Geschlechtskrankheiten durch Oralverkehr?

2 Antworten

Mit der hier integrierten Suchfunktion, kannst Du sehr viele Antworten finden. Da kannste dann die Dir genehmste Antwort aussuchen und dran glauben. Deine Frage wurde in vergleichbarer Form schon oft gestellt. 

Kannst aber auch zum Arzt gehen und Dich von ihm untersuchen und beraten lassen.

Jetzt ein paar Links von vielen:

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/wie-hoch-ist-die-wahrscheinlichkeit-einer-hiv-uebertragung-bei-ungeschuetzten-sex-und-was-tun

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/wie-hoch-ist-die-gefahr-der-hiv-infektion-beim-oralsex

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/hiv-wahrscheinlichkeit

https://www.gesundheitsfrage.net/frage/hiv-infektion-bei-blowjob

Also durch die Schleimhäute, Mund, Vagina, Penis etc. dort sind überall Schleimhäute, können jede Art von Krankheiten übertragen werden. Was ich jedoch seltsam finde, dass Du mit deinem Problem hier ankommst und dir nicht die Alarmglocken klingen und Du zum Arzt gehst.

(.....)

Du musst deiner Frau die Wahrheit so oder so sagen, auch mit dem Risiko das sie dich verlässt. Du hast deine Triebe und dein Nervensystem nicht unter Kontrolle, du musst die Konsequenzen ziehen, Ausreden gelten nicht. Ob deine Ehe wirklich in Brüche geht weist Du nicht... das sind nur Vermutungen. Vielleicht ist deine Frau derart trocken beim Sex das Du dir deine Wünsche wo anders holen musst, also spreche mit ihr. 

Wichtig ist, dass Du dich bald untersuchen lässt, bis allerdings ein Virus ausbricht dauert es ca. drei Wochen, das kommt auf die Art der Krankheit an. Symptome machen sich durch eine Art Grippe bemerkbar.


Allerdings denke ich nicht, das Du krank bist, aber Schiss in den Hosen - und das ist ja gut, zeigt zumindest das Du ein schlechtes Gewissen hast.

(......)


Angst infiziert zu sein

Ich war vor 5 Tagen das 1. Mal bei einer Prostituierten. Im Internet habe ich über sie paar Berichte gelesen und die Freier waren alle zufrieden. 60€ Geschlechtsverkehr+ Französisch ohne Schutz. Sie will nur mit Gummi und nicht anders. Naja als ich bei ihr war dauerte Vaginalverkehr mit Kondom grade mal 2-3 Minuten. Nix gerissen, nix passiert. Davor hat sie mich jedoch ohne Gummi oral befriedigt. Ich habe sie später auch nur kurz angeleckt...aber auch stimuliert. Habe keine Wunden an den Fingern aber auch keine Blutspuren auf dem Glied oder überhaupt irgendwo gesehen nach dem Akt.

Irgendwie war ich über den Besuch total erfreut! Aber spät am Abend kam mir der Gedanke: Geschlechtskrankheiten bzw. HIV. Schnell gegooglt und irgendwann Panik bekommen. Seit 2 Tagen plagen mich Gedanken und ich habe 2 Nächte schlecht geschlafen. Ich sehe ziemlich fertig aus und in sich gekehrt. Ich habe Angst vor HIV Infizierung weil sie und ich Oralverkehr ohne Gummi hatten und sie selber aus Thailand kommt, jedoch schon seit 3 Jahren in Deutschland ansässig ist. Sie ist von einer Offiziellen Seite für Prostituierten und wurde schon vor paar Jahren besucht. Das macht mir noch teilweise gute Laune. Nun weiß ich nicht worüber ich mehr Sorgen machen muss über HIV oder meine komische Phobie? Weil das letztere macht es mir jetzt am meisten zu schaffen...

Ich habe viele Testberichte von ihr gelesen und alle waren sehr gut. Wie gesagt Geschlechtsverkehr war mit Gummi, mir gehts gesundheitlich gut. Im HIV Forum wurde mir gesagt ich mache mir unnötige Sorgen..

...zur Frage

Unbewusste Tätigkeiten während man schläft

Hallo. Ich habe mal zwei Fragen die ich und mein Freund uns nicht selber beantworten können. Ich bin die erste Freudin die mein Freund hat mit der er auch sexuell geworden ist. Wir sind jetzt fast 6 Monate zusammen und am Anfang war es so das er mich unbewusst im schlaf befummelt hat und unbedigt mit mir schlafen wollte. Jedoch wenn ich ihn geweckt habe und gesagt habe er soll es lassen wusste er nichts mehr davon. Gestern war es so das wir geschlafen haben und er wollte unbewusst seinen Penis in meine Vagina stecken und auch in meinen Po. Als ich davon erwacht bin dachte ich, ich falle von allen Wolken. Ich habe direkt angefangen zu fragen was das soll und als er dann wach wurde fing er vor Schock nur noch an zu weinen, aber wusste wieder nichts. Dadurch das er Nachts damit anfängt kriege ich meinen Schlaf nicht da es auch manchmal vorkommt das es 2-3 mal in einer Nacht passiert. Für mich wäre die Erklärung das wir zu wenig sexuell werden oder zu wenig Geschlechtsverkehr haben, aber so ist es eigentlich nicht. Wir beide wissen nur keine Ursache für diese Geschehnisse! Die zweite Frage ist: Mein Freund hat Angst das, dass zu einer versuchten Vergewaltigung gehört oder zu einer sexuellen Nötigung. Da er ja mit mir schlafen wollte ohne meine Einwilligung.

Ich würde mich um eine schnelle Antwort freuen.

Danke!

...zur Frage

Bei Verschlucken plötzlich krampfartige Atemnot

Ich habe mich neulich beim Trinken von Saft verschluckt - und plötzlich hat sich mein Hals irgendwie verkrampft (kann es nicht anders beschreiben). Ich habe zwar ausatmen können, aber kaum ein (hat sich angefühlt, als wenn nur ein dünner Spalt frei war im Hals, durch den natürlich nicht genug Luft kam). Das war total grässlich, ich habe natürlich schreckliche Angst bekommen und es hat einfach nicht aufgehört. Mir wurde schon richtig schwindelig. Erst als mein Freund mir auf den Rücken geklopft hat, hat sich dieser Krampf irgendwie gelöst und ich konnte wieder freier atmen. Allerdings hat es eine ganze Weile gedauert, ehe ich wieder sprechen konnte.

Was kann das sein? Kann das wiederkommen? Sollte ich zum Arzt oder war das eine einmalige Sache?

...zur Frage

Kein scheidenpilz aber was dann?

Ich habe schon seid längerem ein Jucken am scheideneingang. Beim FÄ war ich bereits, der konnte aber keinen scheidenpilz feststellen. Mein Ausfluss ist auch eher gelblich als welß also auch nicht so wie bei einem Pilz. Von der pille oder vom Sex kann das nicht kommen, da ich das auch schon hatte bevor ich Sex hatte und die pille nahm. Das Jucken tritt vor allem nach dem wasserlassen und abputzen auf, was könnte das sein? Kennt das jemand?

...zur Frage

Trippertest im Rektum: Testergebnis als richtig ansehen?

Hy Leute, ich brauche eure Hilfe.

Ich bin am verzweifeln. Ich bin mit meinem Freund nun jetzt 6 Jahre zusammen. So, vor über 4 Wochen hatten wir Sex, genauer gesagt AV (haben wir öfter). Drei Tage später fingen bei mir Probleme mim Darm an (Durchfall, Verstopfung, Schmerzen, Blut, Schleim).

Mittlerweile wurde aufgrund keiner Besserung mit Darm- und Magenspiegelung, Stuhluntersuchung, Biopsien) alles abgeklärt und es wurde nicht gefunden, außer eine Analfissur.

So, vor 5 Tagen bemerkte ich bei meinem Freund einen eitrigen Ausfluss am Penis. Natürlich dachte ich sofort an Tripper. Mein Freund verneinte natürlich und sagte mir immer wieder das er treu war bzw ist.

Ich habe mir dann online einen Tripper-Selbsttest bestellt. Diesen habe ich heute an mir ausprobiert. Laut Anleitung muss man einen Abstrich aus der Harnröhre entnehmen. Da ich da aber ja keine Beschwerden habe, habe ich den Abstrich aus meinem Rektum entnommen.

Und nun der Schock... Der Test ist positiv!!!!

Ich sofort meinen Freund angerufen, er genauso geschockt. Er hat mir wieder innig versprochen immer treu gewesen zu sein. Nun frage ich mich natürlich ob ich den Test für richtig ansehen kann wenn man den Abstrich aus der Harnröhre entnehmen soll und ich den aber von Hinten verwendet hab?

Was mir auch nicht in den Kopf geht: Ich hatte ja vor meinem Freund Beschwerden. Er bekam das am Penis ja erst über 3 Wochen später...was ja mit der Inkubationszeit von Tripper nicht passen kann. Und seine Beschwerden hielten nur einige Tage an. Er ist jetzt wieder Beschwerdefrei. Und noch was... Bei der Untersuchung der Biopsien wurde auch nichts gefunden. Eine Infektion müsste man da ja erkennen oder? Auf jeden Fall gehen wir morgen beide zum Arzt.

Ich bitte euch um Rat, ich mach mich gerade verrückt. Danke, S.

...zur Frage

Angst das Partner mich betrogen hat. Hat er Tripper?

Hallo Leute,

ich hoffe mir kann hier jemand weiterhelfen. Also, ich bin schon 6 Jahre mit meinem Freund zusammen. In unserer Beziehung lief bzw. läuft eigentlich bis jetzt alles gut. So, gestern Abend als wir uns näher gekommen sind, ist mir aufgefallen das eine gelbliche Flüssigkeit (Eiter?) aus der Harnröhre von seinem Penis kam. Ich bin extrem erschrocken und sofort kam mir der Gedanke Tripper in den Kopf, da ich medizinisch tätig bin, kenne ich die Symptome dieser Krankheit. Ich habe natürlich meinen Freund sofort zur Rede gestellt und habe ihm narürlich vorgeworfen das er mich betrogen hat. Er hat mir immer und immer wieder zugesichert, dass er keinerlei sexuellen Kontakt mit jemand anderen hatte und er ehrlich zu mir sei, er hat es mir sogar innig geschworen. Immer und immer wieder. Er sagte auch, dass er das schon mal hatte, vor meiner Zeit und das es damals nach 2 Wochen wieder weg war. Um meinen Freund kurz zu beschreiben: er ist ein herzensguter Mensch, ist (war) immer ehrlich, man kann alles von ihm haben, wurde in der Beziehung vor mir selbst betrogen. Untreue ist für ihm ein sofortiger Beziehungsschluss... deshalb kann ich es mir ja auch so gut wie nicht vorstellen das er mich betrogen haben soll....Hmm... Wir hatten während unserer Beziehung auch einige mal Analverkehr. Und seit dem letzten Mal, vor ca. 4 Wochen, habe ich immer noch leichte Probleme mit Schleimauflagerungen auf dem Stuhl. Wäre unteranderem ein Symptom für Analtripper. Wurde mittlerweile mit einer Koloskopie abgeklärt, alles ok. Auf die Ergebnisse von den Biopsien warte ich noch. Manno, jetzt mach ich mir natürlich extreme Gedanken das er mir nicht treu war und das er mich womöglich angesteckt hat. Was soll ich denn jetzt machen??

Kann mir jemanden einen Rat geben? Vielen Dank schon mal, S.

P.S. Ich war zu jederzeit 100% treu!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?