Gelbe/Orange Zunde - Reflux - Pantoprazol 40mg

0 Antworten

Häufiger Wechsel der Protonenpumpeninhibitoren – Auswirkungen?

Hallo,

mein Hausarzt verschreibt mir die Protonenpumpeninhibitoren je nach dem welche gerade am günstigsten sind.

Mal bekomme ich Omeprazol, mal Pantoprazol und da das Budget fast aufgebraucht habe ich jetzt eine Probepackung Esomeprazol direkt in der Praxis bekommen.

Mich würde interessieren, ob ein häufiger Wechsel der Wirkstoffe innerhalb der Wirkstoffgruppe negative Auswirkungen hat oder ob dies zu vernachlässigen sein sollte?

Danke für die Antworten….

...zur Frage

Schluckbeschwerden und gelbe Zunge

Ich habe seit 3 Wochen schluckbeschwerden, der Hausarzt hat mir ein 3-Tage-Antibiotika verschrieben hat aber nicht viel geholfen, danach bekam ich ein 6-Tage-Antibiotika hat auch nichts geholfen! Dann war ich beim HNO-Arzt aber der konnte auch nichts sehen! Jetzt seit zwei Tagen ist meine Zunge gelb, ich weiß nicht ob das damit zu tuen hat! Was kann das sein ??? Und wie soll ich nun weiter mache ? Das schlucken ist soooo nervig!

...zur Frage

Stimmt es, dass Pantoprazol die Aufnahme von Vitaminen hemmt?

Aufgrund einer Refluxkrankheit nehme ich täglich Pantoprazol 20 mg. Nun habe ich - wie gestern beschrieben - Mangelerscheinungen, wie starke Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Gliederschmerzen. Von meinem Apotheker erfuhr ich, dass ich massiven Vitaminmangel haben könnte, da Pantoprazol die Aufnahme speziell von Eisen oder Vitamin B 12 hemmt. Ich soll versuchen, abends zusätzlich ein Eisenpräparat und Vitamin B 12-Tabletten einzunehmen. Sollte das nichts bringen, müsste ich mir privat Aufbauspritzen geben lassen. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht? Warum machen die meisten Ärzte nicht darauf aufmerksam?

...zur Frage

plötzlich starke Magenschmerzen

Seit heute Mittag habe ich auf einmal ziemlich starke, ziehende Magenschmerzen. Ich weiß gar nicht, woher das auf einmal kommt.

Ich weiß, dass ich eine chronische Gastritis und einen Reflux habe und nehme deswegen auch regelmäßig jeden Tag 20 mg Pantoprazol morgens. Außerdem achte ich auch auf meine Ernährung etc.

Gestern gegen abend hatte ich auch zwischendurch mal sehr starke Magenschmerzen, das ging dann relativ schnell auch wieder weg. Diese Nacht bin ich dann mal wach geworden und war pitschnass geschwitzt, bin aber schnell wieder eingeschlafen, hatte aber keine Schmerzen. Heute morgen hatte ich gar keine Probleme.

Ich weiß absolut nicht, wo das jetzt auf einmal herkommen könnte. Ich habe nichts besonderes gemacht oder gegessen und hatte auch keinen Stress. Am WE habe ich sogar richtig schön (in der Sonne) entspannt und lasse es auch heute entspannt angehen, habe heute frei. Keine Ahnung was das ist.

Ich bin mir jetzt gerade nicht sicher, ob ich heute aufgrund der stärkeren Magenschmerzen einfach abends noch einmal 20 mg Pantoprazol nehmen soll.

Mein Arzt hatte mal gesagt, wenn die Symptome schlimmer würden, könnte ich kurzfrsitig mal die Dosis erhöhen. Meint ihr ich kann das auch ohne nochmalige Absprache mit ihm für ein paar Tage machen?

Hat jemand eine Idee, woran es liegen könnte, dass sich das plötzlich wieder so stark verschlechtert?

Danke!

...zur Frage

Refluxkrankheit Barrett Syndrom

Hallo alle zusammen! Seid sechs Jahren leide ich unter einem "Reflux", bei dem mir ebenen zugenommenes Essen wieder fast komplett hochkommt. Es kommen nicht nur ein paar Stückchen Essensreste, sondern flaschenweise! wieder hoch. Das hat mir mein Hausarzt auch nciht geglaubt, bis ich ihm die Bilder geszeigt habe. Vor vier Jahren war ich bei einer 24h PH-Metrie, hatte ein Schluckbreiuntersuchung und vor einem Jahr eine Magenspiegelung, bei der sich auch nichts ergeben hat, außer, dass meine Speiseröhre entzündet war. Schmerzen hatte ich in der ganzen Zeit nie. Schmerzen habe ich erst seid 2 Monaten. Mein Arzt hat mir OMEP verschrieben. Ist ja schön und gut, nur mache ich mir Sorgen, dass meine Speiseröhre von dem jahrelangem "erbrechen" gschädigt sein könnte. An meinen Zähnen sehe ich es schon. Vor der letzten Magenspiegelung vor einem Jahr, wie bereits erwähnt, wurde nur eine Entzündung festgestellt. Nur mache ich mir auf Grund den Schmerzen mehr und mehr Sorgen dahingehen, dass sich ein Barrett Syndrom oder Speiseröhrenkrebs bilden kann. Meine Ärztin meinte, da passiert nichts, da sich die Schleimheut der Speiseröhre gut regenieren kann und hält eine neue Magenspiegelung für nicht notwenig und dass ich eigent. gesund sei und Sodbrennen viele haben. Soll ich mich vorsichtshalber nochmal untersachen und auf eine Magenspielung bestehen? Gruß Benjamin (23)

...zur Frage

Essen bei Entzündung im Magen?

N'abend, hätte mal eine kleine Frage zu einem kleinen Thema, folgends: Sodbrennen mit "Kloß im Hals" und leichter Übelkeit. Hausarzt verschrieb Pantoprazol 40mg, 1Woche, brachte leider nichts. Pantoprazol abgesetzt, Termin beim Gastroenterologe und Medikament gegen die Übelkeit. Gastroenterologe machte eine Gastroskopie, alles gut. Pathologen im Labor stellten eine Entzündung in der Gewebeprobe fest. Es ist nicht in der Speiseröhre, sonder "weiter unten". Wo genau kann ich nicht sagen. Jetzt ist folgendes angeordnet: 2 Wochen (bin bei Tag 5) Pantoprazol 40mg frühs, dannach "Abgewöhnungsphase" und dannach wird geschaut ob es noch da ist (hoffentlich nicht :) ) und dann weiterhin gehandelt. Womit ich mich jetzt rumschlage ist die Ernährung. Da mein leerer Magen immer noch Übersäuert und es mir (Magensäure) "hoch kommt", brauche ich feste Nahrung. Dennoch werden Kartoffeln,reis und brot auf dauer zu verstopfungsquelle nummer 1, und liegen zu schwer im Magen. Jemand eine Idee was ich essen könnte. Außerdem kommen selten Übelkeitsattacken die aber Gott sei Dank genauso schnell wieder verschwinden. Kann das von der Entzündung sein? Eins noch, mir wurde gesagt das wenn Pantoprazol nicht hilft, ich mir auch vom Hausarzt esomeprazol verschreiben soll. Stimmen die erhöhten nebenwirkungs chanchen? Noch eine Frage :) Ich habe oft viel luft im Bauch, jemand eine Idee was ich dagegen machen kann? Außerdem versuche ich täglich Kamillentee zu konsumieren, kann mir das auch helfen? Glutenunvertäglichkeit ist nicht vorhanden. Laktose etc. nicht bekannt Danke im Voraus :))

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?