Gehirnerschütterung 2

2 Antworten

Hallo, aufgrund Deiner Überschrift und der Schilderung Deiner relativ langen Bewusslosigkeit gehe ich davon aus, dass Du eine Gehirnerschütterung 2. Grades hast. Da soll man ruhen!! Kein Fernsehen, keine Tätigkeiten am Rechner - Dein Gehirn - wie der Name schon sagt - wurde stark erschüttert. Wenn Du jetzt nicht Deinem Gehirn Ruhe gönnst, könntest Du bleibende Kopfschmerzen davon tragen. Hier ein Link dazu

http://de.wikipedia.org/wiki/Sch%C3%A4del-Hirn-Trauma

Gute Besserung. lg Gerda

Es war eine Gehirnerschütterung. Deswegen ist eine Ruhezeit unbedingt erforderlich. Aber ich denke in deinem Fall müssten einige Tage bis höchstens eine Woche ausreichen, damit du wieder fit bist. Du spürst es doch auch selber, ob dir noch schwindelig wird oder übel. Dann musst du dich noch ein paar Tage länger schonen. Lass es einfach langsam angehen, dann kannst du jede Veränderung sogleich registrieren.

Gehirnerschütterung oder einfach kleiner Schock?

Hallo, ich habe vorher etwas auf dem Badezimmerboden gesucht. Als ich aufgestanden bin hab ich nicht die offen Schranktür über mir gesehen und mir an der Kante in einem Zug erst die Stirn und dann die Nase gestoßen. An der Stirn ist es kein allzu schlimmer und an der Nase ein etwass tieferer Kratzer. Ich war nicht bewusstlos oder ähnliches sondern die ganze Zeit nach dem Stoß ansprechbar. Anfangs war mir etwas schlecht und ich hatte natürlich Schmerzen, die dann mit Kühlen aber nachließen. Jetzt, ca. zwei Stunden danach fühle ich mich aber immer noch etwas schwindelig und irgendwie abgeschlagen und zittrig. Kopfschmerzen habe ich aber keine, höchstens einen leichten Druck auf den Schläfen. Ist das einfach der Schock der mir nachhängt oder könnte das doch eine Gehirnerschütterung sein? Die Sache ist, dass ich morgen eigentlich eine fünfstündige Zugfahrt vor mir habe und jetzt natürlich die Frage ist, ob ich die antreten kann. Kann es sein, dass mir einfach noch etwas der Schreck in den Knochen sitzt (der Kratzer auf meine Nase hat z.B. anfangs auch stark geblutet und ich kann Blut überhaupt nicht sehen) oder deutet das doch auf eine leichte Gehirnerschütterung hin?

...zur Frage

Blitz im Sichtfeld bei starken Aufprall des Schädels?

Liebe Leute,

als ich mich eben hinlegen wollte und mich auf die Matratze schmeissen wollte, habe ich nicht einberechnet, dass ich sehr nah an der Wand des Kopfteils war. Ich habe mir extremst den Hinterkopf an die Wand geschlagen. In dieser Sekunde blitzte auch kurz ein ganz greller, klar strukturierrter Lichtblitz (von oben nach unten) durcha Sichtfeld.

Jetzt kribbelts unterm Schädel und angenehmes kühles Gefühl.

Habe mir noch nie so krass den Kopf geknallt.

Kann eine Gehirnerschütterung Blutungen auslösen?

Und wenn ja, worauf sollte ich die nächsten Stunden diesbszüglich achten?

Kein Drama, aber mein Kopf fühlt sich sehr seltsam an. Druck, Leichtigkeit, Kribbeln, kühl.

Also liebe Grüße und schlaft gut.

...zur Frage

Gehirnerschütterung nach heftigen aufprall?

Ich habe vor 6 Stunden mit meinem Hund gespielt und bin vor im aus Spaß weggerannt.Ich habe mach hinten geguckt und bin mit voller Kraft mit dem Seitenkopf(hinter dem Ohres) gegen die Wand gelaufen.Ich hatte dann kurz ein extrem dröhnen Kopf war aber nicht bewustloß.Ich keine Übelkeit oder so.Mir ist nur extrem Schwindelig aber auch nichts weiter.Und die Stellr hinter dem Ohr tut weh beim Draufdrücken.Kann es sein dass durch die Wucht des Aufpralles direkt auf den Gehörknoch hinterm dem Ohr der Gleichgewichtsinn gestört oder beschädigt ist,weil ja der Lagesinn im Ohr sitzt?

...zur Frage

Kann eine Kissenschlacht schädlich sein?

Hallo, ist vielleicht eine blöde Frage oder auch nicht ich weiß es nicht! Ich hatte gerade eine Kissenschlacht mit meinem Mann und meinen Kindern, es hat Spaß gemacht bis mein Mann mir ein Kissen mit voller Wucht auf den Kopf schlug! (NICHT ernst oder aggressiv gemeint) Sofort danach hatte ich leichte Kopfschmerzen und einen Drück auf dem Kopf der hält sich 30 Minuten später immernoch ! Kann der Schlag mit einem Kissen auf den Kopf schädlich sein? Bzw. eine Gehirnerschütterung oder sonst was? Danke für die Antworten

...zur Frage

Wie kann es zu einem Blutgerinnsel im Kopf kommen?

Meiner Tante ist beim Telefonieren in der Telefonzelle der Hörer aus der Hand gefallen und als sie danach angeln wollte, rutschte ihr linkes Bein weg. Langer Rede kurzes Ende: Sie konnte alleine nicht wieder aufstehen, es musste ein Rettungswagen gerufen werden. Die Rettung kam in letzter Sekunde. Es handelte sich um eine akute Blutung im Gehirn. Wie kann es dazu kommen?

...zur Frage

Kopf gestoßen und starken Druck im Kopf?

Hallo, ich habe mir gestern Nachmittag an einer Kante vom Hängeschrank den Kopf (rechte Seite der Stirn) ziemlich stark angestoßen. Mir wurde kurz etwas schummrig und ich dachte ich kippe um, aber es ging dann wieder. Habe dann gemerkt, dass mir etwas blut an der Seite runterläuft und habe mir kaltes Wasser auf die Stelle gehalten.

Jetzt habe ich immer noch Kopfschmerzen und sehr starken Druck im kopf, vor allem beim bücken ist es kaum auszuhalten. Mir ist aber nicht übel oder so. Kann es trotzdem eine leichte Gehirnerschütterung sein? Habe morgen einen 10 Std Arbeitstag vor mir und habe Angst dass ich den nicht durchhalte. Ich bin mir unsicher ob ich deswegen ins Krankenhaus fahren soll.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?