Gesundheitlich viele Probleme. Gibt es für sowas einen behinderten Ausweis

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

sicherlich kannst Du einen Antrag beim Versorgungsamt stellen und dort musst du dann alle Erkrankungen eintragen und erklären in wie weit diese dich behindern (einschränken).Das Versorgungsamt wird dann prüfen welche Erkrankung im Vordergrund steht und wie die weiteren Erkrankungen sich gegenseitig beeinflussen. Vermutlich würdest Du einen GdB von 20 erreichen ,dann müsstest Du Wiederspruch einlegen und würdest vielleicht einen GdB von 30 erhalten. Damit müsstest Du dann zum zuständigen Amt für Arbeit und dort einen Gleichstellungsantrag stellen. Wenn dieser dann genehmigt würde dann wärst Du einem Behinderten gleichgestellt im Arbeitsleben bis auf die 5 Tage Zusatzurlaub aber einen Behindertenausweis erhältst Du nicht bei einem GdB von 30. sondern erst bei einem GdB von 50. Du kannst dir aber auch Unterstützung holen beim SoVD.

LG bobbys

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, wieso hast Du Deine frage erneut hier eingestellt? Du hast viele Antworten bekommen. Kümmere Dich um Deine Ernährung, zumindest was die Gicht angeht, kannst Du sehr viel selbst verbessern. Dir ist wahrscheinlich schwindlig, wegen des Bluthochdruckes - überwache mal Deinen Blutdruck selbst, evtl. ist der Blutdrucksenker, den Du einnimmst, zu stark. Erhöhter Blutzucker und Gicht sind Folge von schlechter Ernährung.Evtl. hast Du deshalb auch eine Gastritis und Bauchschmerzen? Die Atembeschwerden kommen vom Asthma; hast Du da kein Spray, was Dir hilft? Alles Gute. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
02.10.2014, 07:31

Hier nochmal ein Link zu der richtigen Ernährung bei Gicht.

http://gicht.gesund.org/heilen/ernaehrung.htm

Du musst schon selbst etwas dazu tun, dass es Dir wieder besser geht. Selbst wenn Du einen Behindertenausweis bekämst, was bringt Dir das? Du bist erst 23 Jahre alt. Du willst ja wohl nicht mit 30 Jahren in Frührente gehen, oder?

2

Hallo Thorseltern!

In dem angefügten Link findest Du alle Infos zu diesem Thema. Natürlich kannst Du einen Antrag beim Versorgungsamt stellen. Aber es kommt immer auf den gesamten Grad der Beeinträchtigungen an. Nur weil Du Asthma-Spray und Blutdruck-Tabletten brauchst, ist sicher noch keine zwingende "Behinderung" im Sinne dieser Vorschriften gegeben. Aber das wird erst entschieden, nachdem Deine Ärzte ihre Stellungnahmen dazu abgegeben haben. Für einen Behindertenausweis (mit Kündigungsschutz) wird es wohl nicht reichen, denn dazu braucht man schon einen GdB von 50 % und mehr. Das ist bei Dir - so weit ich das übersehen kann - nicht der Fall. Aber auch mit einer niedrigeren Einstufung kann man zumindest Steuern sparen. Gegen Deinen Zwerchfellbruch und die damit verbundenen Beschwerden solltest Du allerdings etwas unternehmen. Dazu ein Tipp als Kommentar.

http://www.familienratgeber.de/schwerbehinderung/index.php

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bei diesen Erkrankungen bekommst Du keinen Behindertenausweis - das kannst du vergessen. Asthma stellt keine schwere Behinderung dar. Warum hast Du mit 23 Jahren schon Gicht? Wie ernährst Du Dich? Einen Zwerchfellbruch sollte man operieren und eine Magenschleimhautentzündung (Gastritits) ist zwar schmerzhaft, aber keine Behinderung. Den hohen Blutdruck hast Du, weil Du Gicht hast. Das ist keine eigenständige Erkrankung, da muss man den Zusammenhang sehen (s.Link). Auch Diabetes ist bei Gicht keine Seltenheit. Du hast nicht fünf Erkrankungen - da wird eine Erkrankung von der anderen ausgelöst. Du solltest dringend zu einer Ernährungsberatung gehen. Frag mal bei Deiner Krankenkasse, ob diese eine Ernährungsberatung anbietet. Hier ein Link zum besseren Verständnis zum Thema "Gicht" mit Ernährungsempfehlungen bzw. Verbote von bestimmten Nahrungsmitteln.

http://www.ugb.de/purin-purine/gicht-diaet-purinarme-kost-harnsaeure-senken/

Du solltest Dich vegetarisch ernähren und Alkohol ist Gift für Dich - löst Gichtanfälle aus. Google mal unter dem Stichwort "Gicht Ernährung", da wirst Du einiges finden, was Dich sicherlich weiterbringt. Alles Gute. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Thorseltern,

einen Schwerbehindertenausweis bekommt man mit 50 GdB. Dabei werden die einzelnen Erkrankungen Nicht addiert. Das heißt Asthma (20 GdB) und Gicht (20 GdB) ergibt nicht unbedingt 40 GdB. Dazu kommt man in vielen Fällen die GdB gibt es vor erst nur befristet - es dauert zumeist neun Jahre ehe man dies dann unbefristet bekommt. Natürlich gibt es die absolut eindeutigen Fälle wo sich nichts bessern kann und die sofort die XX GdB bekommen.

Du kannst ja einmal einen Antrag stellen was raus kommt ???

Ab 20 GdB bekommt man eine kleine Steuerermäßigung. Alles andere hat schon mariechen1991 geschrieben!

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich würde auf jeden Fall einen Antrag beim Versorgungsamt stellen. Und du muss alles angeben was du hast. Egal ob körperlich oder psychisch. Solltest du zum Beispiel nur einen Grad der Behinderung von 30 bekommen, kannst du anschließend beim Arbeitsamt einen sogenannten Gleichstellungsantrag stellen.

Du wirst dann in bestimmten Punkten rechtlich einem GdB 50 gleichgestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
02.10.2014, 08:49

Diese Antwort haben vor Dir bereits mehrere User gegeben! Bitte keine unnötigen Wiederholungen, nur um Punkte zu sammeln! LG

3

Ab zum Heilpraktiker... Ich denke nicht dass dir die ganzen Tabletten weiterhelfen. Es gibt Ursachen für deine Symptome. Es ist bekannt, dass die schulmedizin nur Symptome behandelt und nicht zwingend nach der Ursache sucht... ;(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von evistie
12.10.2014, 08:11
Es ist bekannt, dass die schulmedizin nur Symptome behandelt und nicht zwingend nach der Ursache sucht... ;(

Willkommen auf dieser Plattform, die sich der Meinungsvielfalt verschrieben hat. Mit dieser Einstellung wirst Du hier noch viel Freude haben. Dumme Klischees werden hier nämlich gern als Diskussionsgrundlage verwendet, auch wenn es nicht gewünscht ist.

2
  • bei Asthma sollte man Milchentzug probieren (besonders ohne Milcheiweiß), dafür B-Vitamine

  • Gastritis heilt ab, wenn man nichts saures, scharfes oder heißes ißt; immer wieder was essen, Knäckebrot oder so, zum Nüchternschmerz zu vermeiden, keine Säfte, keine Säuren

  • bei Gicht auf Fleisch verzichten, überhaupt auf tierische Produkte; das artfremde Eiweiß stört dann

  • Bluthochdruck kannst Du mit Knoblauch senken

  • bei Zucker helfen grüne Bohnen und Topinambur

  • Luftbeschwerden lassen sich im Darm verhindern, indem man nicht so viel durcheinander ißt; stark kohlenhydratreiche Speisen nicht mit eiweißreichen mischen

  • Luftbeschwerden beim Atmen können mit Vitamin-B-Mangel (s. vitalstofflexikon.de) zusammenhängen, nimm den B-Komplex extra ein (50 mg, biovea.com/de oder 15 mg von ratiopharm)

  • Hefe ist gut gegen trockene Schleimhäute, immer wieder mal ein bißchen abbröseln vom Würfel und essen

  • Schwindel kann vom Vitamin-D-Mangel kommen, laß den mal messen! Recherchier danach, vitamindelta z.B.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, bei dem Grad der Behinderung kommt es nicht auf eine Krankheit an. Es könnte sein, dass du für dein Asthma 10% bekommst, für Diabetes ebenfalls, Gicht kommt auf den Grad der Schwere an. Du solltest auf jeden Fall einen Antrag beim Versorgungsamt stellen. Die einzelnen Behinderungen werden dann zusammengezählt und im Schwerbehindertenausweis wird nur der gesamte Grad der Behinderung eingetragen. Wenn du auf 30% kommst, dann kannst du einen Antrag auf Gleichstellung stellen, dann hast du den Status eines Schwerbehinderten, der 50% hat. Du musst aber jeden Arzt von seiner Schweigepflicht entbinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nelly1433
30.09.2014, 19:15
Die einzelnen Behinderungen werden dann zusammengezählt

Nein, addiert wird definitiv nicht.

9

Was möchtest Du wissen?