Gestern Spritze bekommen, jetzt Schmerzen stärker

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das liegt daran, daß die Schmerzmedikation nunmehr vom Körper abgebaut wurde. Der Arzt hat nur die Symptome behandelt, nicht die Ursache. Vor allem die Kombi Dexa/ Tramal bringt eigentlich kaum etwas - ich bin überrascht, daß die Analgesie so lange vorgehalten hat.

Bevor Du wieder zu einem Arzt gehst, solltest Du Dir im Klaren sein, was Du willst: Vorübergehende Symptombehandlung (Kurzzeitige Schmerzstillung) oder Ursachenforschung und behandlung des Grundes für die Schmerzen.

Du hast wieder (oder noch) Schmerzen, weil mit der Injektion der Schmerz unterdrückt wurde und nicht die Ischialgie behandelt.

Ja, ich muss Kalle zustimmen, mit nochmehr Spritzen wird die Ursache bestimmt nicht behoben. Ich würde an deiner Stelle einen Osteopathen oder Dorntherapeuten aufsuchen, damit die Ursache beseitigt wird. Wahrscheinlich sind die Lendenwirbel verkantet und drücken auf den Ischiasnerv. Du solltest es zügig angehen, bevor es noch schlimmer wird!

Trombosespritzen?

Ich wurde vor etwas mehr als einer Woche am Knie operiert und muss mir deshalb von meiner Mutter Trombosespritzen geben lassen. Da ich am Bauch extrem empfindlich bin, kommen die Spritzen immer in den Oberschenkel. Irgendwie tut es bei jeder Spritze sehr weh, da das Mittel sofort anfängt tierisch zu brennen, nachdem es injiziert wurde.

Ich nehme mal an, dass meine Mutter die Spritzen irgendwie falsch gibt, da es bei den Pflegern im Krankenhaus überhaupt nicht weh tat. Wahrscheinlich spritzt meine Mutter aus Versehen in einen Muskel o.ä. anstatt in das Fettgewebe unter der Haut. Meine Frage wäre nun, ob das irgendwelche negativen Auswirkungen auf die Wirkung der Trombosespritzen hat. Kann es nun sein, dass ich eine Trombose bekomme, weil meine Mutter die Spritzen immer falsch setzt? (Ich kann mir die nicht selbst geben, das würde ich nicht schaffen.)

Wie lange muss ich die Spritzen überhaupt noch nehmen? Meine Mutter hat noch 10 Stück übrig, aber das halte ich nicht mehr aus. Ich gehe ab Donnerstag wieder in die Schule, ab dann liege ich also nicht mehr den ganzen Tag auf dem Bett. Reicht das nicht an Bewegung? Ich war nie ein sportlicher Mensch, auch mit gesundem Knie habe ich mich eigentlich nur in der Schule richtig bewegt. Ich habe mich damals auch immer auf mein Bett gelegt und gelesen oder etwas am Laptop gemacht und habe trotzdem keine Trombose bekommen. Es gibt ja genügend Leute, die 24/7 vor dem Fernsehr hocken und sich trotzdem keine Spritzen geben müssen... Muss ich die Spritzen wirklich noch nehmen, wenn ich wieder in die Schule gehe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?