Gemüse waschen oder schälen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

EHEC-Keime werden durch Erhitzen (zehn Minuten bei 70° C) abgetötet. Einfrieren reduziert zwar die Keimzahl, tötet aber nicht sämtliche Bakterien ab. Selbes gilt auch für das Waschen: die Keimzahl wird zwar reduziert, keimfrei werden Lebensmittel durch Waschen jedoch nicht. Obst und Gemüse sollten dennoch gründlich gewaschen werden – es gibt auch andere Verunreinigungen (z. B. Schmutz, Steine, Insekten, etc…)

Grundsätzlich gilt, besonderes Augenmerk auf Küchenhygiene zu legen: Rohe Lebensmittel tierischer Herkunft und andere leicht verderbliche Lebensmittel (z. B. Milch und Milcherzeugnisse, Fleisch, Wurstaufschnitt, Feinkostsalate …) sollten stets bei Kühlschranktemperatur gelagert werden. Außerdem sollte Fleisch zur Vermeidung von Kreuzkontaminationen nicht zeitgleich mit anderen, zum Direktverzehr bestimmten Lebensmittel (z. B. Salat) zubereitet werden. Auf keinen Fall jedoch sollten gleichzeitig dieselben Arbeitsgeräte und -flächen benutzt werden.

so die AGES (Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernärhungssicherheit) www.ages.at

Du wirst Obst und Gemüse nie 100% steril bekommen. Wenn du ganz sicher gehen willst, kannst du das Gemüse schälen und kochen. Wichtig ist, alles gründlich zu waschen (unter fließendem Wasser) und die Messer und Brettchen gründlich zu reinigen.

Auf Salat würde ich momentan verzichten, den bekommt man einfach nicht so sauber. Tomaten und Gurken kann man ja kochen.

Wichtig ist auch, sich die Hände zu waschen, damit man auch nach der Vorbereitung des Gemüses nicht an den Händen hat.

Da sich die Bakterien ja außen am Obst und Gemüse befinden, gehst du auf Nummer Sicher, wenn du es schälst. Allerdings hat DieLaura einen sehr guten Hinweis gegeben, das alles nützt nichts, wenn du dir nicht die Hände nach dem Schälen wäschst.

Also ganz auf Gemüse zu verzichten ist glaube ich nicht nötig. Mit schälen ist man natürlich auf der sicheren Seite. Wenn man das Gemüse aber gründlich wäscht, also mit heißem Wasser wäscht und einen rauhen Tuch abputzt,spült man die Keime auch von der Schale. Ich wasche auch alle Obstsorten vor Verzehr gründlich ab, da auch auf Obstschalen verschiedene Keime sitzen können.

Mit Schälen und Kochen bist du auf der sicheren Seite. Tiefgefroren ist nur relativ da es auch dabei an der zuvorigen Zubereitung liegt. Ansonsten finde ich kann man auch bei weiterhin ausgeglichener Ernährung in nächster Zeit auf die potentiellen Gefahrenprodukte verzichten - das dürfte kein Problem sein.

Schälen und kochen ist am sichersten. Tiefgefroren nicht wirklich, da es auch dabei sehr an der Reinigung zuvor liegt. Aber es schadet auch nichts sich weiterhin ausgeglichen zu ernähren und die potentiellen Gefahrenprodukte zur Zeit etwas wegzulassen.

Wie sich gerade herausgestellt hat, sind Gurken aus Spanien sowie anderes Gemüse aus dem Ausland der Überträger von EHEC.

Darauf sollte man momentan definitiv verzichten!

Da hilft wohl auch das Schälen nichts.

Gemüse gut abwaschen und wenn möglich kochen. Wenn sie auf Nummer sicher gehen wollen einfach tk oder Konserven Gemüse verwenden

Lexi77 26.05.2011, 11:15

Ich habe heute morgen im Fernsehen gehört, dass auch tiefkühlen die EHEC-Bakterien nicht abtötet! Die sollen sehr kälteresistent sein. Also bringt tiefkühlen nichts, nur kochen.

0

Was möchtest Du wissen?