Gibt es einen "Männerarzt"?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Andrologen befassen sich mit den Fortpflanzungsfunktionen der Männer, die Urologen nennen sich manchmal auch Männerarzt und tun das auch, aber sie behandeln auch die harnbildenden und harnableitenden Organe. Am besten gehst du erst mal zum Hausarzt, dort bekommst du auch eine Überweisung zum Facharzt.

Du kannst natürlich damit zum Hausarzt gehen, aber es gibt wirklich einen sogenannten Männerarzt, den Andrologen/Urologen. Dort kann man mit allen möglichen Problemen, die die (männlichen) Genitalien betreffen, hingehen. Hier findest du alles wissenswerte: http://www.aufklaerungshomepage.de/diverses.htm

Wie umgehen mit einer falschen Diagnose?

Hallo, war vor zwei Monaten bei meinem Hausarzt wegen Nackenbeschwerden und Problemen im Schlüsselbeinbereich. Er hat gesagt, dass sind massive Verspannungen. Dafür habe ich Massagen und Krankengymnastik verschrieben bekommen. Die Beschwerden sind kaum weniger geworden und so bin ich vor drei Wochen einfach zu einem anderen Arzt gegangen. Der hat dann auch meine Schilddrüse untersucht und festgestellt, dass meine Nackenbeschwerden von der Schilddrüse kommen. Ich bekomme jetzt Medikamente und seitdem geht es mir auch besser. Die Beschwerden im Nacken und im Schlüsselbeinbereich werden weniger. Was mache ich nun: Soll ich jetzt noch einmal zu meinem ersten Arzt gehen und ihm sagen, dass er mich nicht richtig untersucht hat????? Ich bin ein bisschen verärgert über meinen Hausarzt....

...zur Frage

Wie Hausarzt nach Krankschreibung fragen?

Mir geht es seit paar Jahren psychisch schlecht. Vor ca. einen halben Jahr hat sich auch eine Schulangst entwickelt. Sie ist jetzt so schlimm das ich mich nicht mehr in die Schule traue. Deswegen wollte ich zu meinen Hausarzt gehen und nach einer Krankschreibung für einen Monat fragen. Da das aber doch schon länger ist und nicht nur einen Tag oder so, bin ich mir überhaupt nicht sicher ob er das machen würde. Er weiss das es mir in der Schule schlecht geht und ich deswegen auch körperliche Beschwerden habe aber trotzdem weiss ich nicht ob er mich halt so lange krankschreiben würde. Ich wollte eigentlich hingehen, ihm von meiner Angst und meinen psychischen und körperlichen Beschwerden erzählen aber ich hab ziemlich Angst das er mich dann abweist mit „Ist nur eine Phase“, „Du hast doch nur keine Lust auf Schule“ oder ähnliches. Deswegen wollte ich hier mal fragen ob ich ihn fragen soll, wenn ja wie und ob jemand damit Erfahrungen hat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?