Geröntgt von einer Arzthelferin ohne Röntgenschein, ist das für mich gefährlich??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn ein Arzt eine Angestellte damit beauftragt und weiß, dass sie keinen Röntgenschein hat, dann haftet er für alle Folgeschäden. Das wird er nicht riskieren und vertraut ihr, dass sie auch ohne diesen ihre Arbeit richtig gemacht hat, weil er sie evtl. darin ausgebildet hat.

Nein, das denke ich nicht. Sie wird doch trotzdem gelernt haben, was sie tut. Sonst würde sie da keiner ranlassen.

dicke gummiartige teils gelbe Nasenschleimhaut und mehr...!!!

Hi alle zusammen, habe mich bereits ausführlich in alte Beiträge eingelesen und auch teils sehr interessante Antworten gefunden.

Nun zu meinen Problemen. Ich werde alle 3 verschiedenen Baustellen beschreiben da sie ja evtl zusammenhangen.

  1. verdickter gummiartiger bis 4-5 cm langer nasenschleim (manchmal gelblich bis braun evtl wegen Rauchen). Muss täglich ca. 10 mal Schneutzen und bekomme meine Nase nur sehr schwer frei. Antibiotikaterapie hat nicht geholfen!! Vergrösserung und Begradigung der Nasenscheidwand mit Laser und Installation von Swing Door. Bekam auch schwer Luft und Tauchen war nicht möglich. Bis heute Probleme beim Fliegen. Muss extrem nachhelfen bis es aufmacht.

    Versuchte bereits Nasonex und Emmser Salzlösung. Kein Erfolg!! Auch ACC Schleimlöser kein Erfolg!!

    In euren Forum wurde ich auf Candida im Nasenbereich aufmerksam. Hatte schon 2 mal Candida und meine Freundin wurde gerade wieder positiv drauf getestet. Werde es am Donnerstag beim Arzt abklären und meine 3te Behandlung starten.

  2. Desweiteren habe ich Probleme bis in meinen linken Hoden. Verdacht auf Leistenbruch wurde vom Facharzt wiederlegt. Urologe sagt Hoden Ok. Hausarzt Verdacht auf Muskelzerrung. Habe das Problem jetzt schon seit Monaten(jahren) keine Lösung in sicht.

  3. Zahnprobleme. Ein grosste Zyste wurde gefunden und entfernt. Wegen Zähneknirschen habe ich eine Aufbisschine bekommen. Hatte links unten eine extreme Muskelverrrung wegen überbeanspruchung. Bin mir nie sicher was es wieder ist da ich auch schon einen kropf hatte welcher bei 2 tägigen aufenthalt im krankenhaus noch mit antibiotika entfernt werden konnte. Oft auch veracht auf Lympfknoten aber schwer möglich da ich keine mandeln mehr besitzte. hoff ich bring da nichts durcheinander. Kommt und geht und tut immer hölle weh. schmerzen bis zum ohr und schlucken nur schwer möglich.

In meinem fuss wurde bei der Überbeinberadigung ein Metalstift eingesetzt. Hoffe ich habe keine allergische Reaktion.

Allergietest negativ!!

So ich glaub das wars fürs erste.

Hoff ihr habt ne Idee wie ich den Nasenschleim und meine Leistenschmerken(Hoden,Bauch) terapieren kann und wenigstens welchen Wunderarzt ich denn noch fragen könnte. Vielleicht spezielle Dehnübungen? Bis jetzt wusste mir noch keine zu helfen. Habe diese Woche wieder Termine bei anderen Ärzen (HNO, Zahnarzt. Hausarzt, Hautarzt) und hoffe auf eine Lösung. Es wurde auch mal Magnesiummangel wegen Krampfen festgestellt. Hatte ich aber schon länger nicht mehr.

Ist es möglich das das alles nur von Candida kommt. Normalerweise zeigt sich Candida doch durch eitriges Sekrekt am Penis???

hoff ich verwirr auch mit alle den text nicht zuviel. Bin nur echt schon ziemlich verweifelt.

liebe grusse

...zur Frage

Suche dringend Behandler MRSE Blutkultur auch auf privater Basis

Nun kurz zum Werdegang: Ich hatte im Oktober letzten Jahres eine Herzkatheteruntersuchung, dabei ging schon alles schief und ich mußte reanimiert werden. Danach dachte ich jeden Tag ich sterbe, mein Körper spielte verrückt, ich war eisekalt, hatte nur noch Untertemperatur, mein Herz spielte verrückt. Blutdruck rauf und runter, Atemnot, alles, was man sich denken kann. Alle 2 Tage irgendwo beim Arzt oder Notaufnahme, nirgends etwas gefunden. Dann mußte ich feststellen, daß mir bei der Herzkatheteruntersuchung ein nickelhaltiger Verschluß in der Leiste belassen wurde. Ich bin stark nickelallergisch. Nachdem ich die Ärzte zur Rede gestellt hatte, wurde mir im November der Verschluß operativ rausgeholt. Die OP-Wunde heilte und heilte nicht zu. Ich hatte Schmerzen und höllische Stiche, die in mein ganzes Bein stachen. Lt. Ärzten alles in Ordnung. Zwischendurch eiterte die Wunde und ich wurde 2mal mit Antibiotika behandelt, die Wunde ging aber nicht zu. Mein Hausarzt machte dann einen Abstrich und dabei kam MRSE heraus und es wurden auch die Antibiotika die noch wirken angegeben. Dieses sind nur ein paar und richtige Hammerantibiotika, welche eigentlich nur intravenös gegeben werden sollten. Ich bekam an 2 Tagen 1mal intravenös und ca. 3 Tage oral (kann aber lt. Beipackzettel so nicht wirken) Vancomycin. Da ging die Wunde endlich zu. Mir ging es etwas besser, der Knoten in der Leiste wurde kleiner, ging aber auch nicht weg.Kurzdrauf ging es mir permanent wieder schlechter. Nun habe ich einen ganz dicken Knoten in der Leiste, der schmerzt und brennt, Mir geht es richtig richtig schlecht. Mein ganzer Körper ist irgendwie aufgeschwollen und ich werde jeden Tag dicker. Meine Beine sind nicht wiederzuerkennen. Die Oberschenkel total teigig, geschwollen und irgendwie taub, Waden wie aufgeblasen. Mein innerer Körper brennt wie verrückt, vom Unterbauch bis zum Herzen. Ich habe richtig Angst und brauche dringend Hilfe. Mein Hausarzt hat mich schon 3mal notfallmäßig eingewiesen und jedesmal wurde ich wieder nach Hause geschickt. CT wurde im November gemacht, wobei nichts besonderes war und die Gefässe frei waren. Ende Januar wieder ein CT gemacht. nun habe ich Flüssigkeit in der Leiste, deutliche Verkalkungen an der Aorta, im Beckenbereich (wAR VORHER AUCH NICHT), 16 mm Lymphknoten entlang der Bauchspeicheldrüse, Leberzysten, etc. Permanent Untertemperatur, Atemnot, Schwindel, Druck in der Brust, kein Puls mehr am rechten Fuß, alles kalt und geschwollen. Ich merke richtig, wie sich immer etwas aus meiner Leiste löst und im Blutkreislauf verteilt. Das brennt richtig. Der Knoten ist auch in der Grösse variabel, wahrscheinlich so, wie er sich leert. Auch der Einstich vom Herzkatheter verheilt nicht und schmerzt. Ich brauche dringend Hilfe. Ich habe einen per Abstrich aus der noch offen gewesenen OP-Wunde nachgewiesenen Staphyloccocus epidermidis MRSE und keiner hilft mir. Suche dringend Behandler, Diagnostiker etc. (besonders bezüglich Blutkultur (wurde schon im No

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?