Gesicht gekribbelt und schwindelig geworden?

2 Antworten

Es kann an einem schwachen Kreislauf liegen. Deine Beschwerden erinnern mich an die Zeit nach einer Thrombosebehandlung im Krankenhaus. Anschließend war ich auch sehr schwach und konnte mich nicht lange auf den Beinen halten. Das Krippeln, meist am Haaransatz, sagte mir setz dich oder du fällst um.

Ich würde dir auch raten, immer eine Flasche Wasser bei dir zu haben und wenn es zu schwindeln beginnt sofort was trinken. Das hat bei mir immer gut geholfen.

Die Beschwerden bin ich erst los geworden, seit ich mir was zu meiner Stärkung gesucht habe. Bei mir waren das Yogaübungen, die mir sehr gut getan haben. Später kamen dann noch Pilates, Tai Chi, die 5 Tibeter dazu und ich habe mich wieder richtig wohl gefühlt.

Auch Atemübungen, vor allem in den Bauch können entstressen, Kreislauf und Herz anregen bzw. beruhigen. Sie verhelfen auch zu einem besseren Schlaf.

Gehe bitte zu deinem Hausarzt. Es muss nichts schlimmes gewesen sein. Aber aus meinem Bekanntenkreis weiß ich, muss man sofort reagieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?