Gibt es eine Grenze bei Kaffee, wenn man Bluthochdruck hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei Bluthochdruck sollte man nicht so viel Kaffee trinken. Eine Grenze wäre 2 Becher Kaffee pro Tag, weil Kaffee ja den Blutdruck zusätzlich erhöht.

Blutdruckerhöhende Wirkung haben auch Teein (insbesondere in grünem Tee), natürlich die Energy-Drinks und (für viele erstaunlich) größere Mengen Lakritz!

Stress und Ärger sollte man bei Bluthochdruck auch nicht in beliebiger Menge zu sich nehmen, sondern lieber aufpassen.

In beliebiger Menge kann man nur Wasser trinken und selbst da sind Grenzen gesetzt. Der Kaffee allein treibt den Blutdruck noch nicht in die Höhe, wichtig ist immer, was man anschließend macht und ob man leicht aus der Ruhe gebracht werden kann oder eher gelassener reagiert. Kaffee kann aufputschen, wenn man sich aufregt, kann der Kaffee diese Aufregung noch verstärken und es kann dann eben zuviel sein.

Zwei Tassen am Tag sind nicht so schlimm, du solltest aber mal überlegen, ob dir nicht auch entkoffeinierter Kaffee schmeckt, denn der ist nicht so schädlich.

Gewöhnt man sich an Koffein?

Ich trinke einige Tassen Kaffee am Tag. Es ist auch so, dass immer Kaffee griffbereit ist. So frage ich mich, ob sich der Mensch eigentlich an Kaffee, bzw. das Koffein darin, gewöhnt. Wie siht das aus, hätte ich so etwas wie Entzugserscheinungen, wenn mal kein Kaffee da wäre?

...zur Frage

Wann nach einer Gastritis wieder Kaffee trinken?

Noch ist meine Gastritis nicht abgeklungen und ich lasse natürlich die Finger von Kaffee, um meinem Magen nicht zu schaden. Viel trinke ich generell nicht, nur ein bis zwei Tassen am Tag. Wie lange sollte ich nach dem Abklingen der Gastritis warten, bis ich wieder Kaffee trinken kann, ohne mir Sorgen machen zu müssen dass es schadet oder zu einem Rückfall führt?

...zur Frage

Wie bereitet man Kaffee auf die gesündeste Art nd Weise zu?

Die Frage steht eigentlich schon in der Überschrift, wie bereitet man Kaffee auf die gesündeste Art und Weise zu. Hatte zum einen ja bereits geschrieben, dass es eventuell einen Einfluss auf den Cholesterinwert gibt. Ist es besser normalen Filterkaffee zu trinken oder so so einem Automaten oder wie sieht es aus mit türkischem Kaffee, also einfach nur aufbrühen und Kaffee absinken lassen. Und nicht nur bezogen auf die Cholesterinwerte, was ist auch für den Magen am besten???

...zur Frage

Ab welcher Menge kann Kaffee süchtig machen?

Ich selbst trinke ab und zu mal Kaffee, aber eher nachmittags und ich brauche ihn auch nicht unbedingt um wach zu werden. Ich kenne aber auch Leute die sagen ohne Kaffee kommen sie nicht durch den Tag. Scheint ja also durchaus in gewisser Hinsicht süchtig zu machen wie es scheint. Aber ab welcher Menge besteht da eine Gefahr? Wenn man täglich mehrere Tassen trinkt? Oder auch nur eine, aber jeden Tag? Ich trinke zum Beispiel an manchen Tagen drei bis vier große Tassen und an anderen gar nichts.

...zur Frage

Verursacht eine Kaffeeunverträglichkeit Blähungen?

Ich habe angefangen Kaffee zu trinken. Zwar schmeckt er mir nur mit sehr viel Milch aber endlich kann ich, wenn man sich auf einen Kaffee trifft, auch einen Kaffee trinken. Aber leider habe ich jetzt häufiger Blähungen bekommen. Kann das vom Kaffee kommen? Gibt es eine Kaffee-Unverträglichkeit?

...zur Frage

Welche Menge Lakritze kann Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen hervorrufen

Soweit ich weiss, soll man sich ja mit dem regelmäßigen Verzehr von Lakritze mäßigen, da er zu Bluthochdruck führen kann. Wisst ihr, welche Menge denn als unbedenklich eingestuft werden kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?