Geht eine Unterfunktion der Schilddrüse irgenwann wieder weg?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den meisten Fällen muss die Therapie ein Leben lang durchgeführt werden. Wenn die Therapie genau eingehalten wird, kann man ein völlig normales Leben führen. Weder die Leistungsfähigkeit noch die Lebenserwartung sind eingeschränkt. Unbehandelte Hypothyreosen können nach Jahren unter anderem zu einem erhöhten Cholesterinspiegel und Arteriosklerose führen.

Das kommt ganz darauf an. Wenn Du nur eine leichte Schildrüsenunterfunktion hast, ist es möglich, dass es sich wieder normalisiert. Ich kämpfe seit 20 Jahren und muss die Medikamente mein Leben lang nehmen. Wichtig sind regelmäßige Blutkontrollen!

warum sind diese regelmässigen blutkontrollen wichtig?

0
@8rosinchen

weil die Schilddrüsenwerte kontrolliert werden müssen, um die richtige Dosis festzulegen, die die Schilddrüse braucht um ins Gleichgewicht zu kommen. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Ich musste vor 2 Jahren noch alle 4 Wochen zur Blutentnahme und heute zum Glück nur noch einmal im Quartal.

0

Blutuntersuchung der Schilddrüse zeigt erst Überfunktion, dann Unterfunktion an ohne dass Medikamente genommen wurden - wieso?

Hallo, da wir seit längerer Zeit versuchen schwanger zu werden und es nicht klappt, wurde ich bezgl. der Schilddrüse untersucht. Die erste Blut- Untersuchung zeigte einen TSH Wert unter 0,1 an und meine Ärztin sagte, es weise auf eine Überfunktion hin und schickte mir zur weiteren Diagnostik zum Hausarzt. Die Blutuntersuchung wurde wiederholt und diesmal lag der TSH Wert bei 18 und spräche laut Hausarzt für eine deutliche Unterfunktion. Wie kann das sein? Zwischen beiden Blutabnahmen liegen knapp vier Wochen. Medikamente habe ich zu keiner Zeit genommen. Ich habe nun L- Thyrox Jod für die Unterfunktion verschrieben bekommen. Aber nun bin ich mir unsicher. Die Schilddrüse selbst ist laut Ultraschall unauffällig. Vielen Dank für Antworten!

...zur Frage

Schilddrüsenunterfunktion/Autoimmunkrankheit?!

Hallo,

kann mir mal jemand vielleicht diese Werte erklären: TSH basal 4.75 (0.27-4.20) / freies T3 2.97 (2.0 - 4.4) / freies T4 1.25 (0.93-1.7). Mein Blut wurde im Rahmen eines Rundumchecks abgenommen und ich wurde zur Nuklearmedizin geschickt. Die Nuklearmedizinerin untersuchte meine Schilddrüse mit einem Ultraschall und sagte irgendwas von Autoimmunkrankheit und mein Körper produziere zuviele Leukozyten, eine Schilddrüsenunterfunktion und müsste eventuell Hormone bekommen. Um das zu verifizieren nahm sie mir erneut Blut ab und will mir sagen, ob ich ne Medikation brauchen werde oder nicht. Bin natürlich aufgewühlt, wenn jmd "Autoimmunkrankheit" sagt und gleichzeitig "ob" ich Medikamente brauche, das verstehe ich nicht, braucht man da nicht auf jeden Fall welche!??

...zur Frage

Wie kann man eine leichte Schilddrüsenunterfunktion behandeln?

Ich habe eine leichte Schilddrüsen Unterfunktion und nehme schon lange Jod deswegen. Hormone möchte ich, wenn es sich vermeiden lässt, keine nehmen. Gibt es noch andere Mittel oder Methoden wie ich die Funktion meiner Schilddrüse positiv beeinflussen kann?

...zur Frage

schilddrüsee

brauche eure hilfe,

ich war vor 2 monaten beim arzt es wurde eine schilddrüsenunterfunktion festgestellt. ich sollte l-tyroxin einnehmen habe ich nicht gemacht weil sie abhängig machen. heute musste ich wieder dorthin er meinte das die unterfunktion weg ist und war erstaunt als ich meinte, dass ich die unterfunktion nur mit dem essen von fisch in den griff bekommen habe. jetzige problem, die unterfunktion ist weg, aber die blutwerte zeigten das meine schilddrüse entzündet ist. er wollte mir kein cortison geben weil die ärztegemeinschaft beschlossen hat das, dass cortison schwerwiegende folgen für die patienten haben. und ich fühle mich richtig benebelt als stände ich ständig unter drogen und habe ein druck und würgegefühl im hals auf den ohren und im kopf, mir ist schwindelig und ich aheb auch einen enormen druck auf der nase. außerdem wurde nach langen untersuchungen festgestellt das, dass herzrasen von der schilddrüse kommt. er meinte das wir alle 5 monate die schilddrüse untersuchen werden. aber es gibt keine mittel gegen soetwas. kennt sich jemand aus wie kommt ihr damit klar. ich habe mich von jeden zurückgezogen, weil es mir nicht gut ging und immer noch nicht geht. kennt ihr irgendwelche naturpflanzen die die entzündung beheben. ich meine gegen jegliche arten von entzündungen gibt es mittel, wieso nicht gegen die schilddrüse. was hat sie denn an sich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?