Gibt es eine natürliche Möglichkeit zu entwässern.

3 Antworten

Du solltest in der Wärme nicht zuviel auf den Beinen sein und täglich Fußgymnastik machen. www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse Außerdem ist es sehr gut im Stehem oder Sitzen abwechselnd auf die Zehen und die Fersen zu gehen., die Füße zu kreisen, nach außen und nach innen biegen und darauf stehen. Auch Massagen können sehr hilfreich sein. Ich habe bei meiner Mutter durch regelmäßige Massagen die Knöchel wieder in Normalumfang gebracht.

Hallo Mahut,

ob es dir weiterhilft weiß ich nicht, denn aus deinem Prifil ist dein Alter nicht erkennbar. Falls du etwa in meinem Alter (73) sein solltest, ist es möglich, dass dir Kompressionsstrümpfe weiterhelfen können. In diesem - ev. unserem - Alter schwächeln die Venen - Venenklappen - ein wenig. Nehme es jedoch nicht auf die "leichte Schulter", denn es könnte die Vorstufe für eine Thrombose sein. Mit freundlichen Grüßen! Fischkopp

Danke für den Tipp, aber ich habe keine Venenschwäche und es besteht auch keine Gefahr für eine Thrombose.

Da ich mich ständig Bewege und täglich Treppen steigen muss, sind die Venenklappen OK.

0

Kapsel- und Bänderriss vor zwei Wochen. Warum habe ich immer noch Probleme?

Hallo, das ganze ist am 08.05 passiert. Wir waren auf dem Weg zum Essen und ich bin mit hohen Schuhen auf unebenen Untergrund umgeknickt. Knöchel wurde sofort dick. Bin ca. eine Std danach im KH gewesen. Dort wurde eine Röntgenaufnahme gemacht und mir wurde gesagt es ist nichts gebrochen und auch nichts gesplittert. Wäre wohl eine Bänderdehnung, habe einen Voltarenverband und Krücken bekommen. Am nächsten Tag bin ich zur Orthopädin, die direkt sagte da ist wohl die Kapsel kaputt weil der Fuß so dick ist. Sie hat dann mit dem Ultraschallgerät den Fuß untersucht und gesagt ein Band ist durch und die Kapsel gerissen. Habe die Aircastschiene "verschrieben" bekommen. Sie meinte, dass ich auch ruhig ohne Krücken laufen kann das aber von meinem Schmerzempfinden abhängig machen soll. war zwei Wochen krank geschrieben und bin seit gestern wieder arbeiten. Habe in der Zeit meinen Fuß geschont (außer in der ersten Woche da habe ich teilweise ohne oder mit nur einer Krücke laufen können), hab gekühlt, hochgelegt und mit Voltaren eingeschmiert sowie Ibu 600 genommen (Ärztin meinte auch die Flüssigkeit wäre entzündet). Inzwischen kann ich einigermaßen auftreten beim stehen und mit den Krücken den Fuß abrollen. WEnn ich jedoch ohne Krücken gehen will, spüre ich ein ziehen und stechen im Knöchel bzw. in der Nähe der Achilliessehen (schreibt man das so?!^^). Deswegen gehe ich nicht ohne Krücken. Zudem ist der Knöchel noch ungleichmäßig geschwollen und mein ganzer Fußrücken bis zu den Zehen ebenfalls. Vllt habe ich auch einfach "Angst" vor dem gehen ohne Krücken habe dass es schmerzt und mein Kopf mir deshalb den Schmerz vorspielt.

Weiß jemand Rat ob das normal ist oder sollte ich vielleicht nochmals in KH und ein MRT machen lassen oder die Orthopädin kontaktieren?

Fliege auch am 04.06 in den Urlaub

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?