Geschwollener Lymphknoten hinter dem Ohr?

1 Antwort

Das hätte ich bei mir selbst noch nie bemerkt, dass mein Immunsystem so wie du es beschreibst auf Alkohl reagiert. Geschwollene Lymphknoten könnten ein Anzeichen für eine Erkältung sein.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Zahnschmerzen, Druckschmerz im Ohr und in der Nebenhöhle. Zu welchem Arzt soll ich gehen?

Hallo ihr Lieben

Ich habe seit Weihnachten immer stärkere Schmerzen im linken oberen letzten Backenzahn, im/vor dem linken Ohr und in der linken Nebenhöhle. Es ist kein Schmerz der mich umhaut, aber es ist schon sehr unangenehm. Im Ohr und in der NNH ist das eher ein Druckgefühl. Vor diesem Ohr hat sich ein Knötchen gebildet. Ich denke es ist ein geschwollener Lymphknoten. Es deutet alles darauf hin, dass es vom Backenzahn kommt, da dieser schon seit einiger Zeit etwas rumzickt und mittlerweile auch auf Kälte reagiert. Allerdings habe ich auch schon länger Probleme mit der linken Nebenhöhle. Ich will morgen auf jeden Fall zum Arzt, da es doch schon etwas kurios ist. Vor allem, dass es auch im Ohr weh tut und so ein Knubbel vor dem Ohr entstanden ist.

Da übermorgen Silvester ist, wird es schwer sein einen Arzt zu finden der Zeit hat. Deshalb wollte ich euch mal fragen, was ihr meint zu was für einem Arzt ich gehen soll? Zahnarzt oder HNO? Ich bin auch verschnupft, wodurch das natürlich auch kommen kann. Hab deshalb echt keine Ahnung wohin. Ich weiß nur, dass de Beschwerden immer stärker werden. Es zieht teilweise durch die ganze linke Gesichtshälfte.

Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße

...zur Frage

Rechte Gesichtshälfte Taub/gelähmt?

Ich bin Männlich und 25 Jahre alt.

Donnerstag bekam ich vom Kinn/Hals bis zum Ohr so eine Art Muskelzucken aber war mehr gleichmäßig also wie ein gleichmäßiger Pulsschlag.

Schätze mal könnte ein Nerv gewesen sein was dieses Zuckende Gefühl verursacht hat?

Nach geschätzten 20-30 Sekunden war das zucken wieder weg und hab mir auch nichts weiter bei gedacht. Später dann habe ich mir eine Zigarette geraucht, kurz danach bekam ich dann in dem Bereich leichte Schmerzen wo vorher dieses zucken war und dazu wurde die rechte Seite meiner Zunge taub.

Glaube Rauchen verschlimmert die Symptome und ja ich weiß Rauchen ist ungesund was mir keiner sagen brauch und nun sehe ich auch zu das sofort aufhöre.

Jedenfalls wenn ich mal eine geraucht hab bekam ich dann danach immer ein wenig Schmerzen unter dem Ohr, hinter dem Ohr und ein wenig im Nacken, Hals, Wange bis ich halt die Finger von den Zigaretten gelassen hab.

Aber die Lähmung im Gesicht hat sich was verschlechtert sodass rechte Gesichtshälfte davon betroffen ist. Beim lächeln geht der Mundwinkel nicht ganz hoch. Mein Augenlid geht auch was schlechter zu, Zunge ist halt zur Hälfte taub und schmecke auf der Seite auch recht wenig. Hörstörung habe ich auch leicht.

Kann mir jemand sagen was es sein könnte?

Schlaganfall eher nicht oder?

Habe was von so einem Gesichtsnerv gelesen. Könnte es sowas sein?

Was glaubt ihr was es sein könnte?

...zur Frage

Seit 5 wochen geschwollene lymphknoten. Krebs?

Nun zu meiner quälenden geschichte..

Alles fing so an Vor 7 Wochen hatte ich ein komisches juckendes Gefühl an meiner linken halsseite, natürlich war ich oft am kratzen und das resultat? Es entstand eine Art "Ekzem". Dies verschwand aber durch eine freiverkäufliche Cortison creme. Soweit so gut..

Dann habe ich eine Woche mach dem ekzem meinen Ansatz mit schwarzer Farbe gefärbt. Soweit war alles inordnung, doch am nächsten morgen wurde ich von einem unerträglichen juckreiz auf der Kopfhaut geweckt. Im Spiegel sah die Kopfhaut aber ganz normal aus, hatte nur diesen juckreiz. Ok.. habe mir dann erstmal nichts dabei gedacht. Das ganze ist jetzt über 5 wochen her.

Ein tag nach Beginn des juckreiz,sind meine lymphknoten explodiert. Erst hinter dem rechten Ohr und dann am linken hals (nahe kieferwinkel). Ab diesem Zeitpunkt bekam ich panik, da ich non-hodgin in der familie habe.

Nach und nach kamen immer mehr lymphknoten dazu und der juckreiz breitete sich nun auch auf hals und ohren aus. Ähnlich wie der bei dem ekzem zuvor. Meine lymphknoten waren aber nur am hals,ohren und kiefer.

Mein Hausarzt vermutete eine allergische Reaktion auf meine haarfarbe bzw Bestandteile der haarfarbe. Er nahm mir Blut ab und siehe da, lymphozyten und leukozyten erhöht.. zusätzlich noch ein protein.

2 wochen drauf wurde erneut blut abgenommen, lymphozyten, leukozyten und das Protein waren alle wieder in der norm.. bis auf die eosinophilen granulozyten :-( soll aber ein wert für Allergien oder auch non-hodginsein. Ich wieder voll on panik..

Der juckreiz auf der Kopfhaut ist besser,aber noch nicht ganz weg und auch der juckreiz am hals ist teilweise noch schlimm. Er kommt in schüben an mehreren tagen. Meine Mutter meint, er wäre psychisch.

Meine lymphknoten sind jetzt zwischen 18mm - 7mm gross. In der akuten Phase hatten sie teilweise eine grösse von einer wallnuss. Beim ultraschall sah auch keiner so wirklich verdächtig aus, ovale form,verschiebbar. Aber sie sind vergrößert und vermehrt zu sehen.

Ich habe unbeschreibliche Panik dass doch etwas böses dahinter steckt. Auch wenn mir bisher 3 Ärzte gesagt haben "wenn die lymphknoten kleiner werden,ist es nichts bösartiges!"

Sind 5 wochen fühlbare/geschwollene lymphknoten durchaus möglich?ohne dass etwas schlimmes dahinter steckt? Mir geht's soweit gut, bis auf die panik Attacken

...zur Frage

Chronische Rachenentzündung

Liebe Community,

mein Problem ist, dass ich vor 30 Tagen auf einem Geburtstag geraucht und laut gesprochen habe und seitdem leichte Rachenschmerzen habe, obwohl ich nicht erkältet bin. Ich habe natürlich nicht weiter geraucht oder Alkohol getrunken, sondern versucht, die Entzündung mit Ingwer, Ingwertee, Kamillentee, Salzwasser, Dolo Dobendan etc. in den Griff zu bekommen. Der Arzt hat vermutet, dass es mit meiner schiefen Nasenscheidewand zusammenhängt; die Schleimhäute sind trocken und die Mundatmung verhindert die Abheilung. Nun habe ich das Problem mit der Scheidewand schon seit zwei Jahren und hatte nie ähnliche Halsprobleme. Der nächste Op-Termin ist im August und bis dahin würde ich das natürlich gerne irgendwie lösen. Vor 5 Tagen habe ich Nasenspray komplett abgesetzt und angefangen, Nasenöl zu verwenden, bisher hat sich aber keine Besserung ergeben und ich mache mir Sorgen. Meine Fragen sind, was ich nun konkret tun könnte, um es endlich in den Griff zu bekommen und, ob Sport gefährlich ist und diese Entzündung zu Mundgeruch führen kann.

Vielen Dank im Voraus! :)

...zur Frage

Halsschmerzen vom Rauchen?

Hallo, ich habe gestern 2 Zigaretten geraucht, fragt nicht warum, ich werds nie wieder machen, und bin heute früh mit Halsschmerzen und eine gelb-gefärbten Zunge aufgewacht. Kommt das vom Rauchen/Nikotin oder kann das ein Infekt sein? Habe am rechten Ellenbogen auch seit heute einen geschwollenen Lymphknoten, und auch einen am Hals, aber den habe ich schon länger, hab am Hals öfters mal welche. Dank Tee mit Honig, sind die Schmerzen schon weniger geworden, aber sie sind noch da.. Im Internet stand, man solle eine Halsentzündung nicht verschleppen, sondern zum Arzt gehen. Muss ich wirklich zum Arzt oder kann ich einfach noch 1-2 Tage warten, bis sie weg ist? Ich mein, wenn es vom Racuhen kommt, wir es wohl nicht so schlimm sein, wenn ich das nicht mehr mache. Der gelbliche Zungenbelag ließ sich übrigens mit der Zahnbürste abputzen, aber an den hinteren Bereich der Zunge komme ich nicht hin. MfG

...zur Frage

Sind meine Probleme eine Reaktion meines Körpers auf das Nichtrauchen?

Also ich rauche seit 3 Wochen keine Zigaretten mehr, dampfe nur E-Zigarette damit es leichter fällt, bin 32 Jahre habe circa 18 Jahre geraucht (leider) :(.

Seit 5 Tagen bin ich erkältet und huste morgens so nen Mist raus - siehe Bild.

Hängt es mit dem, dass ich keine Zigaretten mehr rauche zusammen, dass sowas rauskommt? Meine Nase ist auch mal zu, mal frei, und wenn ich zu doll Nase putze ist da Blut drin. Kann das blut auch in den Rachen gelangen?

Wenn ich huste zieht es im linken Arm/Ellenbogen - was kann das sein?

Habe Probleme mit HWS/ BWS ständiges Wirbel rausspringen, und Wirbelsäule macht einen leichten Knicks laut Arzt und Physio

Bei mir wurden auch Untersuchungen gemacht .

Lunge Röntgen: Oktober 2016 o.b

Bluttest: alles i.o

Lungenfunktion : gute Werte, alles ok

Lungenfunktion vor 3 Tagen gemacht - Werte haben sich weiter verbessert zum guten.

Mache auch Sport .

Noch eine Frage: ist es normal das man seinen Körper nach einem Zigarettenstop mehr wahrnimmt?

Freue mich über Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?