Geschwollene,schmerzende Augen durch Fibromyalgie ?

1 Antwort

Liebe Esquina, ich habe für Dich unter dem Stichwort "Fibromyalgie Symptome Augen" mal gegoogelt. Was Du hier an Beschwerden schilderst, scheint leider mit zu Deinem Krankheitsbild zu gehören. Ich selbst habe hierzu keine Erfahrungswerte mitzuteilen. Vielleicht machst Du dich noch mal im Internet schlau. Unter o.g. Stichwort fand ich eine ganze Menge Informationen. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda Es existiert übrigens auch ein Fibromyalgieforum. Vielleicht fragst Du da mal nach, ich denke da wird Dir durch Erfahrungsberichte am besten geholfen.

Was tun bei zugeschwollenem Auge wegen Stich?

Mich hat gestern abend irgendwas ins Oberlid gestochen. Ich hab schon gemerkt, dass da eine Schmerzende Stelle ist (nicht juckend wie bei Mücken) und dass es ganz leicht angeschwollen war gestern Abend. Heute morgen bin ich aufgewacht und konnte das Auge nichtmehr öffnen. Ich kann heute definitiv aus Zeitgründen nicht zum Arzt oder sonstwo hin, um mir ein Rezept zu besorgen. Was kann ich also rezeptfrei in der Apotheke kaufen, das das ganze verbessert?

...zur Frage

Rotes Auge, Linke Backe kribbelt leicht, schwellung am Augenlied vor 2 Jahren

Hallo, vor zwei Jahren musste ich wegen einer Schwellung an meinem linken Augenlied für eine Woche ins Krankenhaus. Die Ursache konnte nicht geklärt werden. Vor einem Jahr genau das gleiche nochmal nur ein bisschen schlimmer. Mir wurde im Krankenhaus versprochen das ein Augenartzt sich die Sache mal anguckt aber daraus wurde irgentwie nichts... Nach einer Woche Infusion ist es auch da wieder weg gewesen. Neulich hab ich ein leichtes Kribbeln an meiner linken Backe gespürt und das Auge wird auch öfters rot. Ich habe Angst das es irgentwas schlimmeres ist und die Ärtzte im Krankenhaus nur nicht genau genug gesucht haben. Habt ihr irgenteine Idee was das sein könnte und ob ich mir sorgen machen sollte? Ich hab schon geplant in ein paar Tagen meinen Hausartzt mal zu besuchen und den auch nochmal zu fragen...

Ich freue mich über Antworten

mfg Jarlsen

...zur Frage

Welche Augentropfen bei bakterieller Entzündung mit Eiter?

Ich bin heute morgen aufgewacht und mein eines Auge war total verklebt und angeschwollen. Ich habe noch Euphrasia Augentropfen hier, aber ich habe gelesen, das man die nicht bei eitrigen Entzündungen nehmen darf. Was kann ich denn alternativ nehmen oder machen, damit die Entzündung zurückgeht?

...zur Frage

Was hilft bei geschwollenen Augen?

Manchmal habe ich morgens leicht geschwollene Augen. Was kann ich dagegen machen, damit ich nicht so verquollen ins Büro gehe? Hilft kaltes Wasser? Gibts ein Hausmittelchen???

...zur Frage

Geschwollene Augen morgens - Woran liegt das?

Manchmal wache ich morgens auf und wenn ich dann in den Spiegel schaue, sehe ich, dass meine Augen geschwollen sind. Das geht dann auch sehr schnell wieder weg. Was kann das sein, dass manchmal morgens die Augen geschwollen sind? Woran liegt das????

...zur Frage

Zeh verheilt einfach nicht, gibt es noch eine Möglichkeit außer OP?

Hallo,

ich versuche es mal kurz zu halten ohne dabei was auszulassen:

Ich hab vor über einem Jahr ca. beim Fußballspielen den großen Zeh verletzt. An der Seite war eine offene Wunde, die blutete, aber niemals eiterte. Ich behandelte es damals mit Thyrosur und Fußbädern, was gut half. Jedoch fing ich wieder zu früh an mit dem Fußballspielen und die Verletzung ging erneut auf. Jedenfalls machte ich wieder dieselbe Behandlung zu Hause, diesmal heilte es aber nicht.Zum Arzt ging ich trotzdem nicht, da ich sonst keine Schmerzen hatte beim Auftreten beispielsweise, sondern nur, wenn ich auf die Stelle Druck ausübte.

Nach einem Jahr ohne Heilung ging ich letzendlich zum Arzt. Beim ersten Besuch wurde nichts anderes gemacht als ein Verband drum. Nach 5 Tagen war natürlich keine Besserung zu sehen und der Arzt schnitt mit an der Seite der Wunde ein wenig Nagel ab, weil er meinte, der Nagel drückt in die Wunde und deswegen heilt es nicht. Nach einem Monat sind minimale Verbesserungen zu sehen, aber richtig heilen tut es nicht. Die Wunde ist noch offen, wildes Fleisch ist da und vorallem eine heftige Rötung und Schwellung.

Der Arzt wollte mich letztens dann zum Chirugen überweisen, was ich (noch) ablehnte, da er mir versicherte, dass es auch so heilen würde, es aber seine Zeit bräuchte. Er gab mir einen Termin in 2 weiteren Monaten. Ich bin nun aber verzweifelt. OP ist echt das Letzte, was ich machen würde. Aber irgendwie verheilt der Zeh auch nicht. Ich bekam vom Arzt eine Salbe (Flammazine) und sollte Fußbäder machen, jedoch hilft beides nichts. Ich hab auch so alles über Wunden und eingewachsene Zehnägel im Internet gelesen und weiß auch gar nicht, wie ich mich verhalten soll. Fußbäder oder Wunde trocken halten? Einfach Zeit verstreichen lassen oder mit Salben behandeln? Podologie?

Ich weiß ich bin selbst Schuld so lange nicht zum Arzt gegangen zu sein. Aber das hilft mir jetzt auch nicht. Was könnte ich tun?

Bilder:

http://www.fotos-hochladen.net/view/img303353sv0hue3m4t.jpg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?