Gesündester Schlaf?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Uhrzeit hat mit der Schlafqualität primär NICHTS zu tun. Man kann überhaupt nicht sagen, dass der Schlaf vor 24h00 besser ist oder nicht. Denn jeder Mensch hat seinen eigenen Schlafrhythmus und macht, wie Peterchen schon schrieb, verschiedene Schlafphasen während einer Nacht immer wieder durch. Unser wichtigste Schlaf, wenn man das so nennen kann, befindet sich zu Beginn UNSERER Nacht. Also dann, wenn wir ins Bett gehen und einschlafen. Das sind die Tiefschlafphasen, ohne die wir nicht leben könnten. Diese Schlafphasen werden von anderen Schlafphasen abgewechselt, die im Laufe der Nacht dann immer mehr werden. Deshalt brauchen wir auch unbedingt unseren Schlaf, wobei es aber nicht sooo schlimm wäre, auf das Ende unserer Nacht zu verzichten - im Gegensatz zum Beginn. Aber wie gesagt, mit der Uhrzeit hängt das primär nicht zusammen. Wenn jetzt jemand immer erst um 2 Uhr ins Bett geht, dann hat er seine Tiefschlafphasen eben um diese Uhrezeit - sie wurden ihm nicht "gestohlen", nur weil er nicht früher in Bett gegegangen ist! (Ich hoffe, es si teinigermaßen verständlich erklärt.)

hallo, Untersuchungen haben gezeigt, dass der Körper mehrere Schlafphasen durchmacht, die jede für sich zur Erholung von Geist und Körper wichtig sind. Da die erste Phase schon ab 23 Uhr beginnt, wäre es gut für dich früher schlafen zu gehen. Da aber jeder Mensch einen anderen Schlafrhythmus hat, wäre das eine Umgewöhnung für dich, die lohnenswert wäre. Schwierig wird es, wenn du Schichtarbeit hast. Von der Zeitlänge sind ca. 7 Stunden für einen Erwachsenen optimal.

Kann ein 4 Jähriges kind mit 6-7 Stunden Schlaf am tag auskommen?

Mein Kleiner schläft maximal 7 Stunden nachts. Er macht auch seit er 1,5 jahre alt ist keinen mittagsschlaf mehr. Tagsüber ist er sehr fit. Er geht 1x die woche zum Kinderturnen und jeden Tag auf den Spielplatz nach dem kindergarten. Kindergarten ist von 8 Uhr bis 14:30. es gibt jeden tag pünktlich um 18:00 abendbrot. um 19:00 bringe ich ihn ins bett und bis 20 uhr machen wir vorlesen und massage. körperlich ist er kerngesund. bei uns gab es auch keine "ausnahmefälle" die ihn aufregen könnten. auch die geburt seines bruders vor 3 monaten hatte keine veränderung auf sein schlafverhalten. vorher war es genauso. er schläft nie vor 23 uhr und schläft auch nie länger als 7 uhr. das baby kann ihn auch nicht beim schlafen stören denn es schläft von 20 uhr bis 7 uhr durch.

...zur Frage

Egal wie der Tag verläuft, ab 14 bis 15 Uhr treten Erschöpfung, Rückzug, Antriebslosigkeit, Schläfrigkeit, Entscheidungsunfähigkeit ein. Was kann das sein ?

Egal wie früh oder spät ich aufstehe, am Nachmittag werde ich immer wahnsinnig müde und könnte gut zwei bis drei Stunden schlafen. Woran liegt das? Wie kann ich das ändern?

...zur Frage

Wieso braucht man im Alter weniger Schlaf?

Mein Mann geht abends erst um Mittnernacht ins Bett und steht morgens zwischen 5 und 6 Uhr auf. Das war früher ganz anders. Da hat er bis 8 Uhr geschlafen. Mich nervt das manchmal, dass er morgens schon zu früh aufsteht. Kann mir jemand verraten wieso man mit zunehmenden Alter weniger Schlaf braucht?

...zur Frage

wie am besten Schlaf Rhythmus normalisieren?

mein schlaf rhythmus ist komplett am *** . Ich gehe seit einer woche um 6-8 uhr morgens schlafen und stehe um 17-18 uhr auf.. ich will es unbedingt schaffen wieder normal schlafen zu gehen gegen 23-24 uhr und um 8-9 uhr aufzustehen aber wie kann ich das am besten schaffen? lG

...zur Frage

Trotz 8 Stunden Schlaf müde?

Hallo,

ich schlafe unter der Woche von 22-6 Uhr bin aber auf Arbeit immer noch total müde. Und zwar nur an Tagen, an denen ich in der Nacht kurz aufgewacht bin, weil ich aufs Klo musste. Ich hab' mir jetzt auch angewöhnt ab 20Uhr nichts mehr zu trinken, um das zu vermeiden. Manchmal wach ich trotzdem auf und wenn ich dann aufs Klo gehe bin ich am nächsten Tag richtig platt. Ich hab' mir angewöhnt, wenn ich aufwachen sollte, einfach nicht aufs Klo zu gehen und direkt weiter zu schlafen, das ist zwar schon etwas besser, aber müde bin ich an solchen Tagen dann immer noch.

Wie gewöhn' ich mir dieses auf Klo gehen ab. Ich denke die Müdigkeit rührt daher...

Zu mir: lebe eigentlich sehr gesund - kein Alkhol - keine Zigaretten - kein Cafe oder Süßkramzeugs - jeden 2ten Tag 1 1/2 Stunden Krafttraining - trinke 4l Wasser am Tag

Habt ihr vielleicht noch Ideen? Dieser Zustand ist schon recht blöde :(

Gruß, Felix

...zur Frage

Häufige Einschlafprobleme

Ich hab schon längerem Einschlafprobleme. Ich bin leider ein Mensch, der erst fit ist wenn er 8-9 Stunden geschlafen hat. Ich bin 18 und bin gerade 11.Klasse Gymnasium. Ich hab mir das so geplant, dass ich um 21 Uhr mit lernen aufhöre (danach gesicht waschen,abschminken, pijama anziehen, haare kämmen...) und dann 22 Uhr im Bett bin dass ich vor 23 Uhr noch einschlafe und einen ca. 7,5-8 stündigen Schlaf habe. Wenn ich vor 23 Uhr einschlafe passt es eigentlich perfekt am Morgen.

Aber es läuft nicht. Ich plane meine Zeit, gehe jeden Abend um die gleiche Uhrzeit ins Bett und mache am Abend auch immer das gleiche (abschminken, pijama anziehen, haare kämmen...) und wenn ich dann im bett bin so geger 22 Uhr dauert es Stunden bis ich einschlafe! Meist dauert es 2-3 Stunden. Nach 3 Stunden ist es schon 1Uhr nachts dann schlaf ich nur 5Stunden obwohl ich eigentlich viel viel mehr bräuchte. Und ja die folgen sind dann schlechte laune, keine konzentration, keine lust, sieben tage regenwetter... obwohl ich jetzt eigentlich volle power brauche bei abivorbereitung! Ich steiger mich nicht so in meine Noten rein, aber wie gesagt meine fast immer Müdigkeit beeinflusst alles einfach zu schlecht!

Grad sind die Ferien zu Ende gegangen. Weil ich in den Ferien jetzt eine Woche lang ausschlafen konnte, hab ich mich jeden Tag so fit und aktiv gefühlt und hatte nie dieses brummen im schädel weger schlafmangel.

das problem ist also im einschlafen. wenn ich mal eingeschlafen bin dann schlaf ich durch.

was ich schon dafür getan habe? ich hab ohrstöpsel gekauft. die sind total gut und es ist schön still dann abends. also kann ich weger den stöpsel auch keine entspannungsmusik hören. ich hab versucht 1,2,1,2,1,2... zu zählen mit meinem atem zusammen. das half nur einmal bis zweimal dann nicht mehr. ich denk mir geschichten aus aber schlaf dabei nie ein die geschichte geht einfach weiter und weiter und weiter... ich hab mir vorgestellt ich bin auf meinem rad und radel zur schule und hab mir den ganzen weg vorgestellt. das half auch nur einmal dann nicht mehr. ich guck nicht mehr abends auf die Uhr doch kann ich mir schon immer schätzen wie viel Zeit schon wieder verlaufen ist. Milch mit Honig hilf mal natürlich null auch genau so wie eine baldrian tablette zur beruhigung eine stunde vor dem schlaf. ich trink nur kaffee am morgen der natürlich nicht viel bringt. ich trinke am tag 1,5Liter wasser. mein zimmer ist warm genug. je mehr ich da liege desto trauriger werde ich, weil ich dann weiß, dass der morgige Tag genau so müde und schlecht verlaufen wird wie der heutige.

keine ahnung was ich noch machen soll. wie viel muss ich mich denn bewegen um gut einschlafen zu können? und wie viel und wann darf ich essen? dabei muss ich hinzufügen, dass meine verdauung langsam ist. Sie ist echt total langsam. vielleicht gibt es etwas was ihr kennt was man im bett sich "denken" kann damit man irgndwnn eindöst.danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?