Gelenkschmerzen aber keine Diagnose.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Vermutung "Fibromyalgie" hätte ich jetzt auch in den Raum geworfen. Dafür wäre aber der richtige Ansprechpartner der Rheumatologe, nicht der Orthopäde, da Fibromyalgie zum rheumatischen Formenkreis gehört.

Lies Dir doch bitte mal in Ruhe nachfolgenden Link durch:

http://www.meine-gesundheit.de/fibromyalgie

Wenn Du Dich dort wiederfindest, solltest Du den Rheumatologen gezielt auf Fibromyalgie ansprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,

also ich habe was ähnliches, udn auch auf der Suche nach meiner Krankheit... Bei mir wird jetzt nocheinmal ein Bluttest gemacht und Rheumatologe macht einen Check. Danach wird klar sein ob es Fibromyalgie ist, das kann der Rheumathologe festellen. Was gut helfen kann ist Traditionelle Chinesische Medizin und natürlich Physiotherapie, damit man einfach in Bewegung bleibt. hat man bei dir schon mal die Wirbelsäule geröngt oder ein Kernspin gemacht, vllt ist auch ein Nerv eingeklemmt!? Und suche dir einen besseren Orthopäden, wenn du dem nicht vertraust ist das nicht gut.

Also was anderes haben sie bei mir auch nicht gesagt außer einer Bindegewebsschwäche.

Hilft dir vielleicht einwenig

Antonella

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht gibt es einen Rheumatologen, der in Zusammenarbeit mit einem Radiologen eine rheumatoide Arthritis mittels MRT ausschließen kann. Bei unklarem Gesamtbild könnte auch eine Gelenkszintigrafie gemacht werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?