Geschwollene Finger! Ursachen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es kann schonmal vorkommen, dass Hände oder Arme im Schlaf einschlafen. Wenn es allerdings regelmäßig vorkommt, solltest du dich mal deinem Hausarzt anvertrauen.

Hallo FABHAPPY. Lass mal deinen Rheumawert checken und teste beim Neurologen auf Karpaltunnelsyndrom. LG

Nickelallergie gibt es gar keine therapiemöglichkeit?

Hallo zusammen,

Stecke grade in einer ziemlich blöden Misere.. habe ein echt guten Job gefunden der mich komplett erfüllt, mir Spass macht , mich weiterbildet und von dem ich sehr gut leben kann, alles in allem super Arbeitsstelle.

Nun habe ich jedoch das Problem das ich allergisch auf Nickel reagiere, angefangen am Hals mit juckenden brennenden quaddeln Und wasserbläschen an den Fingern. Weiter ging es über fast den ganzen Körper verteilt, arme bauch rücken , geschwollene Augen am morgen, alles brennt und juckt.

Da dort überall Nickel ist kann ich mich nicht versetzen lassen. Ich habe und benutze alles an schutzausrüstung was geht, beamteter Helm, armstulpen, Handschuhe etc etc.

Ich Habe bereits gelesen das es für eine nickelallergie keine Sensibilisierung geben soll bzw andere Medikation.

Derzeit Dusche oder Bade ich täglich in Meersalz, creme mit einer 0,5% tigen cortisoncreme und nehme cetirizin .

Von einem Kunden habe ich erfahren das er sich hat Spritzen lassen, soll angeblich bis zu 2 Jahre halten..für ein intensiveres Gespräch war keine Zeit.

Gibt es wirklich gar nichts was man tun kann AUSSER den Kontakt vermeiden (Was in meinem Fall kaum geht)?

Und wenn es bei den Ausschlag bleibt und nicht weitere Symptome hinzukommen, spricht etwas gravierendes gesundheitliches dagegen dieses weiter auszuführen ?

Vielen dank

...zur Frage

Blauer Finger schmerzt?

Hallo Ihr lieben,

So am 01.01.2017 jugte der Finger und ich kratzte wie ne blöde. Da ich es öfters habe, dachte ich passt schon. Nächsten morgen War er blau. Ich dachte: okay geht ja wieder weg. Jetzt sticht es wie sau. Am schlimmsten wenn ich schlafen gehe und ich mich hin lege und schlafe. So nach 1 oder 2 Stunden wache ich immer auf und bemerke das mein Finger so doll schmerzt, dass Tränen in den Augen stehen. Ich frage mich was ist los mit mir. Dann fingen auch andere Orte auf der Hand zu jucken. Kratze da auch. Selbst im Schlaf. Ab und an merke ich das mein Arm wie ein Tennesarm sich bemerkbar macht. Aber ohne Schmerzen. Dann passiere ich und dann beruhigt sich der Arm. Ab und an spüre ich den Rücken. Aber noch weniger als den Arm. Aber was ich nicht verstehe, warum der Finger blau ist und warum er so schmerzt. Die Ursache weiß ich ja, das wohl beim Kratzen ne Ader geplatzt ist. Ich hab schon versucht Ibuflam 400 und Kytta (Indiana) Salbe zu benutzen. Es passiert nichts, wie sonst. Ich verstehe es nicht und von der schmerzen und andauernd wach werden, bin ich fix und fertig.

Ich werde gleich zum Hausarzt gehen. Auch wenn ich da hin turkel. So ist ja keine Lösung und die Schmerzen müssen weg, sonst klapp ich hier zusammen oder Lande am ende in der Klinik.

Kennt das einer oder kann mir Rat da zu geben. Wäre super.

Lieben Gruß Strenwanderer

...zur Frage

Kann den Finger nicht mehr bewegen!

Hallo, ich habe gestern mit einer Freundin Ball gespielt, dabei hat sie mir den Ball aus der Hand geschlagen. Tja dann ist der Finger nach hinten gedrückt worden. Dann knackste es und ich konnte ihn nur schwer und mit viel Schmerz bewegen. Der Finger wurde dick und am Gelenk rot, blau und mit ein bisschen grünen Schimmer. Tjahabe nur Angst das es ein Kapselriss ist, dass kann ich gerade nicht gebrauchen. Wenn es helfen sollte, es ist mein Ringfinger. Nun zu meiner Frage, ist mein Finger gebrochen. Oder ist es ein Kapselriss. Mein Finger ist gebogen, ich kann ihn nicht strecken, wird das so bleiben? Ich hoffe mir kann jemand helfen. LG

...zur Frage

Wiederkehrendes kribbeln Hände /Beine / Kopfhaut...?

Hallo,

Ich war gestern beim Orthopäden wegen sehr starken Rückenschmerzen, meine Wirbel waren stark blockiert. Habe dem Arzt dann auch mitgeteilt das ich schon sehr lange probleme mit einschlafenden Armen (vor allem Nachts) habe, dachte bis dato eigentlich immer das liegt einfach an meiner komischen Schlafposition und dem wenigen Sport...Nun ja, bis zu 3 mal wache ich Nachts auf und meine gesamten Arme sind eingeschlafen bis zum kleinen und zum Ringfinger und morgens zum Aufstehen ebenso, ausserdem habe ich morgens schmerzende Finger (fühlen sich an wie angeschwollen) nie Kraft in meinen Händen. Habe eine überweisung zum Neurologen und nachdem ich jetzt so drüber Nachgedacht habe fällt mir ebenso auf, das mir täglich auch beim Sitzen regelmäßig die Beine einschlafen, von oben bis unten... aber habe mich auch daran schon gewöhnt, erinnere mich das ich als junges Mädchen schon das ein oder andere Mal die treppe runter gefallen bin, weil mir bei Gliedmaßen bis oben hin eingeschlafen sind... Naja und wenn ich auf dem Sofa liege schläft mir sogar meine Kopfhaut am hinterkopf regelmäßig ein. So lange habe ich das schon aber dachte eigentlich immer naja, das das halt nichts schlimmes ist. Nun mache ich mir doch etwas Sorgen, vor zwei Monaten war ich am Abend spazieren und konnte mit einmal nicht mehr weiter als 3 Schritte laufen, dann hat mich die Kraft in den Beinen verlassen. Das war dann aber am nächsten Morgen wieder gut.

Diese Symptome hängen doch sicher zusammen?Vielleicht kennt sich jemand mit diesen Symptomen aus? Ich mache mir doch jetzt langsam arg Sorgen, weil es immer häufiger wird mit den Einschlafenden Armen und Beinen. Habe einen Termin beim Neurologen am 16.12 aber das ist noch so lange hin wenn man sich solche Sorgen macht...

Ganz liebe Grüße!

...zur Frage

Warum schlafe ich 1,5 Stunden und bin danach FIT?

Hallo zusammen, ich habe da folgende Frage. Zur Zeit tritt es min. 1 mal in der Woche auf, dass ich Abends müde bin, mich dann logischerweise ins Bett lege (so müde das mir schon schwindelig ist und ich die Augen kaum auf halten kann). Ich schlafe dann sofort ein. Ohne Hilfsmittel. Kein TV! manchmal schaue ich nochmal kurz auf dem Smartphone nach dem Wetter oder bei Facebook. Oder höre noch ein Hörbuch. Aber meist schlafe ich einfach so ein. Nach 1,5 Stunden wache ich wieder auf und bin Topfit und könnte meine Arbeiten erledigen.

Diese Nacht war es auch so. Ich bin um 23 Uhr ins Bett, sofort eingeschlafen und war halb 1 wieder aufgewacht und hätte dann frühstücken können und mit dem Hund raus gehen können und dann arbeiten können.

Ich bin allerdings liegen geblieben und habe 45 Min progressive Muskelentspannung gemacht, weil ich schon sehr aufgedreht war und das Herz schlug schnell. Wie gestresst.

Nach der Muskelentspannung war ich dann wieder runter gekommen. Hab dann aber noch eine Doku geguckt auf dem Smartphone (ich nutze immer einen Lichtfilter) dann wurde ich wieder müde und bin ruhig eingeschlafen.

Das war dann ca. 4 Uhr Morgens und um 7 Uhr war ich auch wieder allein aufgewacht. Ich war nicht besonders müde und habe mich auch nicht irgendwie schlecht gefühlt.

Warum passiert das denn??? Ich habe immer den selben Ablauf in etwa. Normalwehrweise gehe ich ins Bett wenn ich müde bin. Es ist immer in etwa die Zeit zwischen 23 Uhr und 24 Uhr. manchmal auch 1 Uhr morgens, weil ich da eben nicht müde bin. Zur Zeit stehe ich ca. halb 7 auf. Ich habe auch festgestellt, dass wenn ich genau 5 Stunden komplett durch schlafe, ohne auf Toilette zu müssen, dann fühle ich mich am besten. Bei 8 Std. Schlaf fühle ich mich irgendwie übermüdet und total gerädert,

Ich habe eine APP installiert. Wenn ich aus einer Leichtschlafphase aufwache, bin ich nicht so müde als wenn ich aus der Tiefschlaffphase oder Traumphase aufwache.

Kann es sein das auch 1,5 bis 2 Stunden Schlaf reichen? Wenn ich am Wochenende nochmal einschlafe Morgens für 2 Stunden fühle ich mich total erschlagen. Ich achte darauf Abends vor dem Schlaf 30 Minuten davor kein PC mehr zu benutzen oder Probleme zu wälzen.

Ich freue mich auf einige Ideen. Vielen Dank.

...zur Frage

Wieso wache ich nachts manchmal auf dem Boden auf?

Ich glaube nicht, dass ich wirklich aus dem Bett falle, eher dass ich schlafwandle und dann mich auf den Boden lege und dort wieder einschlafe. Es ist echt jetzt schon 4-5 Mal in den letzten 3 Wochen passiert, dass ich nachts auf dem Boden wieder aufgewacht bin, Ich mache mir etwas Sorgen, was sonst so passiert?! Woran liegt so etwas, ist das schon Schlafwandeln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?