Geht man zum Arzt um zu testen ob man Depressionen hat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Depression und Depression ist nicht dasselbe. Man sagt so leicht "ich bin depressiv", wenn man mal niedergeschlagen ist oder einen leichten Durchhänger hat. Das muss noch keine klinisch relevante Depression sein. Das sollte tatsächlich ein Arzt oder Psychotherapeut (in Deinem Fall Kinder- und Jugendpsychotherapeut) diagnostizieren.

Es ist richtig, in Deinem Alter bewirkt die Hormonumstellung und die schwierige Entwicklungsphase der Pubertät häufig Probleme. Ob die behandlungsbedürftig sind oder noch im "normalen" verkraftbaren Rahmen, kann auch am ehesten ein Fachmann beurteilen - gemeinsam mit Dir selbstverständlich.

Falls Du tatsächlich eine behandlungsbedürftige Depression hast, dürfte es schwierig sein, dagegen vorzugehen, wenn Du nicht darüber reden willst. Dazu solltest Du Dich schon überwinden, sonst kann Dir keiner helfen. Wichtig ist, dass Du dafür tatsächlich eine Vertrauensperson findest. Du solltest auch wissen, dass Therapeuten unter Schweigepflicht stehen - auch gegenüber Deinen Eltern. Vorab kannst du schon einmal versuchen, Selbsthilfeliteratur über Depressionen zu lesen, z.B. von M. Hautzinger. Da gibt es auch Tips, was man selbst tun kann.

Viel Glück!

Die Diagnose kann sowohl ein Arzt (Jugendpsychiater) als auch eine Psychotherapeutin stellen.

Dafür gibt es Fragebögen, Gespräche und ein paar Untersuchungen, um andere Dinge, wie beispielsweise Schilddrüsenunterfunktion, auszuschließen.

Depression, eigentlich ist das Wort falsch, denn bei Depressiven Menschen läuft das Gehirn eigentlich auf Hochtouren! Aber da das menschliche Gehirn nicht einfach so auf über 100% laufen kann, fängt sich meist ein Gedanke ein und der kreist dann. Folge, Niedergeschlagenheit, Traurigkeit usw. , dazu kommt noch das Depressive schlecht schlafen können!

Dagegen gibt es ein ganz einfaches Mittel. Schlafentzug! Bei der Schlaftherapie dürfen Depressive 36, oder 48 Stunden nicht schlafen und dannach nur 4 Stunden oder so! Aber das sozulagen lebenslänglich! Das hört sich schlimm an, aber viele erfolgreiche Menschen, die immer aktiv sind, schlafen auch nur ein paar Stunden!

http://www.spektrum.de/news/wachtherapie-bei-depressionen/1415757

Frage zu Depressionen und Arbeitsunfähigkeit, bitte lesen ! brauche dringend Hilfe !

Guten Tag, Community, ich brauche dringend aussagekräftige Antworten, ich schreibe hier für meine Freundin weil ich ihr helfen möchte, weiß aber nicht wie.

Sie ist seit mehreren Monaten krank geschrieben wegen schwerer Depressionen, sie kann fast den ganzen Tag ihr Bett nicht verlassen, schläft viel und ist immer traurig weil ihr langjähriger Partner letztes Jahr verstorben ist. Sie geht 1x Monat zum Arzt um die AU zu verlängern.

Vor Weihnachten ging es ihr besser und sie wollte nach den Feiertagen wieder zur Arbeit, überraschenderweise hat sich der Zustand verschlechtert bei dem Gedanken dass sie wieder unter Menschen gehen muss, sie hatte einen emotionalen Absturz und weint den ganzen Tag. Ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann. Meine Frage nun:

Wie würde das jetzt weiter laufen, sie würde natürlich mit einem Psychiater sprechen, dafür ist sie bereit, wenn sie jetzt zum Hausarzt geht und er sie zum Psychiater überweist, wie wird das weiter gehen, muss man eine Therapie in einer Tagesklinik machen oder kann man das auch in einer niedergelassenen Praxis machen ?

Wie lange dauert es ungefähr bis man ein Therapieplatz bekommt ?

Wird man bis dahin problemlos krank geschrieben ?

Vielleicht ist hier jemand unter euch der so etwas hinter sich hat.

Danke für's lesen und vielen Dank für Antworten LG

...zur Frage

Krank wegen Psyche?

Hallo zusammen.

Ich habe die Kündigung erhalten und wollte das Arbeitsverhältnis weiter laufen lasse also, nicht krank machen jetzt ist es aber so, das ich von der psyche her sehr labil bin und seit 2 Tagen nur weine und nicht schlafen kann . War dann heute beim Arzt und habe dem alles erzählt weil ich mit meinem Arbeitgeber reden wollte und er mich wie ein Stück Dreck behandelt hat und mir sogar dreist ins Gesicht gelacht hat und durch diesen Vorfall hat sich alles noch verschlimmert.

Ich bin jetzt fürs Wochenende krankgeschrieben und jetzt kommt die eigentlich Frage, kann der Arbeitgeber mir was wenn ich mich noch 4 Wochen krankschreiben lasse wegen der psyche?

Da ich auch zum Psychologen gehen wollte ( wirklich kein Scherz alles!) Und wenn ich Montag eigentlich arbeiten müsste ich mich aber weiterhin krankschreiben lasse, Muss ich dann an dem Tag Bescheid geben persönlich ? Oder kann ich auch eine Nachricht schreiben das ich weiterhin krankgeschrieben bin ?

Weil ich mit Kunden zutun habe und als ich meine Kündigung bekommen habe aus dem nichts, obwohl alles super war musste ich noch 3 Stunden arbeiten und das war der Horror.. wenn man einfach nur immer heulen muss und am zittern ist . Habe auch schon fast 48 Stunden nichts gegessen und wie gesagt nicht geschlafen. Wichtige Fragen!

Danke euch

...zur Frage

Potenzmittel, Angst vorm Artz, Welcher Arzt?

Hallo habe seit längere Zeit wieder eine Freundin. Leider klappt es im Bett nicht. Auch drüber reden und sich Zeit lassen klappt nicht. Zude leide ich noch unter Depressionen. Im Internet habe ich gelesen das dies durchaus daran liegen kann und nicht nur an organischen Schäden. Meine letzte Freundin hatte ich vor den Depressionen, da lief noch alles gut. Ist aber auch schon Jahre her und ich bin dazu noch sehr nervös, vorm ersten Mal nach so langer Zeit. Wollte auch schon zum Arzt aber ich trau mich nicht darüber zu reden. Und wo soll ich hin? Zu meinem Hausarzt oder zu meinem Psyichater? Verschreibt der Psychater auch Potenzmittel, oder was kann mir sonst helfen? Hausarzt ist mir persönlich sympathischer, Psychater kann mir vielleicht besser helfen, weil es anscheinend auch an den Depressionen liegt.

...zur Frage

Schwere depressionen klinik

Hallo,

Ich bin 21 jahre alt und leide seit 2010 ende November an schweren Depressionen. War 2012 Ende Januar in der Psychatrie 7 Wochen lang und ja seit 2 Wochen geht es mir schon wieder so schlecht das ich wieder selbstmord gedanken habe und weiß einfach nicht mehr weiter was mir helfen würde. Frage kann ich nochmal zu meinem Arzt sagen ich brauch eine Einweisung in eine klinik weil es mir schon wieder so schlecht geht? Psychatrie kommt für mich einfach nicht mehr in Frage weil die auf meine Probleme beim letzten Mal auch nicht wirklich eingegangen sind. Hab halt echt schiess das mein arzt sagt er gibt mir keine einweisung mehr für Kliniken. Habe auch bereits mit der Krankenkasse geredet wegen Kliniken und ja bekomme da halt auch erst in 2 Wochen einen Termin. Was meint ihr wenn ich meinem arzt sag das ich nochmal eine Klinik brauche bekomme ich eine einweisung oder versuhct er sich dann raus zu reden das es noch nicht so schlimm wäre? Würde mich freuen wenn ihr mir vielleicht weiterhelfen könntet Und wie lange sind die wartezeiten in einer akut klinik?

...zur Frage

Krankschreiben wegen Depressionen

Hallo, Ich bin 17 Jahre und hab seit etwa 4 Jahren Depressionen mit mehreren Selbstmordversuchen. Ich mache im Moment meine zweite Therapie und nehme Medikamente. Ich gehe in die 11. Klasse und würde eigentlich nächstes Jahr Abitur machen. Ich hab jetzt aber weil ich so viele Fehlstunden habe beschlossen die Stufe zu wiederholen, ich geh aber bis zu den Sommerferien noch weiter in meine alte Stufe das sind etwa noch 2 Monate. Meine eigentliche Frage ist kann ich mich in dieser Zeit für mehrere Wochen krankschreiben lassen da es mir immer schlechter geht und ich oft Angstzustände und panikattacken habe die auch die Schule betreffen. In eine Tagesklinik oder in stationäre Behandlung möchte ich auch nicht gehen da ich extreme Probleme mit neuen Situationen und neuen Menschen habe und mich das nur zusätzlich Belasten würde. Also würde ein Arzt mich für mehrere Wochen wegen der oben genannten Probleme krankschreiben ? Danke schon mal :-)

...zur Frage

Seroquel wechseln gegen welches Medikament

Welches Medikament hat eine ähnliche Wirkungsweise, gegen Depressionen hilft es bei mir.

Ich bekomme immer ein Stimmungstief wenn ich nur minimal reduziere mit dem Arzt.

Er sagt es wäre einzigartig in der Wirkungsweise gegen Depressionen.

Kommt mir jetzt nicht mit einem anderen Neuroleptika, weil die ja alle nicht gegen Depressionen helfen.

Ich habe durch Seroquel sehr zugenommen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?