der Gesundheit schaden

Hier bitte weiterlesen:

http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1140567-1-10/kuenstliche-vitamine-sind-ueberfluessig-wie-ein-kropf-ja-sogar-schaedlich

hallööchen liebe Lena101, habe deine antwort 3mal gelesen, du weisst , ich glaube daran das wir voneinander lernen können, und was du schreibst ist auch richtig, aber es geht knapp an der frage vorbei, die da wissen will, natürlich oder künstlich, und nicht ob oder ob nicht...alles gute

0
@8rosinchen

Danke für die Belehrung! Erspar mir die bitte in Zukunft. Es geht hier um künstliche Vitaminpillen und ihre Schädlichkeit und darum handelt es sich auf der angegebenen Seite. Das war auch die Frage. Vielleicht solltest du die mal lesen.

0

hallööchen, für den körper macht es einen unterschied, ob er nährstoffe haben darf, die im "natürlichen verbund daherkommen", oder im labor extrahiert und irgendwie wieder zusammengesetzt worden sind. die verarbeitung im labor bewirkt immer den entzug der "lebendigkeit". ich wäre sehr vorsichtig, darauf zu vertrauen, das irgendwelche pillen oder pülverchen NÜTZLICH SIND! im zweifelsfall schaden sie mehr als sie nutzen. alles gute

Deine Frage ist ganz einfach zu Beantworten: z.B. nimm die Formel für künstliches Vitamin C her :C6 H8 06, ist Ascorbinsäure oder ein synthetisch erzeugtes V.C. o.k. , wenn aber der Körper v. einen Apfel z.B. das V.C. bekommt , kann dieses zu 100 % aufgeschlüsselt werden, beim synt.V.C nur zu 30 -35% . Anderes Beispiel: beim Kunstdünger welcher auf die Felder kommt , da werden alle Spurenelemente und Mineralstoffe usw. welche in der Natur natürlich vorkommen, einfach "Nachgebaut" d.h. synthetisch Erzeugt . jetzt habe ich aber die selbe chem.Formel bei der synthetischen sowie bei den natürlichen - und trotzdem "stirbt" das Klein Lebewese im Boden. ich hoffe du kennst dich aus - schöne grüße bonifaz

Es gibt keinen Unterschied zwischen natürlichen und künstlichen Vitaminen; Vitamin C z.B. ist und bleibt Vitamin C, egal ob künstlich hergestellt oder nicht.

Genauso z. B. ist Wasser immer H2O, egal ob es Weihwasser aus au katholischen Kirche ist oder Regenwasser aus einer Pfütze.

Schorschi

Was möchtest Du wissen?