Gibt es äußere Hämorriden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, gibt es: "Speziell in der englischsprachigen und schweizerischen Fachliteratur werden die Begriffe ‚innere‘ (internal) und ‚äußere‘ (external) Hämorrhoiden (haemorrhoids) verwendet. Zur Unterscheidung wird dabei die Linea dentata als Grenzlinie herangezogen. „Äußere Hämorrhoiden“ entstehen dabei unterhalb (distal bzw. aboral) der Linea dentata, „innere“ oberhalb (proximal bzw. oral) davon. „Äußere Hämorrhoiden“ sind Erkrankungen des um den Anus unter der Haut liegenden Venengeflechts (Plexus hämorrhoidalis inferior). In Deutschland wird von den Bezeichnungen ‚innere‘ und ‚äußere‘ Hämorrhoiden abgeraten. Eine „äußere Hämorrhoide“ wird als Perianalthrombose, Analthrombose, perianale Thrombose, Analvenenthrombose, perianales Hämatom, perianaler Bluterguss oder unechte Hämorrhoide bezeichnet. Perianalthrombosen sind schmerzhafte blauschwarze Hämatome (Blutergüsse), die durch eine geplatzte perianale Vene entstehen." Quelle und weitere Infos: http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4morrhoiden

Hämorriden unterschieden sich in ihrem Grad. Sie bilden sich innerlich und wachsen dann. Je höher der Grad, umso größer die Hämorriden, vereinfacht gesagt. Es kann also durchaus vorkommen, dass sie "bis nach außen wachsen". Damit es aber so weit kommt, muss der Betroffene einige Vorzeichen stur ignorieren, da Hämorriden bereits in frühen Stadien schmerzhaft sein können. Typische Symptome sind Blut am Stuhl und Schmerzen beim Geschäft.

Was möchtest Du wissen?