Genitalpilz nach Freibad Besuch wegen Wasser, oder nasser Bekleidung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aber wussten Sie, dass Sie sich meist gar nicht im Schwimmbad anstecken? Dass diese Pilze, die sich so explosionsartig in Ihrer Scheide vermehren, meistens schon vorher da sind und Sie sie gar nicht bemerken, weil Ihre ausgeglichene Scheidenflora sie in Schach hält? Diese Pilze lieben eine feucht- warme Umgebung, die Sie ihnen im Sommer in Synthetikunterwäsche, schwitzend, vielleicht noch auf einem Plastikbürostuhl sitzend, bieten. Wenn dann noch gechlortes Wasser im Schwimmbad in die Scheide eindringt, was die guten Scheidenbakterien gar nicht mögen, oder beim Sex das alkalische Sperma den Scheiden-pH-Wert verändert, freuen sich die Pilze.

Lies bitte alles: http://www.netzwerk-frauengesundheit.com/sommerlust-pilzfrust/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Schwimmbädern sollte ein längerer Aufenthalt im Wasser vermieden werden, da der hohe Chlorgehalt das Scheidenmilieu angreifen kann. Nach dem Schwimmen sollte man sich gut abtrocknen und sich schnell vom nassen Badeanzug befreien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du nach dem Schwimmen das nasse Badezeug nicht wechselst, kann es sein das du dich infizierst, denn jeder hat gewisse Pilze auf der Haut und auch in der Scheidenflora. Durch die Unterkühlung durch den nassen Badeanzug, ist die Abwehrkraft runter gesetzt.

Du brauchst nicht auf das Bad verzichten, sonder wechsle das Badezeug.
Um den Pils loszuwerden gehe zum Arzt, erst wenn du ihn wieder los bist gehe wieder schwimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?