Frage von Michael96, 82

Gegen Busspiegel gerannt?

Hallo, Gestern nach der Arbeit ist mir was total blödes passiert. Ich hab nach unten geguckt als ich in den Bus eingestiegen bin und bin dabei voll gegen den Außenspiegel des Busses gekommen. Das ganze tat gestern und heute auch noch weh. Wenn ich mich bücke werden die Schmerzen stärker. Ich habe keine schlimmen Schmerzen, übel oder schwindlig war mir auch nicht. Mir tut halt nur die Stelle weh wo ich mich gestoßen habe. Soll ich trotzdem mal zum Arzt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Winherby, 56

Zum Arzt gehen wird vermutlich übertrieben sein.

Aber was nach nur einem Tag bei einer Prellung noch hilft ist Kühlen. Nimm möglichst ein Gel aus dem Kühlschrank, das kann z. B. Voltaren-Gel, Heparin-Gel oder  Doc-Gel sein, aber auch kalte Kyttasalbe.

Zuvor hilft auch Kühlen mit einer Gel-Kompresse, diese aber nicht direkt auf die Haut, sondern ein Zewa dazwischen.

An der Stelle des Anstosses hast Du eine Prellung, d. h. da sind die Blutgefäße erweitert, das erzeugt den typ. Prellungsschmerz, - meist bei Berührung. Wenn Du Dich bückst, drückt logischerweise noch mehr Blut in die geprellten Blutgefäße, dadurch werden die noch mehr gedehnt und daher der verstärkte Schmerz beim Bücken.

Um dies zu mindern hat sich Kühlung bewährt, denn Kälte bewirkt ein Verengen der Gefäße. Aber bitte nicht nur zweimal am Tag mit "Superkalt" kühlen, sondern viel besser ist sanft kühlen und dies dann zeitlich möglichst ausgedehnt. Deshalb das kühlend wirkende Gel aus dem Kühlschrank öfters neu auftragen.

Dabei ist der Wirkstoff des Gels primär garnicht so wichtig, sondern mehr der kühlende Effekt. Daher könntest Du auch einen kalten Klecks Quark dick drauf tupfen. LG und gB, Winherby

Kommentar von Winherby ,

danke für den Stern

Antwort
von dinska, 36

Was glaubst du wieviel mal ich mir schon meinen Kopf gestoßen habe aus Unachtsamkeit. Das tut schon noch eine Weile weh.

Wenn kein Schwindel oder Übelkeit dazu kommt, dann brauchst du nicht zum Arzt gehen.

Die Stelle kannst du kühlen mit einem Eisbeutel oder auch mit Arnika Salbe einreiben, das nimmt den Schmerz und trägt zur Heilung bei. Auch Franzbranntwein oder Panthenolspray kann Linderung bringen.

Antwort
von MarkPo, 30

Ich empfehle dir mal das von einem Arzt überprüfen zu lassen wenn du Schmerzen hast.

Antwort
von evistie, 53

Ich nehme an, Du bist mit Deinem Kopf gegen den Spiegel geraten?

Heute hast Du an der Berührungsstelle vermutlich ein kleines "Hörnchen", welches natürlich schmerzt - aber nach einer Gehirnerschütterung hört sich das nicht gerade an.

Dass der Schmerz stärker wird, wenn Du Dich bückst, ist normal. Kennst Du sicherlich auch von "allgemeinen" Kopfschmerzen schon, diesen Effekt.

Also - so, wie Du das schilderst, würde ich mir keine großen Gedanken machen (außer denen, wo ich bloß mit Augen und Gedanken war, als ich den Spiegel "mitnahm"...) und auch nicht zum Arzt gehen.

Gute Besserung fürs "Hörnchen"!

Kommentar von Michael96 ,

Hallo,

Danke für deine liebe Antwort. Ich habe so gut wie keine Schmerzen mehr. War beim Arzt und der meinte, dass ich EVENTUELL eine mini Gehirnerschütterung habe. Darf ich da morgen wieder Sport treiben, wenn es mir gut geht? Heute war ich eigentlich nur zuhause und hab fern geschaut

Kommentar von evistie ,

Das hättest Du besser Deinen Doc gefragt! Aber Du kannst ja morgen ganz sachte anfangen zu sporteln und dann schaust Du mal, was Dein Kopf dazu sagt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten