geht Hornhaut an den Fingern schnell wieder, wenn sie nicht mehr so beansprucht werden?

2 Antworten

Nach einer Woche brauchst du dir noch keine Sorgen wegen der Hornhaut zu machen. So langsam wie sie kommt, so langsam verschwindet sie auch wieder. Aber du hast Glück, dass sich an deinen Fingern Hornhaut gebildet hat. Bei vielen Gitarrespielern klappt das nach Monaten noch nicht! Wie lange deine Hornhaut vorhält, wenn du nicht mehr spielst, kannst du nur aus Erfahrung lernen. Das kann dir hier sicher keiner genau sagen.

wenn du deine hände bisschen in wasser legst,dann kannst du die ab machen(abkratzen).tut nicht weh und schadet auch nicht!

Schnelle Ermüdung

Hallo, mein Name ist Mike. Ich bin 12 Jahre alt und gehe zurzeit in die erste Oberstufe. Seit längerer Zeit habe ich ein Problem und ich weiss nicht, was es sein könnte. Ich habe bereits viel im Internet nachgelesen und gesucht, fand jedoch nirgends eine passende Lösung. Aus diesem Grund wende ich mich nun an dieses Forum und hoffe, dass ihr mir helfen könnt. Mein Problem sieht folgender massen aus. Im Sportunterricht komme ich sehr schnell an meine Grenzen. Bereits bei lockeren Spielen muss ich bereits nach einer kurzen Zeit aufhören und eine Pause machen. Wenn ich dann etwas durchgeatmet habe geht es wieder. In meiner Freizeit verbringe ich sehr viel Zeit Draussen und spiele ab und zu Fussball mit meinen Freunden. Deshalb sollte ich eigentlich schon fit sein. Ich bin auch nicht übergewichtig oder habe sonstige Krankheiten. Ich hatte bisher lediglich ein paar Mal eine Lungenentzündung, diese ging aber meist schnell wieder weg. Falls ihr noch mehr Angaben benötigt, fragt mich einfach. Vielen Dank schon mal im Voraus für eure Hilfe Lg Mike

...zur Frage

Fußballer Verletzung: Soll ich pausieren oder nicht?

Hallo liebe Community, kurz etwas zu mir. Ich bin 14 und spiele seit 7,5 Jahre fußball und darf nun schon seit 2 Jahren Kapitän sein.

Am 13.12.2015 zog ich mir eine Bänderdehnung zu, laut der Ärtzin nicht schlimmes. Ich bekam 3 Wochen eine Schiene und 6 Wochen sportbefreiung. Leider war es nach dem Zeitraum nicht besser und ich hatte beides länger. Bedingt meiner langanhaltenden Probleme habe ich inzwischen das 3. mal eine Überweisung zur Physio. und schon einmal eine Lymphdrainage.

Im Mai war ich bei einem MRT und habe unter anderem die Prognose eines Ganglion und eines Erguss in der Sehnenscheide bekommen.

Und wie ich nunmal bin kam eine Pause nicht in Frage!

Vor 5 Wochen war das letzte Spiel, danach hatte ich 4 Wochen komplett Ruhe, leider hat sich der Zustand verschlechtert): .

Meine Physiotherapeutin rät mir vom Trainingslager nächste woche ab, und 3-4 Wochen sport danach. Als Leidenschaftlicher Fußballer geht sowas natürlich gar nicht!

Sie meinte auch, entweder habe ich Glück und verletzte mich ordentlich, sodass ich operiert werde oder mache danach eine Pause.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll. Lieber auf nummer sicher gehen oder meiner Leidenschaft nachgehen?

Bitte keine Sinnlosen Antworten! -.-

...zur Frage

On-Off-Schmerzen im rechten Handgelenk

Hallo erstmal,

ich habe seit einigen Wochen Schmerzen im rechten Handgelenk.

Zunächst mal zu mir: Ich bin 18 Jahre alt (1,79m groß, 62kg schwer), studiere Informatik und Mathematik und spiele in meiner Freizeit auch gerne Gitarre. Sprich ich benutze meine rechte Hand recht häufig --> Tastatur und Maus für Info, Stift und Papier für Info und Mathe und dann auch noch die Gitarre ;)

Vor einigen Wochen hatte ich urplötzlich Schmerzen im rechten Handgelenk (urplötzlich in dem Sinne, dass ich nichts außergewöhnliches getan hätte, nichts schweres gehoben, die Hand nirgendwo angehauen oder verdreht oder sonstwas). Schmerzen konnte man es eigentlich weniger nennen, eher Schmerzen vermischt mit einem Taubheits-/Müdigkeitsgefühl in der Hand, ich konnte kaum mehr ein Glas heben.

Das hat sich dann nach ein paar Tagen gebessert, ist jetzt aber nie "vollständig" "verheilt". D.h. immer wenn ich etwas schweres hebe oder nachdem ich einige Zeit lang "die Hand belastende" Tätigekeiten gemacht habe (Schreiben, Tippen, Maus bewegen, Gitarre spielen, Abspülen etc.), bekomme ich im Handgelenk (oder auch ein wenig drunter beim Unterarm) so ein Ziehen/teilweise auch Schmerzen.

Ich hab mal ne Zeit lang Voltaren draufgepackt, das hat vielleicht eine Placebo Wirkung gehabt, weil dann ging es 2 Tage lang, allerdings objektiv wohl nicht so viel, weil weg ist der Schmerz jetzt auch nicht.

Nunja, nachdem das jetzt schon einige Wochen lang so geht, spiele ich mit dem Gedanken, zum Arzt zu gehen, aber ich weiß auch nicht so recht, ich meine der Hand fehlt ja nix, ich kann sie ja normal bewegen, nur eben nach einiger Zeit habe ich besagte Beschwerden.

Könnt ihr mir da auch noch ein paar Tipps geben, was könnte das evtl. sein. Bilde ich mir das nur ein?

Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?