Gibt es bei Narkolepsie unterschiedlich schwere Formen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Stephan,

habe hier mal einen Interessanten Teil herauskopiert,der dir einwenig weiterhelfen könnte:

Tagesschläfrigkeit ist das häufigste Symptom zu Beginn der Narkolepsie (3, 8, 38). Sie entwickelt sich zu einem chronischen Zustand, an den sich die Patienten gewöhnen, sodass sie sich der Tagesschläfrigkeit oft nicht bewusst sind (3). Dieses Symptom unterliegt einer zirkadianen Rhythmik, ist abhängig von der situativen Monotoniebelastung und kann nahtlos in Tagschlafepisoden übergehen. Tagschlafepisoden (imperative Einschlafattacken) sind häufig auftretende, durch Monotonie geförderte ungewollte Schlafepisoden, in denen neben NonREM- (NREM-) auch REM-Schlaf auftreten kann. Sie können imperativen Charakter haben, mehrfach am Tage über Sekunden bis Stunden auftreten. Die meisten Patienten fühlen sich nach einer einzigen längeren Schlafepisode von 20 bis 30 Minuten am späten Vormittag oder frühen Nachmittag wacher als nach mehreren kurzen Schlafepisoden (27). In der Regel sind Narkolepsiepatienten nach Tagschlafepisoden für zwei bis drei Stunden wieder erfrischt und leistungsfähig. Arbeit unter Stress, körperliche Arbeit und Anspannung vermindern bei circa 30 Prozent der Patienten die Einschlafneigung. Narkolepsiekranke haben nicht nur Schwierigkeiten am Tag wachzubleiben, sondern können zudem nachts nicht durchschlafen. Der bei mehr als zwei Drittel der Narkolepsiekranken gestörte Nachtschlaf kann mit vorzeitigem REM-Schlaf beginnen, ist meist leicht, zeigt vermehrten Wechsel von Schlafstadien, häufige Weckreaktionen und zum Teil lange Wachliegezeiten (24, 31).

LG bobbys:)

mehr dazu unter: http://www.aerzteblatt.de/archiv/25878/Narkolepsie-Diagnose-und-Therap...

44

Vielen Dank für den Stern!

0

Wie Pfeiffersches Drüsenfieber loswerden ?

(Blut Test bestätigt diesen Mist den ich ertragen muss) Alter: 22 /mänlich/70kg

Habe ich schon seit einigen Monaten vielleicht auch unbemerkt oder nicht störend eben weitaus deutlich länger. (ca. 1Jahr) Seit Weißer Belag und Blüten auf der Zunge sowie auch überempfindlich zb Säurehaltiges Zeug (Kiwi/Orangen)oder nach längeren kauen sowie im Oberen Mundbereich hat sich diese Infektion verbreitet sonst hatte ich nur halt davor dickere Mandeln(muss halt stärker schlucken) und Gelb/Weißliches Klumpen dran damit konnte ich noch gut Leben und habe soweit Ignoriert Gründe: Arbeit vielleicht halt und andere Dinge im Leben

Stark Erhöhte Müdigkeit schlechte Konzentration/Merkfähigkei (<Obwohl eher(leider) schon Standart) sind die Nachspeise das wurde mir irgendwie alles zuviel und ging mal zum Arzt habe Tabletten bekommen (Antibotikum) später nach Misserfolg andere Sorten (3 Stück) immer noch keine Besserung jetzt weiß er auch nicht mehr weiter hat erstmal eine Speichelprobe genommen das ist sein letzter Trumpf im Ärmel muss aber noch warten auf die Ergebnisse.

Was ich eigentlich Wissen möchte ob die Heilung nicht voran schreitet weil es an anderen zusätzlichen Dinge liegen "könnte" (ich betone kein "muss") Z.b. Irgendwelche Lebensmittel/Getränke/Teesorten/oder was auch immer was vielleicht Schuld sein könnte wieso keine Besserung in Sicht ist (Andere vorahandene Krankheiten/Mängel?)

Ach ja vor ca. 3 Jahren hatte ich Magenspiegelung durchführen lassen es wurden Bakterien im Magen gefunden weiß den Namen nicht mehr von denen, jedfalls habe ich das durch die weißen Knöpfe damals weg bekommen. wie es Heute aussieht weiß nicht.

Habe mir überlegt auch ein großes Blutbild machen zu lassen machen aber einfach hingehen und das schildern wird wohl nicht klappen selber zahlen denke ich.

...zur Frage

Was soll ich machen: Nebenwirkungen akzeptieren oder Schmerzen in Kauf nehmen?

Ich nehme gegen meine Kopfschmerzen Schmerzmittel ein, bei denen als mögliche Nebenwirkung unter anderem Müdigkeit, Schwindel und Übelkeit aufgeführt ist. Leider ist mir oft schlecht, ich fühle mich manchmal richtig träge und benommen und schwindelig ist mir auch. Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll. Meine Schmerzen sind dafür weg. Soll ich diese Nebenwirkungen hinnehmen? Brauche ich nur Geduld? Was meint ihr?

...zur Frage

Macht Guarana besser fit als Koffein?

Irgendwie macht mich Kaffee nicht so richtig oder nur kurzzeitig wach. Die meisten Tage geht es auch ohne, aber manchmal bin ich einfach müde und träge und brauche etwas, das die Lebensgeister ein wenig weckt. Nun hat mir eine Bekannte empfohlen, mir doch mal Guarana-Tabletten zu besorgen. Kennt die jemand und kann mir seine Erfahrungen berichten? Machen die wirklich besser wach?

...zur Frage

Ständig dieses Gefühl Müde zu sein...?!

hallo :)

woran kann es liegen, das ich jeden tag sehr müde & faul bin?

da ich leider schon seit einiger zeit zuhause bin & aus gesundheitlichen gründen nicht arbeiten kann, würde mich interessieren wie ich es in den griff bekommen kann, das ich nicht mehr so müde bin? ich bin oft unterwegs, sogut wie es geht.. muss täglich zu ärzten, sodas es an fehlender frischen luft ja eigentlicht nicht liegen kann!

das problem ist, ich kann 20 stunden schlafen (leicht übertrieben) & bin danach immer noch sehr müde!

hat jemand erfahrungen damit?

über antworten & links wäre ich sehr dankbar :)

...zur Frage

Wofür ist Gähnen ein Signal?

Hallo, an manchen Tagen muss ich ganz oft gähnen obwohl ich nicht müde bin. Wofür steht Gähnen noch? Was ist die Ursache dafür?

...zur Frage

Wie äußert sich ein Burnout-Syndrom?

Ich fühle mich seit einigen Wochen richtig müde und ausgelaugt. Mir fehlt einfach immoment die Kraft zu allem. Auch das Interesse an meiner Arbeit lässt in letzter Zeit zu wünschen übrig. Kann es sein, das ich ein Burnout Syndrom habe? Sollte ich lieber mal zum Arzt gehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?