Gibt es einen Allergietest gegen Antibiotika?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo EmergencyRoom,

hier reicht es aus, wenn man seinem behandelnden Arzt sagt, das man bei der Einnahme von Penicillinen irgendwelche Beschwerden hatte. Dann wird ohne weiteres sofort vorher schon auf ein anderes Antibiotikum umgestiegen und gar nicht erst zu welche aus dieser Gruppe gegriffen.

Aber es gibt in der Tat auch einen Allergietest. Dabei wird Dir Blut abgenommen und das ganze wird dann untersucht. Nennt sich auch Penicillin-RAST. Ansonsten gibt es auch noch die alte Methode mittels Intrakutantest. Also ein einfacher Hauttest.

Solch einen Blödsinn von wegen ins Krankenhaus und überwacht usw. ist Blödsinn. Das wäre sinnlos, wenn man einem erst das Mittel verabreichen müsste, um dann zu sehen was alles passiert. Es ist nicht nur Zeitverschwendung, sondern man gefährdet damit auch unnötig das Leben der Patienten.

Viele Grüße

Wie soll man denn das in der Praxis durchführen? Wenn du ein kleines Stück gibst zum Testen, bilden sich Antikörper (und Resistenzen) - das ist ja gerade das Probem beim Pricktest.

Das muß mal wohl einfach so ausprobieren, "learning by doing" ungefähr.

Nein das stimmt nicht ganz.... Es gibt auchTests, bei denen Antibiotikaallergien untersucht werden können! Diese werden ambulant in der Klinik unter strenger Beobachtung durchgeführt!

Blödsinn....

Möglichkeit 1:

Penicillin-RAST

Eine Blutuntersuchung, die sogar der Hausarzt vornehmen lassen kann. Antanzen, Blut abzapfen, ins Labor schicken, auf's Ergebnis warten.

Möglichkeit 2:

Intrakutantest

Ganz normaler Hauttest, den jeder Hautarzt durchführen kann und auch durchführen wird. Ebenfalls nichts dramatisches. Geht nach dem gleichen Schema wie auch die anderen Allergietests.

Aber dafür jemanden in Gefahr bringen, wegen einem solchen blöden Test?! Das wäre dann doch wieder zuviel des Guten. Ich weiß ja nicht, welche Geschichten noch so kommen werden....

0

Pillenwirkung nach Antibiotika?

Hallo, 

Ich habe am 08. ein neues Blister angefangen. Vom 12. bis zum 14. musste ich Antibiotikum (Penicillin) einnehmen. Das war also die erste Woche der Pilleneinnahme vom neuen Blister. 

In der Packungsbeilage steht nur, dass die Pille WÄHREND der Einnahme verringert wirken könnte. Dagegen lese ich im Internet viel darüber, dass die Pille jedoch erst NACH 7 eingenommen Pillen nach dem Beenden der Antibiotika Einnahme erst wieder wirkt.

Es gab während der letzten Pillenpause Sex nur mit Pille. Während der Einnahme des Antibiotikums gab es keinen. Und jetzt gestern, 4 Tage nach Beenden der Einnahme vom Antibiotikum gab es wieder Verkehr nur mit Pille. Wie hoch ist denn nun das Risiko, dass etwas passiert sein könnte? Ich lese im Internet ganz verschiedene Meinungen, da es sich ja auch nach der Einnahmewoche richtet usw.. 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?