Gerötete, trockene Haut unter den Augen-ist das Neurodermitis?

2 Antworten

Auf www.curado.de findest du einen ausführlichen Bericht über die Neurodermitis. Obwohl Neurodermitis in den meisten Fällen schon im Kindes-und Jugendalter auftritt, gibt es auch Erwachsene bei denen das atopische Hautekzem zum ersten Mal auftritt. Normalerweise sind Allergene wie Pollen, Staub,etc. die Ursache für den Ausbruch der Hauterscheinung, aber auch psychischer Stress kann den Erkrankungsausbruch triggern. Du solltest dich einem Hautarzt vorstellen, bevor du die Hautstellen selbst mit Cremes und Gelen behandelst.

Alles Gute!

Klar , das kann absolut Neurodermitis sein oder es werden. Du muss auf jeden Fall zum Hautarzt und das checken lassen. Die Stelle ist nicht ungewöhnlich und meistens bekommt man es ,wenn man nicht behandelt, beim nächsten Mal einfach an einer anderen. Lass dich ausgiebig beraten, jeder empfieht da etwas anderes.

Schwimmen gehen trotz Neurodermitis?

Meine Enkeltochter hat Neurodermitis. Lange Zeit hatte sie nur leichte raue, gerötete und juckende Stellen an den Handgelenken. Bedenkenlos sind ihr Eltern mit ihr ins Schwimmbad gegangen, denn für sie ist es das Größte! Nun hat sie seit ein paar Wochen einen sehr viel stärken Ausschlag am ganzen Körper? Kann sie trotzdem Schwimmen gehen? Kann ihr Haut das Chlorwasser vertragen?

...zur Frage

augenlid leicht geschwollen, gerötet und juckt - ist das ein gerstenkorn?

hallo,

ich habe seit august probleme mit meinem rechten augenlid. (jaja, ich weiss...hätte längst zum arzt gehen müssen...)

im sommer war es zweimal angeschwollen und rot, das verschwand dann aber wieder und ich hatte bis vor ca. 3 wochen keine beschwerden.

es ist so, dass es leicht gerötet, ganz leicht angeschwollen ist und juckt. manchmal schuppt es auch, so als sei die haut zu trocken.

habe keine neuen reinigungs - oder pflegemittel benutzt, allergien sind keine bekannt.

kann das ein gerstenkorn sein?

habe, wenn das jucken nicht mehr auszuhalten war, bepanthen augensalbe drauf geschmiert und das hat kurzfristig geholfen.

mir ist unklar, ob das ein fall für den augenarzt oder den hautarzt ist. mit den augen habe ich keine probleme.

was meint ihr?

lg. moervchen

...zur Frage

Armbeuge- was ist das? Mit Fotos!

Hallo,

da mein Hausarzt meinte er hättte keine Ahnung was das ist und ich erst in einigen Wochen einen Termin beim Hautarzt habe, habe ich gedacht, dass mir ja eventuell hier jemand weiterhelfen könnte.

Ich wähle einfach die Stichpunktvariante:

  • ich bin weiblich, 27 Jahre, habe starke Endometriose u auch Heuschnupfen

  • letztes Jahr im Sommer bekam ich kleine Pickelchen in der linken Armbeuge (nicht mittig, sondern richtung Innenseite gehend)

  • Arzt vermutete Allergie, solle anderes Waschmittel nehmen, könne auch Neurodermitis sein

  • die Pickel waren nicht immer sichtbar, hauptsächlich wenn ich daran kratzte oder durch Nässe/Creme kamen sie raus

  • das Ganze gab sich eigtl. von selbst wieder bzw. war nicht unbedingt störend

  • seit Dezember 2011 jedoch ist folgendes passiert: Die Pickel waren keine Pickel mehr, sondern wurden zu einer roten Fläche (noch nicht unbedingt trocken, nur rot), es juckte fürchterlich und das gleiche begann in der anderen Armbeuge ebenso, nur kleiner

  • mittlerweile sind die Stellen um einiges größer geworden, die Haut juckt furchtbar, die Stelle breitet sich zunehmend aus und schuppt leicht, auch sieht man einen richtiges Rand, der das Ekzem begrenzt (wenn es denn eines ist)

  • nach dem Baden oder Duschen werden die Stellen knallrot, sonst hautfarben

Ich vermutete entweder einen Pilz oder Neurodermitis durch die Hormonumstellung und die Endo...Würde ein Pilz denn überhaupt so lange dauern? Ich habe sonst keine Stellen am Körper. Und ein atopisches Ekzem würde eher in der Mitte der Armbeuge entstehen, wurde mir gesagt)

An Cremes habe ich Nachtkerzenöl-Neurodermitiscreme versucht und die Stellen immer mal wieder mir Rivanol abgetupft (hat der HA gesagt).

Wie gesagt dauert es, bis ich zum Hautarzt komme, kann mir denn vielleicht jemand seine Vermutung äußern?

Hier sind Fotos der Stelle(n):

[[http://s1.directupload.net/file/d/2842/kse4gjs9_jpg.htm]]

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass die Stellen immer größer werden, also nicht mal schlimmer und mal weniger schlimm sind, sondern weiter wachsen.

Über jegliche Hilfe wäre ich echt dankbar!

...zur Frage

Warum habe ich ständig morgens gerötete Augen?

In den letzten Wochen habe ich morgens, nach dem Aufstehen immer sehr gerötete Augen. Genug Schlaf bekomme ich, daran kann es nicht liegen. Kann es sein, dass die Augenlider beim schlafen nicht hinreichend geschlossen sind, so das die Augen austrocknen? Was kann ich tun?

...zur Frage

Solarium bei stark gereizter Haut wegen Neurodermitis?

Hi Leute, ich bin ziemlich verzweifelt, da ich stark gereizte Haut wegen Neurodermitis habe. Ich habe den Eindruck, dass sie nach dem Solarium zwar gerötet ist, aber wenn sie die Reizung legt, geht es ihr besser als zuvor. Kann das sein? Ist das ein trügerisches Wohlbefinden? Was sagt ihr dazu?

...zur Frage

Gerötete, wunde Haut unter den Augen

Seit knapp einer Woche ist die feine Haut unter meinen Augen stark gerötet und sieht wund aus. Es haben sich auch schon kleine, schuppige Stellen gebildet - die sind mal da, mal auch wieder nicht.

Ich hab zuerst gedacht, die Haut ist einfach nur trocken und gereizt. Ich habe dann versucht, meine Feuchtigkeitscreme fürs Gesicht dort einzuklopfen. Eine Spezialcreme für Allergikerhaut und Couperose. Sollte also sehr sanft sein. Trotzdem hat's gebrannt wie Feuer. War nicht zum Aushalten, also hab ich sie wieder runter... :(

Jetzt bin ich auf Zinksalbe umgestiegen. Die brennt zwar nicht, zeigt aber auch keine richtige Wirkung... was kann denn das sein? Und womit werd ich's wieder los? :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?