Geschwollene Füße - Suche Hausmittel????

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich massiere meine Füße, wenn sie im Sommer stark anschwellen mit Rosmarin-Tinktur oder mit Kampfer-Tinktur ein. Das hilft schnell und zuverlässig!

Hi,
Deine Probleme kommen mir sehr bekannt vor. Ich leide unter einer erblich bedingten Bindegewebsschwäche und sitze beruflich viel zu viel. Gleich vorweg: EIN HAUSMITTEL dagegen wird nicht reichen, um das Ganze halbwegs im Griff zu haben, gehört ein ganzes Paket dazu.
Hier die wichtigsten Anregungen:
1. Sessel im Büro so einstellen, dass die Vorderkante nach unten zeigt und die Beine nicht drückt. Sessel nicht zu hoch stellen.
2. Kein Arbeitsplatzdrucker in Griffnähe, sondern so weit weg, dass Du bei jedem Ausdruck aufstehen MUSST.
3. Bewegung, Bewegung, Bewegung...nutze alles, was machbar ist: Treppen, Auto weit weg von der Eingangstür abstellen, .....
4. Füße so oft wie möglich hochlagern
5. genug trinken (klingt komisch, ist aber wichtig), am besten Leitungswasser
6. öfter mal entwässernde Nahrungsmittel verwenden (Spargel z.B. ist super!)
7. Schuhe tragen, die nur locker am Fuß sitzen, mit viel Platz im Mittel- und Vorfußbereich, am besten Schnürschuhe
8. Oft am Tag die Fuß-Muskel-Venenpumpe in Gang setzen (Mittelfuß nach oben drücken und wieder nach unten durchdrücken
9. Fuß-Gymnastik machen (nicht mit Beingymnastik zu verwechseln), täglich 1/2 Stunde ist meist ausreichend. Wenn Zeit dafür fehlt bzw. zur Unterstützung ein ergo pump FOOTBED = Einlage mit Bewegungselement tragen
10. Kompressionsstrümpfe anziehen - vorzugsweise flach gestrickte mit Naht - sind zwar etwas dicker aber drücken nicht so und schnüren nicht so stark ein
11. Füße kühlen
12. kein Wannenbad, nur Dusche, danach Füße und Beine (inkl. Leiste) kalt von unten nach oben nachduschen.
13. last but not least: nochmals: Bewegung! am besten ist Nordic Walken, dabei auf das gerade Gangbild achten, Füße schön abrollen, es kommt nicht auf die Geschwindigkeit sondern auf die korrekte Bewegung an.
Deine geschwollenen Beine verschwinden damit nicht zur Gänze, aber wenn Du nichts tust, wird es schubweise grausig und sehr schmerzhaft. So kannst Du das Ganze gut in den Griff bekommen und wenn Du das Alles einmal in Deinen Tagesablauf integriert hast, wird es so automatisch wie das Zähneputzen und kostet weder Zeit noch Mühe.
Fuß-gesunde Grüße clickaustria

Hättest du die Möglichkeit deine Füße im Sommer im Büro zu kühlen?Stelle deine Füße zum Beispiel in kaltes Wasser. Eine kleine Wanne mit kaltem Wasser unterm Schreibtisch, wo du deine Füße drin kühlen kannst, wäre das möglich? Möglich ist auch, kalte Socken, die man vorher in den Eisschrank gelegt hat, anzuziehen.

Ich würde auch die Kompressionsstrümpfe empfehlen. Geschwollene Füsse entstehen durch Wassereinlagerungen, wenn durch den hohen Druck, der ganz unten auf dem Füßen herrscht, das Wasser aus den Gefäßen austritt. Das blut "steht" also gewissermassen dort. Ich würde entweder die Strümpfe anziehen oder ab und zu im Büro rumlaufen, damit durch die Muskeltätigkeit das Blut wieder nach oben gepumpt wird. Ganz einfach Füße hochlegen geht auch. Wird aber wie ich hörte in Büros nicht so gerne gesehen ;)

Da schwört meine Mutter sehr drauf!Sie kocht sich aus drei Teelöffeln Löwenzahn-Wurzel und einer Tasse Wasser einen Tee, den sie 15 Minuten lang kochen lässt. Sie trinkt davon dreimal täglich eine Tasse. Probiere es mal aus. Vielleicht hilft es auch deinen geschwollenen Füßen!

Hast du es denn mal mit Kompressionsstrümpfen probiert? Nicht nur für Berufe, bei denn mal viel stehen muss, sind sie sehr zu empfehlen, sondern auch für Berufe mit sitzender Tätigkeit!

Was möchtest Du wissen?