geht meine periode mal wieder vorbei bin 50 und habe meine periode schon 12 tage

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Schau mal, was ich hier gefunden habe; es scheint mir sehr logisch zu sein:

http://wechseljahre.gesund.org/beschwerden/zyklus-unregelmaessigkeiten.htm

Bei ausfallendem Eisprung wird häufig kein Progesteron gebildet, jedoch ausreichend Östrogen, um die Gebärmutterschleimhaut aufzubauen.

Manchmal erweitern sich die Gefässe in der Schleimhaut. In der Gebärmutterschleimhaut sammelt sich dann im Laufe der Zeit recht viel Blut an.

Irgendwann kann die Schleimhaut nicht mehr aufrecht erhalten werden und es kommt zu einer langen Blutung, die häufig auch sehr stark ist.

Besonders lange und starke Regelblutungen werden "Menorrhagie" genannt. Bei über zehn Tagen auch "Metrorrhagie".

Solche langen Blutungen können sich über viele Wochen hinziehen. Zur Sicherheit sollte man jedoch den Arzt aufsuchen, wenn eine Menstruationsblutung länger als drei bis vier Wochen dauert. Ausser der völlig "normalen" hormonellen Ursache könnten nämlich auch Entzündungen, Myome oder ähnliches lange Blutungen zur Folge haben.

Zum Stillen einer hormonell bedingten langen Blutung kann man Phyto-Progesterone (z.B. Mönchspfeffer, Schafgarbe, Frauenmantel - die beiden letzten einfach pflücken und essen) versuchen. Auch Hirtentäschelkraut kann beim Stillen der Blutung helfen.

Was möchtest Du wissen?