Gehirnerschütterung 2

2 Antworten

Hallo, aufgrund Deiner Überschrift und der Schilderung Deiner relativ langen Bewusslosigkeit gehe ich davon aus, dass Du eine Gehirnerschütterung 2. Grades hast. Da soll man ruhen!! Kein Fernsehen, keine Tätigkeiten am Rechner - Dein Gehirn - wie der Name schon sagt - wurde stark erschüttert. Wenn Du jetzt nicht Deinem Gehirn Ruhe gönnst, könntest Du bleibende Kopfschmerzen davon tragen. Hier ein Link dazu

http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4del-Hirn-Trauma

Gute Besserung. lg Gerda

Es war eine Gehirnerschütterung. Deswegen ist eine Ruhezeit unbedingt erforderlich. Aber ich denke in deinem Fall müssten einige Tage bis höchstens eine Woche ausreichen, damit du wieder fit bist. Du spürst es doch auch selber, ob dir noch schwindelig wird oder übel. Dann musst du dich noch ein paar Tage länger schonen. Lass es einfach langsam angehen, dann kannst du jede Veränderung sogleich registrieren.

Komische Rote Flecken auf meiner Haut?

Habe diese roten Stellen bei meiner Hüfte auf der Haut entdeckt, jucken nicht, waren vorher aber nie da. Was kann es sein? Was schlimmes? Allergisch bin ich auf nichts. 

Auf einen Hautarzt Termin kann ich monatelang warten.. daher kann mir vielleicht hier jemand sagen, was es sein könnte..

...zur Frage

Wer führt eine Igelleistung im Krankenhaus durch?

Bei einer Wahlleistung also Igelleistung muss ich die ärztliche Behandlung ja selber übernehmen weil das ja die Krankenkassen nicht übernehmen.

Da es ja eine privatärztliche Behandlung ist führt das den eher Chefarzt durch oder können das auch die Oberärzte oder Stationsärzte sein?

...zur Frage

Arzt?

Hallo. Bin vor ca 4 Wochen die Treppe hinunter gefallen, und hab bis dato schlimme Schmerzen an der Kniescheibe Kann manchmal nur humpelnt mich an diesem Bein fortbewegen.

soll ich zum artzt ?

...zur Frage

Gehirnerschütterung oder einfach kleiner Schock?

Hallo, ich habe vorher etwas auf dem Badezimmerboden gesucht. Als ich aufgestanden bin hab ich nicht die offen Schranktür über mir gesehen und mir an der Kante in einem Zug erst die Stirn und dann die Nase gestoßen. An der Stirn ist es kein allzu schlimmer und an der Nase ein etwass tieferer Kratzer. Ich war nicht bewusstlos oder ähnliches sondern die ganze Zeit nach dem Stoß ansprechbar. Anfangs war mir etwas schlecht und ich hatte natürlich Schmerzen, die dann mit Kühlen aber nachließen. Jetzt, ca. zwei Stunden danach fühle ich mich aber immer noch etwas schwindelig und irgendwie abgeschlagen und zittrig. Kopfschmerzen habe ich aber keine, höchstens einen leichten Druck auf den Schläfen. Ist das einfach der Schock der mir nachhängt oder könnte das doch eine Gehirnerschütterung sein? Die Sache ist, dass ich morgen eigentlich eine fünfstündige Zugfahrt vor mir habe und jetzt natürlich die Frage ist, ob ich die antreten kann. Kann es sein, dass mir einfach noch etwas der Schreck in den Knochen sitzt (der Kratzer auf meine Nase hat z.B. anfangs auch stark geblutet und ich kann Blut überhaupt nicht sehen) oder deutet das doch auf eine leichte Gehirnerschütterung hin?

...zur Frage

Was tun bei Gehirnerschütterung?

Hallo liebe User, ich habe mir vor zwei Tagen ganz blöd den Kopf angeschlagen und habe seither starke Kopfschmerzen sowie Schwindel... ich denke mal, dass ich eine Gehirnerschütterung habe. Aber was kann man dagegen tun?? Ich habe schon Ibuprofen genommen, das hilft aber gar nicht! Hat da jemand Tipps??

...zur Frage

Ball gegen den Kopf - Gehirnserschütterung?

Gestern habe ich beim Fußballspiel einen Ball gegen die Wange bekommen, das hat mir auch nichts weiter ausgemacht. Kurz nach dem Spiel (nach dem umziehen usw.) bekam ich Kopfschmerzen, heute morgen ging es wieder. Aber seit heute Nachmittag sind sie wieder stärker. Kann es sein das ich eine Gehirnerschütterung habe? Habe keinerlei Zeichen von Übelkeit, Bewusstseinstörung o.ä. nur starke Kopfschmerzen. Ähnlich wie bei nem Kater nach zuviel Alkohol. (habe aber nix getrunken) hoffe ihr könnt mir weiterhelfen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?