Geschwollene Lymphknoten - wirklich harmlos?

4 Antworten

angeschwollene lymphknoten sind meistens ein zeichen dafür, dass im körper ein entzündungsherd besteht und der körper/das immunsystem damit beschäftigt sind, diesen auszumerzen. falls du also z.b. an einer chronischen bronchitis leiden solltest, kann es durchaus sein, dass deine lymphknoten permanent und seit längerer zeit geschwollen sind. informier dich doch auf folgender site mal grundlegend über die funktion der lymphknoten: http://blutkreislauf.net/

ich hatte das gleiche vor kurzem nur dass meine lymphknoten nicht geschmerzt haben und schmerzende LK gelten meistens als harmlos......wenn mehrere anschwellen, kann es ein autoimmun-problem sein oder einfach eine infektion. geh einfach zu einem lymphologen. der kann dir 100%tig weiterhelfen. dein blut sollte einfach richtig untersucht werden.

Als Faustregel: Wenn die Lymphknoten weh tun, ist es normalerweise kein Krebs, sondern eine Entzündung. Du wirst da also irgendwo einen Infekt haben.

Was tun gegen geschwollene Lymphknoten (Hals) und kann Mund nicht richtig öffnen?

Hallo, ich war schon beim Arzt, habe erst nächste Woche ein Termin beim Chirurg und meine Zahnärztin sagt, dass das Antibiotika auch dagegen helfen sollte. Tuts aber nicht.Ich kann mein Mund nicht richtig öffnen, hab schmerzen am Lymphknoten.. und kann dementsprechend auch nichts essen.Ich möchte einfach nur wissen was man gegen diese "Maulsperre" machen kann? Abgesehen von Kamillentee und Kühlen vllt gibts ja irgendwas was dagegen hilft..Ich war heute erst das letzte mal beim Zahnarzt von daher ist dies nun leider auch keine Option mehr..Wäre sehr dankbar für hilfreiche Vorschläge.

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten beim Ohr und Hals, warum?

Am 29.06.2015 habe ich erstmals einen Knubbel knapp unterhalb vom Ohr gespürt. Beim Hausarzt war ich, die meinte es wäre wohl die Ohrspeicheldrüse und ich solle mal abwarten, da ich mich sonst gut gefühlt habe. Da es immernoch nicht weg ging, war ich am Mittwoch beim HNO Arzt, der hat mich abgetastet und stellte fest, dass die Ohrspeicheldrüse in Ordnung wäre und es wären geschwollene Lymphknoten. Heute war ich bei einem anderen Arzt, der meinte wiederum es sehe eher aus wie die Ohrspeicheldrüse. Ultraschall habe ich erst nächste Woche Donnerstag. Schmerzen habe ich so eigentlich keine. Es gibt Tage, da habe ich einen Druckschmerz neben dem Ohr (Kiefergelenk), es fühlt sich alles geschwollen an, man sieht aber nicht wirklich was. Dann gibt es Tage, da spür ich nichts. Ich bin nicht krank, hab schon lange keine Erkältung mehr gehabt. Meine letzte Blutuntersuchung war im März, da waren die Entzündungswerte wohl erhöht. Ich habe auch allergisches Asthma, von dem ich aber wenig mitbekomme.

Mir graut es schon vor dem Termin am Donnerstag. Hatte jemand schonmal geschwollene Lymphknoten, die über 4 Wochen nicht abgeschwollen sind? Kann es auch irgendwas harmloses sein? Leider kommt beim Googeln nur Leukämie raus oder sonst irgendeine Krebsart.

...zur Frage

Geschwollene Lymphknoten operieren?

Im Juli diesen Jahres hatte ich das Pfeiffersche-Drüsenfieber. Zu dieser Zeit waren zahlreiche Lymphknoten stark geschwollen. Vier davon sind verdickt geblieben. Habe keine Schmerzen oder sonstige Beschwerden. Auch das Blutbild ist in Ordnung. Mein Arzt meint, dass in einem solchen Fall die Lymphknoten gerne entfernt werden. Weil ich aber beschwerdefrei bin und auch das Blutbild i.O. ist, sagt er, dass das in meinem Fall überflüssig wäre. Könnte sich daraus etwas schlimmeres entwickeln?
Ich bin sicher, dass es da auch unter den Ärzten verschiedene Meinungen gibt. Hätte jetzt evtl. ein paar Erfahrungsberichte...

...zur Frage

Herzbeschwerden und Schmerzen in den Beinen bei Wärme?

Hi ich mal wieder, habe wie in vielen Fragen schon erwähnt viele unterschiedliche Krankheitsbilder wo die Arzte nicht weiter wissen. Jetzt heute war ich unterwegs gewesen und mir ging es eigentlich gar nicht mal so schlecht ausser das mir ab und an schwindelig wurde und ich mich vertrat (aber ohne um zu kippen, einfach gestolpert) habe diese Probleme seit ein par Wochen auf ein mrt warte ich noch vergebens (angeordnet). War dann heute unterwegs gelaufen usw. Und dann in ein Einkaufszentrum welches extrem beheizt war ich fing kurz darauf an stark zu schwitzen an der Stirn und mir war unendlich heiß plötzlich bekam ich kurze herzkrampfe, welche ich von der Art her leider im Sommer kenne bei sehr großer Hitze. Und die schlimmsten schmerzen überhaupt in beiden unterschenkeln. Ich musste meine Jacke ausziehen und an die frische Luft dann ging es rasch besser mit dem Herz, die schmerzen in den Beinen hielten ca halbe Std noch an. Der Blutdruck war nach einer halben Std (gemessen als ich am Auto war) absolut ok. Ich hatte nur bei der Hitze und danach total trockene Lippen und Durst. Trotz trinken. Habe immer noch Schmerzen im den Beinen aber aus zu halten und ödeme kann ich auch keine sehen bzw. Ertasten. Später am Abend habe ich nach mehreren Std des nichtrauchens eine Zigarette geraucht, und mir wurde sofort schwindelig und beide Füße waren taub und kribbelten bis der Schwindel vorbei war. Ich frage mich nun, weshalb treten diese Herzbeschwerden uns muskelschmerzen bzw Bein schmerzen bei Wärme auf und was kann ich tun? Hatte schon Herz mrt, elektrische Untersuchung wegen paoxysmalen vfh (weiß aber wie sich das anfühlt und das war es nicht) Echo und belastungs EKG etc. Nehme ass100 und ramipril. Nach dem Essen zb habe ich sehr hohen Blutdruck sowie unter Stress usw. Aber ansonsten eher niedrigen. Kälte und viel trinken, bessern die Beschwerden leicht. Ich weiß langsam echt nicht mehr weiter vorallem jetzt wo es wieder wärmer wird, geht's mir auch sofort mit dem Herz schlechter und die Arzte haben absolut keinen Plan mehr. Diagnosen die ich habe : Zerchfellbruch rezidiv nach fundoplikatio und hernien op. Paoxysmales vfh Synustachikardien und bradykardien Geringer bluthochdruck mit Entgleisung nach Stress etc. Lixhtempfinsdlichkeit der Augen ohne nennenswerten Befund. Krampfadern ohne op bedarf. Oethostasische Dysfunktion Evtl. Chronische Mandelentzündung Ebenfalls schwarze schmerzende Punkte auf dem Gaumen ohne konkrete Diagnose Wiederkehrende Entzündungen ohne entzundubgswerte Alkoholschmerz (ohne geschwollene Lymphknoten etc.) Diese Beschwerden mit der Hitze hatte ich das erste mal nach der fundoplikatio nach toupet sowie synkopen beim anspannen lachen etc Laut arzten vagus Reizungen durch die op. Ich weiß ihr könnt keine Ferndiagnose stellen aber vielleicht kann mir ja zumindest jdm bzgl. Mit dem Herz bei Hitze helfen weil das ist das schlimmste für mich. Danke

...zur Frage

Geschwollene, leicht schmerzende Lymphknoten in den Leisten

Ich entdecke bei mir immer mal wieder geschwollene Lymphknoten in den beiden Leisten. Sie kommen und gehen und manchmal schmerzen sie auch leicht. Habt ihr das auch. Ich bin weder erkältet, noch hatte ich in letzter Zeit andere infektiöse Erkrankungen. Was kann das sein? Sollte ich mit den Lymphknoten zum Arzt? Ab welcher Größe sind Lymphknoten denn vergrößert?

...zur Frage

zähnschmerzen und geschwollene schmerzende Lymphknoten

hallo, ich habe seit einigen tagen einen schmerzenden zahn, doch der schmerz war nicht so stark, dass ich zum Zahnarzt bin. nun sind meine Lymphknoten unter dem kiefer angeschwollen und schmerzen mächtig. kommen das von dem schmerzenden zahn und wohin sollte ich mich wenden zahnarzt oder allgemein Mediziner?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?