Geschwollen rund um Narbe ?

Geschwollen! - (Schnittwunde, geschwollen)

2 Antworten

Das ist keine Narbe, das ist eine entzündete Wunde !!!

 Du solltest schleunigst einen Arzt aufsuchen !

8

Eine Wunde würde ich sagen ist offen,oder?!Und das an meinem Fuss ist definitv zu!!Und ich würde sagen,wenn ich zb baden gehe,also wärme dran kommt,würde das rot/bläuliche nicht verschwinden ,wenn es eine entzündung ist.es tut auch nicht weh oder sonstiges.

0

Ach Ja,in dem Bereich der rot ro gekreist ist die schwellung und spannung.

Geschwollener Fuß linksseitig

Hallo ihr Lieben,

mein linker Fuß ist seit Montag komplett geschwollen.Vor allem an den Knöcheln sind bei Druck tiefe Dellen sichtbar............Probleme mit Ödemen hatte ich schon öfter,vor allem bei Wärme,aber da waren es wirklich nur die Knöchel und nicht der gesamte Fuß. Über Nacht geht die Schwellung bedingt durch die Ruhe ein wenig zurück,aber nicht komplett. Sobald ich mich dann wieder bewege nimmt der Fuß deutlich an Umfang zu..........ich habe keine Schmerzen,nur ein ganz,ganz leichtes Kribbeln sowie leichte Spannungsgefühle.Sollte es bis morgen nicht besser werden,dann muß vermutlich doch einmal meinen HA aufsuchen.Ich mache mir aber ein wenig Sorgen,das es sich ev. um eine Thrombose handeln könnte (bei einer Bekannten war auch nur der Fuß geschwollen) ......Was meint ihr?Die Symptome sind aber nicht gerade typisch dafür oder!? Danke und LG

...zur Frage

fuss umgeknickt, weder blau noch geschwollen aber starke Schmerzen

Hallo, also habe heut morgen auf dem Weg von der Arbeit nach Hause einen Bordstein übersehen und bin gestürzt. Hab mir dabei den Fuss umgeknickt und das Knie aufgeschlagen. auf dem weiteren Heimweg, waren die Schmerzen bei der Wunde am Knie schlimmer. Aber als ich vorhin aufgestanden bin ging mit meinem Fuss gar nix mehr. Er is zwar weder Blau noch geschwollen aber ich habe sehr starke Schmerzen an der Fuß Innenseite, sei es beim Laufen, Stehen oder Liegen. kann mir jemand weiterhelfen was es sein könnte? Mama sagte ich soll sofort zum Arzt aber ich muss heute noch mal arbeiten, habe jetz einen Voltarenverband gemacht und kühle. schmerztabletten hab ich au schon genommen. wäre nett wenn mir jemand helfen könnte.

...zur Frage

wunde heilt nicht nach Brustvergrößerung..:-((

Hallo zusammen....

ich hatte vor ca 4 wochen eine Brustvergrößerung. leider ist nach ca 1 woche an einer stelle die narbe wieder aufgegangen.

dort tritt nun mal mehr mal weniger wundwasser aus......

mehrfach am tag wechsele ich den verband, dazu nehme ich sterile wundkompressen, bis gestren habe ich betaisadonna für drauf benutzt, nun auf anraten meines hausarztes mirfulan creme, in der hoffung das es sich schlißt. dazu nehem ich seit 3 wochen ein antibiaotika, sowie vitamin B und A präparate. Mein Chrirug, meinet das der körper das Implantat abstößt, schmerzen habe ich keine....und ein weiter op, was heißt das es raus muss und in ca 6 monaten erneuert wird, würde ich nervlich nicht überleben. hat vielleicht jemand ein tip für mich........

gruß mel

...zur Frage

Schmerzen nach Steißbeinfistel OP

Hallo liebe Community, ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr eine Steißbeinfistel OP (Sinus Pilonidalis), welche von einem Krankenhaus durchgeführt wurde. Die Wunde wurde sofort zugenäht, lt. OP-Bericht nach dem Verfahren von Karydakis, was ich allerdings nicht glaube, da die Narbe gerade ist und nicht wie auf vielen Bilder schräg versetzt. Naja soweit so gut. Einige Wochen nach der OP wollte die Wunde nicht richtig zuheilen. Immer wieder kam Blut mit Wundwasser. Ich hatte dann eigentlich schon den nächsten OP Termin, diesmal mit dem offenen Wundheilverfahren. Alle Gespräche bezüglich Narkose etc. wurden schon geführt, da machte die Wunde endlich zu. Also Termin abgesagt, die Ärzte meinten ich solle doch abwarten. Von da an ging es immer besser, jedoch schmerzte die Wunde grob gesagt alle 2 Monate für ein Paar Tage. In dieser Zeit war bzw. ist sitzen nur bedingt möglich. Gleiches gilt für das liegen. Und auch beim Gehen hat man das Gefühl "da ist noch was drin"? Erster Verdacht, das Wetter. Man hört ja oft das es daran liegen könnte, aber in der Intensität? Ich habe mir dann die Ichtolan Salbe gekauft. Nach dem auftragen wird es auch besser, weshalb ich nicht glaube das da noch Eiter drin ist, sonst müsste das doch länger wehtun oder?

Hat den jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht und kann davon berichten? Wäre Super!

Viele Grüße, Tobi

...zur Frage

Leichte Sensibilitätsstörungen im rechten Bein und gleichzeitig mit Fuß umgeknickt

Hallo,

ich bin gestern Nachmittag mit mit meinem linken Fuß umgeknickt,es hat laut genackt und geknirscht.Unmittelbar danach tat es höllisch weh,besserte sich aber nach einer Weile.Der Aussenknöchel ist noch geschwollen,jedoch kein sichtbares Hämatom und laufen geht auch fast schmerzlos,von daher denke ich,das nicht viel passiert sein wird im Sprunggelenk.Was mir aber Gedanken/Sorgen bereitet,ist die Tatsache das dieses unverhoffte Umknicken gleichzeitig mit einem leichten Taubheitsgefühl bzw. Sensibilitätsstörung im gesamten rechten Bein verbunden war.......ich stand auf lief zwei Schritte und schon passierte es,ich hatte keine Kontrolle mehr über meinen Fuß.Falls es von Bedeutung sein sollte,es war nicht das erste mal,insgesamt ging es mir schon 3 oder 4 mal so,nur hatte ich da keine Schmerzen und Schwellungen am und um den Knöchel herum und von daher auch nicht ernst genommen bzw. wieder vergessen.Könnte ein eingeklemmter Nerv die Ursache sein oder was könnte noch eine Rolle spielen? Mit diesem Fuß habe ich auch immer wieder Probleme,vor allem Aussenknöchel mit Ödemen (Delle),bevorzugt im Sommer aber auch ab und an an kalten Tagen....

Liebe Grüße von sonne123

...zur Frage

Problem mit der Wundheilung - ist das normal?

Hallo Zusammen,

ich habe mich am 4.9 einer Brustvergrößerung unterzogen. Nachdem die Fäden gezogen wurden ist aus dem Schnitt an der Rechten Brust etwas Wundwasser gefloßen, dies hatte mein PC mit einer Roten Salbe/Flüßigkeit behandelt. Nach 3 Tagen sollte ich zur Kontrolle vorbei kommen - alles war ok. Als ich dann 4 oder 5 Tage später wieder Arbeiten gegangen bin, habe ich an dem Schnitt an meiner Rechten Brust bemerkt, dass die Kruste abgegangen ist und dort nun ein ca. 1- 2mm tiefe und ca. 3 mm hohe "Wunde" bzw Loch das etwas nässt (immer etwas Rot auf dem Pflaster, an der Stelle, die auf dem Loch liegt. (Dazu muss ich aber auch noch Sagen, dass ich einen Tag davor Duschen war. Laut PC darf ich das auch) Habe natürlich etwas Panik bekommen, vorallem wenn man in Foren immer von Entzündungen und Bakterien ließt und dass oft schließlich das Implantat ausgetauscht werden muss. Ich bin dann am nächsten Tag sofort zu meinem Arzt gefahren, der hat sich das kurz ageschaut und nur gemeint: und was soll da jetzt sein? Hat dann wieder dieses Rote Zeugs drauf geschmiert und nur gemeint dass ich erstmal nicht mehr eincremen soll..und ich solle nicht so ein pienzchen sein.. dann konnte ich wieder gehen. Die Wunde hat trotzdem weiter genässt, aber ich habe gedacht.. naja vielleicht braucht es auch nur noch ein bisschen, bis sich wieder ein Schorf bildet.. Zwei Tage danach bin ich wieder duschen gegangen, weil ich eigentlich der Meinung war, dass Kopfüber über der Dusche zu hängen auch sehr anstrengend für die Schnitte sind.. Und Jetzt nässt es an zwei weiteren Stellen ein kleinwenig... Ist meine Panik berechtigt oder Stell ich mich wirklich an?

Vielen Dank schon mal für die Antworten Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?