Geht die Sehkraft der Augen eher langsamer oder eher schneller verloren?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du solltest dringend zum Hausarzt gehen und dich überweisen lassen, dann müssen sie dich behandeln und zumindestens untersuchen. Deine Symptome haben nichts mit dem Alterzu tun, sondern mit deinen Augen und sicher einem erhöhtem Augendruck. Du musst etwas unternehmen, so schnell wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke du solltest zum Augenarzt gehen, denn was du beschreibst klingt nach einer ernsthaften Erkrankung des Auges. Es kann doch nicht sein, das dir kein Augenarzt einen Termin gibt, darum rate ich dir, ehe einfach zu einem in die Praxis und lasse dich nicht abweisen.

vielleicht magst du dir auch einen bei www.jameda.de suchen, auf dieser Seite findes du eventuell einen guten Augenarzt, der auch dir einen Termin gibt, ansonsten schalte deine Krankenkasse ein, damit sie sich um einen Termin kümmern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
22.08.2013, 08:35

Die Idee, mal die Krankenkasse auf die Abweisung aufmerksam zu machen, finde ich sehr gut. Habe ich im Moment gar nicht daran gedacht. Ich würde das auf alle Fälle machen. Gerda

3

Hallo, bei Schmerzen hinter den Augen sollte sich das aber unbedingt ein Arzt ansehen. Gibt es denn nur einen Augenarzt in Deiner Nähe? Was Du hier bezügl. Sehvermögen beschreibt, könnte eine ernsthafte Ursache haben. Evtl. entwickelt sich bei Dir grauer Star - das muß behandelt werden. Ich würde an Deiner Stelle alles daran setzen, bei einem Augenarzt vorstellig zu werden. Fahre notfalls ein paar Kilometer, ggf. mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir haben nur zwei Augen! Alles Gute Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist keine übliche altersbedingte Sehverschlechterung wie Altersweitsichtigkeit, sondern höchstwahrscheinlich altersbedingter Grauer Star.

Such dir unbedingt und schnellstmöglich einen Augenarzt, und wenn er noch so weit entfernt ist! Wenn dir deine Sehkraftverminderung noch nicht allzu unangenehm ist, dann muss lediglich die Brille entsprechend (häufig) angepasst werden. Wenn es zu schlimm wird und du kaum noch etwas sehen kannst, dann gibt es eine Operationstechnik, die dir deine Sehkraft wieder zurück gibt.

Aber lass es nicht einfach so auf sich beruhen. Mein Sohn ist kurz nach seiner Geburt erblindet - ich weiß, mit welchen Handicaps er Tag für Tag zu kämpfen hat. Versuche, dir dein Augenlicht zu bewahren ... auch wenn du dafür evt. einen etwas längeren Weg zurücklegen musst. Spreche ggf. auch mit deinem normalen Hausarzt. Evt. kann der dir ja einen Termin bei dem örtlichen Augenarzt besorgen.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von walesca
25.08.2013, 14:43

Du sprichst mir aus der Seele! Gerade mit den Augen sollte man doch besonders sorgsam umgehen und lieber einmal "umsonst" zum Augenarzt gehen als etwas zu versäumen! Die geschädigten Sehzellen kann man nicht wiederherstellen! LG

1

Was möchtest Du wissen?