Gewichtszunahme bei Hashimoto?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Marco,


es ist gut möglich, dass Deine Freundin mit dem Gewichthalten Probleme hat, was aber nicht auf die Einnahme von Schilddrüsenhormonen zurückzuführen ist (im Gegenteil!). Wenn Schilddrüsenhormone gegeben werden, dann sollte man immer mit einer niedrigen Dosierung anfangen. Dies bedeutet jedoch, dass sich die Symptome erst einmal verschlechtern können, da die erste Dosierung meist noch nicht ausreichend ist.


Laienhaft erklärt passiert dann folgendes: Der Körper merkt, dass im Körper plötzlich mehr Schilddrüsenhormone vorhanden sind und fährt seine Eigenproduktion etwas zurück - ruht sich aus. Dadurch kommen erst einmal mehr Unterfunktionssymptome zum Vorschein. Die Dosierung wird jedoch im Laufe er Zeit angepasst (erhöht), bis man die richrtige Dosierung gefunden hat. Hat man die richtige Dosierung gefunden und auch evtl. andere Hormon-, Vitamin- und Mineralstoffdefizite ausgeglichen, dann funktioniert es auch wieder mit dem Gewichthalten.


Hashimoto ist eine Erkrankung, die sehr viel Geduld erfordert. Deine Freundin sollte sich gut belesen und sich informieren. Schaut doch einfach mal in das entsprechende Forum hinein: http://www.ht-mb.de/forum/ unter der Rubrik Hashimoto und Sonstiges. Alleine durch Mitlesen kann mal viel lernen. Darüber hinaus bekommt man von anderen erfahrenen Betroffenen sogut wie immer gute Infos bei Fragen.


Ich wünsche Deiner Freundin und auch Dir alles Gute.


Viele Grüße Caltyn

Hallo,bei Deiner Freundin werden durch Antikörper gegen die Schilddrüse Zellen zerstört und so werden auch weniger Schilddrüsenhormone produziert.Diese sind aber wichtig für den Stoffwechsel und die Verbrennung von Energie.Hat man zu wenige neigt man zur Gewichtszunahme.Daher ist es wichtig ,daß deine Freundin regelmäßig Blutkontrollen macht und gucken läßt ob die Dosis der Medikamente erhöht werden muß.Das ist nötig ,da kontinuierlich Schilddrüsengewebe zerstört wird.

Welches antidepressiva führt nicht zur Gewichtszunahme?

Hallo zusammen...ich muss leider antidepressiva nehmen...angefangen habe ich mit clomipramin und habe viel an Gewicht zugenommen, ich wurde dann auf sertralin umgestellt weil das nicht zur Zunahme führen soll...leider hab ich seit der Einnahme von sertralin schon wieder 5 kilo zugenommen und habe mir für Donnerstag einen Termin beim Arzt geholt um erneut das Medikament zu wechseln..gibt es überhaupt ein antidepressiva was nicht zur Zunahme führt? Lg

...zur Frage

Schilddrüsenwerte (Hashimoto)?

Hallo, meine Heilpraktikern hat anhand dem vega test festgestellt, dass ich natürliches Jod Pulver zu mir nehmen sollte für die Funktion meiner schilddrüse. Jetzt habe ich zeitgleich meine blut Werte kontrollieren lassen und es kam raus : T3: 4,9 T4: 16,5 TSH: 1,19

  1. Sind die Werte gut soweit?
  2. Kann ich das Jodpulver unbedenklich nehmen? Oder widerspricht sich das den Werten?
  3. wenn die Werte gut sind, kann man da hashimoto ausschließen (da keine Antikörper getestet wurden)?
...zur Frage

Trotz Hashimoto und Unterfunktion ohne Medikamente abgenommen?

Ich (w 18) habe vor über einem Jahr Hashimoto diagnostiziert bekommen. Unterfunktion habe ich schon seit Kind genauso wie Übergewicht. Seit 2/3 Monaten bin ich nun auf ''Diät''. Ich trinke nur noch Wasser, Tee und habe meine Ernährung komplett umgestellt und schon gut abgenommen obwohl ich schon seit Jahren keine Tabletten mehr nehme. Ich muss demnächst wieder zum Arzt und bekomme dann höchstwahrscheinlich wieder Hormone. Wie ist es möglich dass ich ohne Tabletten über 10 Kg abgenommen habe obwohl ich Hashi und Unterfunktion habe? Viele schreiben dass es unmöglich ist abzunehmen und einige sogar mit diesen Tabletten noch mehr zunehmen. Kann das sein? Wenn ja wie ist das möglich? Vielleicht doch einfach nur eine Frage der richtigen Ernährung bei Hashimoto? Kann mir einfach nicht vorstellen dass man nur durch Einnahme dieser Hormone (die ja den Stoffwechsel wieder normalisieren sollen) zunehmen kann. Hat hier jemand Erfahrung mit diesem Thema? Habe etwas Angst dass ich mit Tabletten wieder zunehme oder mein Gewicht gar stehen bleibt da ich noch 30 Kg Übergewicht habe.

...zur Frage

Worauf sollten Hashimoto Patienten achten?

Bei meiner Freundin wurde jetzt Hashimoto diagnostiziert. Der Arzt hat ihr Tabletten verschrieben und meinte, es würde eine Zeit dauern, bin es ihr wieder besser gehe. Das wars. Aber gibt es nicht vielleicht noch so einige andere Dinge zu beachten? Wie ist das mit Jod und Folsäure? Ich habe mal irgendwo gehört oder gelesen, dass das für die Schilddrüse wichtig ist. Muss sie da jetzt verstärkt drauf achten oder reichen die Tablettten aus?

...zur Frage

Weniger Hitzewallungen bei übergwichtigen Frauen?

Stimmt es, dass Frauen die an einer starken Gewichtszunahme in den Wechseljahren leiden, dafür weniger von den typischen Hitzewallungen bekommen? Wie hängt das denn zusammen?

...zur Frage

Herzrhythmusstörungen durch Vitaminmangel?

Hallo!

Ich leide seit einem Jahr an Herzrhythmusstörungen und habe vor kurzem meinen Vitaminspiegel bestimmen lassen. D3 -8 und b12 lag bei 268, nun wollte ich wissen ob das miteinander zusammen hängt? Infos zu mir: 18 Jahre alt, 187cm, 70kg (Habe über das letzte Jahr 20 KG verloren und kann mein Gewicht nur schwer halten)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?