gesund geschrieben,trotz schmerzen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo K. ..,

es ist etwas schwierig. Du wurdest operiert und MRT usw. und Du schreibst aber nicht ich hatte einen Tumor X . Wenn man an ein Ewing -Sarkom denkt können solche Schmerzen schon vorkommen.
Aber man hofft ja das die Ärzte klar gestellt haben das es keine Metastasen usw. mehr gibt.

http://www.kinderkrebsinfo.de/erkrankungen/weitere_solide_tumoren/ewing_sarkom/pohpatinfoewingkurz20101215/index_ger.html

Zitat - Habe nur keine Lust drauf,dass ich jetzt wieder arbeiten soll und mir eventuell noch die Hüfte damit kaputt mache. Wenn Du so etwas schreibst stellt man sich die Frage um was geht es wirklich. Nunist es so Du kannst Dir die MRT-Bilder ausleihen und Dir eine Zweitmeinung holen.

Unter Impingement versteht man in der Orthopädie die schmerzhafte Einklemmung von Weichteilen (Sehnen, Kapselanteile) innerhalb eines Gelenkspaltes.

Ich würde mir an Deiner Stelle ein Zweitmeinung holen, ja und einmal in eine Schmerzambulanz gehen. Man wird ja da etwas zum Thema sagen!

VG Stephan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Katjes86 09.12.2013, 14:29

Es war ein Enchondrom. Mir wurde aber auch gesagt,dass der wiederkommen KANN,weswegen ich auch eine Palacosfüllung habe,damit man das auf dem Röntgenbild besser sieht. Die letzte Nachsorgeuntersuchung war im Juni in der Klinik in Berlin. Nichts auffälliges.

Und dieses Impingement war,laut des Arztes,eine Erhebung/Unebenheit. Auf jedenfall haben sie mir den Gelenkkopf glatt geschliffen.

Nur die Schmerzen gehen ja nicht weg,teilweise sogar schlimmer als vor den OP's,das ist es ja. Aber wenn mein Arzt sich damit nicht weiter auseinander setzen möchte dann kann ich ja nichts dran ändern. Dem ist das echt sehr egal. Was ich sehr traurig finde

Aber ich glaube sowas wie Schmerzambulanz haben wir hier garnich. Wir wohnen hier ziemlich weit weg vom Schlag,kilometerweit nur Land,Land Land Land. Selbst Berlin is 100 km weit weg

0

Was möchtest Du wissen?