Gibt es eine erblich bedingte Bindegewebsschwäche?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, du redest hier vom sog. Marfan Syndrom. Die Symtomatik ist allerdings wesentlich komplexer als das, was du (bislang) nennst, ich wäre da also mit einer Diagnose seeehr vorsichtig, und würde noch einige Meinungen von Ärzten einholen! http://marfansyndrom.net/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gesfsupport4
26.11.2013, 11:16

Liebe/r peterlustig,

Fragen und Antworten dürfen auf gesundheitsfrage.net nicht dazu genutzt werden, eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten. Die Links wurde daher deaktiviert.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gesundheitsfrage.net/policy.

Vielen Dank für Dein Verständnis und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Ich denke, du meinst das Marfan-Syndrom. Ja, das ist erblich. Aber dabei handelt es sich - wie Peter Lustig ja schon angesprochen hat - um eine sehr komplexe Erkrankung, die sich ganz sicher nicht nur in vermehrter Cellulite erschöpft. Falls also der Verdacht besteht, dass deine Frau diesen Gendefekt geerbt hat, so würde ich deswegen unbedingt einen Arzt konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neben dem Marfan Syndrom gibt es noch die Sklerodermie. Dabei kommt es zur Verhärtung des Bindegewebes Mehr Infos hier: http://sklerodermie.biz/bindegewebe/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?