Gestautes Wasser in den Beinen wegen Venenschwäche?

1 Antwort

Es kann an zu wenig Bewegung liegen, an einer Venenschwäche, an krankhaften Fettansammlungen oder auch an einem Lymphödem. Selbst Herz- und Nierenleiden, sowie verschiedene andere Krankheiten können die Ursache sein. Ganz normal schwere Beine kommen von der Arbeit. Den ganzen Tag gestanden, vielleicht auch noch mit unpassendem Schuhwerk, können die Beine und die Füße am Abend schon mal etwas geschwollen sein. Noch extremer wird es im Sommer bei Hitze. Zu enge Strümpfe können ein weiterer Grund für dicke Beine sein. Das sind allerdings Symptome an den Beinen, die jeden Menschen erreichen können. Diese sind relativ harmlos, am Abend Socken aus, auf die Couch und Beine hoch, schon hat sich das Problem nach kurzer Zeit von alleine erledigt. Sollten sich die geschwollenen Beine nicht so schnell regenerieren, hilft auch eine kleine Massage oder ein angenehm kaltes Fußbad. Hauptsächlich hängt die Entstehung damit zusammen, dass sich das Blut durch zum Teil einseitiger Belastung in Beinvenen gestaut hat, dadurch sammelt sich Flüssigkeit in den Beinen an. Werden die Beine durch eine entspannte Lage gekühlt und entlastet, klappt auch die Blutzirkulation von den Beinen zum Herzen wieder einwandfrei.

Hier kannst du noch mehr lesen: http://www.hilfreich.de/geschwollene-beine-ursachen-und-tipps_1657

Alles Gute von rulamann

Was möchtest Du wissen?