Gehen Heiserkeit und Schleim im Hals für gewöhnlich langsamer weg ? (viraler Infekt)

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja - das liegt noch im normalen Rahmen. Hat sie denn Medikamente bekommen? Wenn ja, sollte sie diese noch weiterhin benutzen. Ansonsten könnte sie mit Salbei gurgeln. Noch ein wenig Geduld sollte sie aufbringen.


AmyMandy 08.03.2015, 12:37

Sie hatte nur für die erste Woche Antibiotikum genommen (was aber ja unsinn ist, da es ein viraler Infekt ist). Ansonsten hat sie keine anderen Medikamente bekommen. Sie hat außerdem am morgens seit den 2 Wochen einen trockenen Hals. Helfen Emser Salzpastillen gut dagegen?

0

Das kommt darauf an, wie stark die Verschleimung ist. Waehrend einer Erkaeltung (Erkaeltungskrankheiten) sollte man schleimbildende Nahrungsmittel Mal meiden (Getreide- und Milchprodukte) und mehr zu Obst und Gemuese uebergehen. Gute Schleimloeser sind frischgeriebener Meerrettich, zwei- bis dreimal taeglich zwischen den Mahlzeiten 1/2 bis einen gestrichenen Teeloeffel voll und rohe Zwiebeln.


2,5 Wochen für eine Erkältung ist schon relativ lange. In der Regel ist eine Erkältung innerhalb einer Woche abgeklungen. Hat deine Freundin sich denn geschont und zuhause erholt? Oder ist sie Raucherin? Raucher verschleppen einen Husten meist ein bis zwei Wochen, nachdem alle anderen Symptome bereits abgeklungen sind. Gegen die Heiserkeit würde ich dir gelorevoice empfehlen. Hier findest du ein paar Informationen darüber: http://www.gelorevoice.de/de/gelorevoice/aktuelles-neu/ 

Nichtsdestotrotz würde ich deiner Freundin raten, doch mal einen Arzt aufzusuchen. Insbesondere wenn die Symptome auch in der nächsten Woche nicht verschwinden. 2,5 Wochen sich mit einer Erkältung herumzuschlagen ist nicht normal.

Was möchtest Du wissen?