Gehen die Darmzotten zurück, wenn man die Laktose in der Milch nicht verträgt diese aber trinkt?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen BlueWater: Nein!!!! Durch Milch gehen die Zotten nicht zurück. Sprue( Zöliakie ) ist die häufigste Protein ( Eiweiß)intoleranz.Gliadin, die alkohollösliche Fraktion des Gluten, löst die typischen Symtome aus. Die Ursachen der Krankheit sind nicht eindeutig geklärt. Der Verzehr gliadinhaltiger Nahrung führt zu einer Schädigung der Dünndarmmukosa. Entzündungen und Atrophie der Zotten sowie Verlust des Bürstensaums verringern die Absorptionsfläche ganz erheblich. Lactase ( milchzuckerspaltendes Enzym ) wird in den Zotten gebildet. Wenn Lactase fehlt, bleibt der Milchzucker ( Lactose ) im Darm und beginnt zu gären, Wasser zu binden und führt somit zu Durchfall, Blähungen und Bauchschmerzen. Propiere es mal mit Joghurt und Dickmilch. Diese Lebensmittel enthalten weniger Lactose. Alles Gute.

wie ja schon in den anderen antworten steht, hängt die unverträglichkeit damit zusammen, dass man dann die lactose nicht abbauen kann um anschließend die einzelnen bestandteile zu resorbieren. laktose ist ja nicht lebensnotwendig, um die bauchschmerzen und durchfall zu vermeiden wurden schon viele LAKTOSEFREIEN produkte entwickelt. die gibt es mittlerweile schon in einigen supermärkten (z.b. edeka, marktkauf, dm,...)!

Wenn man Milch nicht verträgt, liegt dem meist eine Laktose-Intoleranz zugrunde. Das bedeutet, daß der Körper die Milch nicht richtig verwerten und verstoffwechseln kann. Wenn man sie dann trotzdem trinkt, hat das nicht nur negative Auswirkungen auf die Darmzotten. Dann sollte man lieber auf andere Getränke, z.B. Soja-Milch etc. umsteigen, um seinen Körper nicht unnütz zu belasten. Du wirst sehen, daß es auch ohne Milch geht. Alles Gute für Deine Gesundheit! M.

Vertrage keine Milch, lactosefreie Milch und Soja - was tun?

Liebe Community,

seit neustem muss ich feststellen das mir der Darm probleme macht. Ich reagiere allergisch auf Sojamilch ohne zweifel, aber chinesische sojasauce macht mir keine probleme. Normale Milch lässt meinen Bauch schwer zu schaffen und macht sich bereit für den Ausgang (durchfall + kreislauf wird extrem schwach) nach dem Verzehr von Milch, bei sahne oder quark usw. da ist es schlimmer, bekomme mehr schmerzen und brummt mehr. Lactosefreie Milch ist da deutlich besser.

Warum ich euch Frage, ich war schon nun 4x beim Arzt innerhalb halbes Jahres wegen meinen Bauch. Der Arzt hat gesagt ich soll keine Milchprodukte mehr verzehren + medikament, so ist der letzte Besuch abgelaufen. Als er abgetastet hatte, habe ich gemerkt das der darm von oben bis unten verhärtet ist, einfach dicker und hart.

Ich muss auch sagen, dass ich mal monatelang auf der Haut kratzen musste im Gesicht, ob das zusammenhängt? Nach meines wissen passiert es, wenn der körper nicht mehr anders helfen zu weiß eine Allergie zu zeigen. Abgesehn davon habe ich auch Heuschnupfen.

Ich will wissen was ich offensichtlich nicht vertrage, deshalb möchte ich von euch Unterstützung. Hat jemand sowas ähnliches? Habt ihr ein paar Tipps wie ich herausfinden kann, warum ich diese nette Probleme habe. Hat jemand schon damit Erfahrung gemacht?

Beim nächsten Arztbesuch werde ich eine Überweisung verlangen.

Wofür ist die Soja eigentlich da?

Ich bedanke mich herzlichst für Antworten.

Grüße Milizzy

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?